Es bahnt sich wohl eine tiefere wirtschaftliche Rezession an

Plancius @, Dienstag, 24.09.2019, 08:37 vor 285 Tagen 8546 Views

Ich bin selbstständig im Bereich SAP Beratung und Entwicklung tätig und habe etliche mittelständische Kunden in den verschiedensten Branchen. Ich bin die letzten 20 Jahre immer mehr als genug ausgelastet gewesen und konnte die Krisenjahre 2003 und 2008/2009 in längerfristigen Projekten in den Branchen Medizin und Energieversorgung überbrücken.

Zur Zeit bahnt sich ein ähnliches Szenario wie 2008 an. Die Anfragen aus den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Automotive und Konsum-, Elektronikherstellern sind praktisch über Nacht eingebrochen und tendieren gegen Null. Nachfragen bei meinen Kunden ergaben, dass deren Umsatz einbricht und der Forecast (bis zu 70%) auch stark sinkend ist. Deshalb wurden vorerst alle Projekte gestoppt und man versucht anfallende Aufgaben mit internen Ressourcen zu stemmen. Erste betriebsbedingte Kündigungen hat es schon gegeben.

Die Branchen Nahrung/Genuss und Medizintechnik/Biotechnologie sind bisher noch nicht von der Eintrübung ihres Geschäfts betroffen.

Vielleicht haben andere hier im Forum ähnliche Erfahrungen gemacht.

Jedenfalls hört sich das alles nicht gut an. Ich vermute mal, dass wir auf dem Weg in eine ernsthafte Rezession sind, die mit Erfahrungen aus der Vergangenheit nicht mehr zu vergleichen ist. Wahrscheinlich schlagen mehrere schwarze Schwäne gleichzeitig zu.

- Die Funktionseliten in Wirtschaft und Politik bestehen im Wesentlichen aus Leichtmatrosen. Ihnen traue ich kein Krisenmanagement mehr zu.
- Die Geldpolitik hat ihre Munition schon verschossen. Noch tiefere Negativzinsen werden verpuffen.
- Die Politik arbeitet erfolgreich am Wegschlagen der wirtschaftlichen Fundamente unseres Landes. Die Funktionseliten der Wirtschaft halten still oder befeuern selbst ihren eigenen Niedergang (Würth und Trigema-Grupp sind bekennende Grünwähler).

Ich glaube, für jeden ist es jetzt angebracht, die bestehende Zeit zu nutzen, das eigene Schiff sturmsicher, und dann die Schotten dicht zu machen.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Auch diesmal wird man versuchen, mittels Regelbruch den Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 24.09.2019, 09:23 vor 285 Tagen @ Plancius 6532 Views

Dottore hatte '08 den GO ausgerufen, weil er nicht damit rechnete, daß alte Regeln einfach so über Bord geworfen werden können. Welche Gesetze weden wohl diesmal gebrochen? Es bleibt spannend. [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Ich vermute, dass Insolvenzverschleppung legalisiert wird

Plancius @, Dienstag, 24.09.2019, 09:39 vor 285 Tagen @ FOX-NEWS 6280 Views

Hallo @Fox-News,

genau das vermute ich auch.
Das größte Risiko geht wohl dieses mal von zombifizierten Firmen (insbesondere auch Banken) aus. Durch die Niedrig- und Negativzinspolitik der letzten 15 Jahre sind ca. 20% der Firmen nicht mehr marktfähig. Bei der nächsten Rezession steht eigentlich deren Insolvenz an. Das kann sich die Politk aber nicht leisten.

Daher vermute ich, wird es eine Lösung ähnlich der Bad Banks geben, um die Bilanz eigentlich insolventer Firmen zu bereinigen und diese Firmen weiter am Markt leben zu lassen.
Ist aber nur eine Vermutung von mir.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Meine Spekulation

Waldläufer @, Dienstag, 24.09.2019, 09:57 vor 285 Tagen @ Plancius 6360 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 24.09.2019, 10:00

Das größte Risiko geht wohl dieses mal von zombifizierten Firmen
(insbesondere auch Banken) aus. Durch die Niedrig- und Negativzinspolitik
der letzten 15 Jahre sind ca. 20% der Firmen nicht mehr marktfähig. Bei
der nächsten Rezession steht eigentlich deren Insolvenz an. Das kann sich
die Politk aber nicht leisten.

Meine Vermutung (Spekulation!), wenn die ganze Welt zusammensteht (ich meine vor allem Russland und China, und die noch genug Dollar unter ihrem Kopfkissen liegen haben, die sie nicht verlieren möchten), dann denke ich, dass es noch genug Tricks gibt.

Wenn diese aber sagen, wir müssen dem Westen doch nicht erst das Geld geben, mit dem sie die Waren bei uns bezahlen...(So wie D. es macht. [[freude]] )
Ab da geht es krachen.

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg

Alle erwarten die Zaubertricks der Zentalbanken ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 24.09.2019, 12:33 vor 284 Tagen @ Plancius 6564 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 24.09.2019, 13:16

..... und der Trick wird sein, keinerlei Tricks mehr zu machen. Man lässt dem Drama freien Lauf.

Allerdings wird etwas installiert, das gerade überall hochgefahren wird und das sind die Grenzen. Die offenen Gesellschaften werden ihre Grenzen schützen, damit aus diesen offenen Gesellschaften niemand weg läuft.

Die altmodischen Staaten werden ihre Grenzen schützen, damit keiner reinkommt.

Es wird von der UN eine 1 jährige weltweite Purge - auch bekannt unter Säuberung ausgerufen, mehr ist dazu nicht nötig.

Dann macht die Deagle Liste auch sinnvolle Angaben.

An einem Beispiel verdeutlicht - durchschnittliches Familien-Einkomen:
Aktuell in D: rund 50k Euro - nach der Purge: 14k
Aktuell in TH: rund 17k Euro - nach der Purge: 17k
also Länder wie TH werden ihren Stand ungefähr beibehalten - abgebaut wird in den Wohlfahrtstaaten und zwar so weit, dass sich arbeiten wieder lohnt.

Das Militär wird sich raus halten und die Infrastruktur schützen(dort wo das Militär primär der Landesverteidigung dient), die danach wieder benötigt wird. Alles andere kann abgeräumt werden, es gibt anschliessend wieder genug aufzubauen und alles wird gut.

In Europa wird sogar schon das neue Personal rekrutiert, die kommen schon jetzt in den Genuss der neuen Infrastruktur - ihren Häusern, wo sie zukünftig wohnen werden. Sie wissen für was sie kämpfen, während die Grünen Khmer die Führung beim White Trash übernehmen und in den vorbereiteten Abgrund führen .... Insgesamt waren dazu 3 Durchgänge nötig. Ich habe mit Absicht die Feind Vokabeln verwendet, das ist kein Zufall.

Ist natürlich nur meine Prognose ....
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Brillante Analyse

MausS @, Irgendwo in Sachsen, Dienstag, 24.09.2019, 15:32 vor 284 Tagen @ NST 4856 Views

Aus meiner Sicht herausragend, weil folgerichtig strategisch zu "Ende" gedacht, und so superkurz wie (zu)treffend
(zumindest nach meinem Dafürhalten) formuliert.

[[top]]

Aus genau diesen genannten Gründen zählen für mich deine Beiträge insgesamt gegenwärtig zu den Trüffeln im Forum.

Danke & beste Grüße

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Zum Auswandern ..... klare Hinweise .....

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 28.09.2019, 04:43 vor 281 Tagen @ NST 1493 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 28.09.2019, 05:05

.... gibt es dazu inzwischen von offizieller thailändischer Seite.

Mit „Medical Visa“ (non-MT), damit die Besucher ein Jahr bleiben können wird ein optimiertes Modell vorgestellt.

Dort können wir auch in Nebensätzen folgendes lesen:
Anutin sagte, dass die Länder, die in der Lage wären, das neue Visum in Anspruch zu nehmen, in erster Linie diejenigen der ersten Welt sein würden, die keine Bedrohung für die nationale Sicherheit oder Infrastruktur Thailands darstellen.

Was hier explizit nur zwischen den Zeilen steht ist, dass auch aus der 1. Welt nur jene erwünscht sind, die es sich leisten können - der klassische Transferleistungsbezieher ist damit nicht gemeint. Ein Thailänder würde so etwas allerdings niemals klar artikulieren, man kann das nur an den bürokratischen Formalien erkennen, welche die Messlatte darstellen.

Weit aus humaner, wenn ich lese, dass du in Australien mit Diabetes Typ 2 - frei nach Eugenik aussortiert wirst .... in TH kannst du immerhin noch das Medical Visa erhalten.

Eine Behandlung mit dem sozialistischen Krankenkassenmodel à la Deutschland, dafür bekommt man in Asien nur ein freundliches grinsen retour - aber keinerlei Leistungen.

Deshalb ist auch schon klar, was passieren wird, wenn die Armutswanderung aus den Sozialstaaten hinaus beginnt - es wird in Ländern wie TH eine Krankenkassenpflicht für eine Jahresverlängerung eingeführt werden - so einfach geht das - man schlägt sie mit den eigenen Waffen.
Gruss

PS: passt gerade zum Thema Bunte Smarties

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ein Diabetes II ist nichts, zu dessen Behandlung man nach Thailand reisen würde

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 28.09.2019, 09:35 vor 281 Tagen @ NST 1267 Views

Was dem Land zu schaffen machen wird, ist der stetig steigende THB. Zusammen mit inflationären Preisen wird das irgendwann auf die Cashcows des Landes, Tourismus + Landwirtschaftsexporte, empfindlich durchschlagen. Da fehlt nur noch eine globale Rezession, und schon wird man sich derlei Rosinenpickerei nicht mehr erlauben.

War klasse im Krisenjahr 2009, da gab es selbst in der High Season Flüge für unter 500 EUR. Die Zeiten kommen wieder ... [[freude]]

Grüße

PS: Langzeit Auslandskrankenversicherungen gibt es bei Hanse Merkur ab €32 je Monat. Wer das nicht stemmen kann, sollte zuhause bleiben.

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Thema war Auswanderung .... mindestens Daueraufenthalt

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 28.09.2019, 13:32 vor 280 Tagen @ FOX-NEWS 1206 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 28.09.2019, 13:53


War klasse im Krisenjahr 2009, da gab es selbst in der High Season Flüge
für unter 500 EUR. Die Zeiten kommen wieder ... [[freude]]

Durch aus möglich. Sehen wir das realistisch und gehen davon aus, es verhält sich ähnlich einer Welle, mit Hoch und Tiefpunkten - ist der Euro im Bereich des Tief. Der nächste Höhepunkt wäre dann wieder in rund 3 Dekaden zu erwarten.

Wer glaubt, dass es dann noch den Euro gibt - und wie ist das dann mit dir?

Wie ich schon einmal sagte, um deine Form der Krankenkasse überhaupt in die Überlegung aufzunehmen, benötigst du einen Wohnsitz in D. Aber ein Flüchtling gibt diesen ja freiwillig auf. Die nächste Frage wäre dann zu klären, ob TH so eine ausländische Kasse noch akzeptieren wird - bei der Jahresverlängerung - es geht ja um die Kriterien einer Duldung und das bestimmen die Thais. Ein weiterer Punkt wäre, du musst dann zuerst einmal bar zahlen - und dann die Rechnung einreichen. Ob die dann zahlen, ist im Augenblick reine Spekulation.

usw. ..... ein Tanz auf dem Vulkan mit steigendem Alter [[top]] hält auf jeden Fall fit. Der Mauerbau befindet sich gerade im Aufbau,da wird noch einiges nachgerüstet - es geht weniger um die aktuellen Gäste, viel mehr jene die in Zukunft gerne kommen würden.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Auswanderer brauchen ein Einwanderungsland ... TH ist dies gerade nicht.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 28.09.2019, 16:35 vor 280 Tagen @ NST 1100 Views

Dafür sind die Hürden viel zu hoch, und auch der Aufenthaltsstatus immer nur temporär. Die Einbürgerung ist bis auf Ausnahmen unmöglich. Die liebsten Ausländer sind die, die möglichst viel Kohle ausgeben, um dann schnellstmöglich wieder die Heimreise anzutreten.

Mir ist bekannt, daß es Investorenvisa und die vielen "Englischlehrer" gibt, die so ihren Lebensunterhalt fristen. Auch hier gilt: Alles nur auf Zeit. Auswanderung ist etwas anderes.

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Das ganze System basiert auf legalisierter Insolvenzverschleppung. Macht sich aber keiner Gedanken darüber. Alle sind insolvent.

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 24.09.2019, 13:14 vor 284 Tagen @ Plancius 5304 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 24.09.2019, 13:50

Hallo @Fox-News,

genau das vermute ich auch.
Das größte Risiko geht wohl dieses mal von zombifizierten Firmen
(insbesondere auch Banken) aus. Durch die Niedrig- und Negativzinspolitik
der letzten 15 Jahre sind ca. 20% der Firmen nicht mehr marktfähig. Bei
der nächsten Rezession steht eigentlich deren Insolvenz an. Das kann sich
die Politk aber nicht leisten.

Was wäre da neu daran? Das ganze System basiert auf organisierter Insolvenzverschleppung. Sobald einer zum Termin nicht leisten kann, musste er zu Beginn unserer Kultur Teile seines Besitzes oder den ganzen Besitz verkaufen.
Das war so, bis irgendeiner im ausgehenden Mittelalter die doppelte Buchführung erfunden hat und die Aktiva. Gab es nämlich vorher nicht. Doppelte Buchführung ist nichts anderes als organisierte Insolvenzverschleppung. Man rechnet sich reich und bekommt deswegen Kredit. Dadurch kann man die Insolvenz abwenden. So geht das schon seit dem Ausgang des Mittelalters; aber nicht vorher. Vorher war es tatsächlich so, dass man entweder bezahlen konnte oder sein Eigentum verkaufen musste.
Seitdem jedoch die Aktiva erfunden wurden, kann man auf sein Eigentum einen Kredit aufnehmen. In Wirklichkeit sind aber alle Unternehmen, die mit Krediten wirtschaften, eigentlich insolvent. Wieso sollte man jedoch jetzt an diesem bewährten System irgendetwas ändern?

Das einzige Problem, das sich ergibt, ist mit der Bewertung der Aktiva. Bereits jetzt ist es aber so, wie man aus den laufenden Insolvenzfällen ersehen kann, dass die Aktiva regelmäßig um den Faktor 10 zu hoch angesetzt wurden, d.h., im Insolvenzfall stellt sich heraus, dass die Aktiva nur etwa zu 10% ihres Buchwertes versilbert werden können. Weiß jeder, stört aber niemanden.

Was spricht also dagegen, den Buchwert todemoon zu treiben? Wie alle glorreichen Ideen stammt auch diese aus den USA und zwar von den Telefongesellschaften. Was hat nun eine Telefongesellschaft für einen Wert? Normalerweise besitzen sie nur ein paar Drähte und seit dem die meisten Telefongespräche über Mobilfunk abgewickelt werden, nicht einmal diese mehr. Da kam irgend ein BWLer auf die Idee: Aber die Telefongesellschaften haben Kunden! Und die machen einen durchschnittlichen Umsatz! Also nehmen wir die Anzahl der Kunden und den Jahresumsatz als Wert der Telefongesellschaft, wie das auch bei Arztpraxen und Apotheken und Einzel- bzw. Doppelhandelsgeschäften üblich ist. Damit haben wir den Unternehmenswert.
Die Summe war aber eher mau. Hoppala, dachte der BWLer: Hören die Kunden etwa alle nach einem Jahr wie auf Verabredung auf zu telefonieren? Natürlich nicht! Also nehmen wir das Alter der Kunden, ihre Restlebenserwartung, wo uns sicher jede Versicherungsgesellschaft gerne Auskunft gibt und multiplizieren das mit dem Jahresumsatz. Und schon haben wir den eigentlichen Wert der Telefongesellschaft. Geht auch beim Immobilienwert von Mietimmobilien.
Das war die Ursache der Finanzkrise 2007/08.

Was sprich eigentlich dagegen, da unsere Politiker niemals originelle Ideen haben, dieses Konzept zu übernehmen und die Aktiva jedes Unternehmens gleichzusetzen mit der Restlebenserwartung seiner Kunden? Und schon muss kein Unternehmen mehr Inso anmelden.

Funktioniert allerdings nur so lange wie wir einen Rechtsstaat haben und der eine längere Lebenserwartung hat als die Einzelindividuen. Wenn der Rechtsstaat verschwindet, dann geht der Wert der Aktiva gegen Null.

Daher vermute ich, wird es eine Lösung ähnlich der Bad Banks geben, um
die Bilanz eigentlich insolventer Firmen zu bereinigen und diese Firmen
weiter am Markt leben zu lassen.
Ist aber nur eine Vermutung von mir.

[[applaus]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Klingt plausibel, danke. (oT)

stokk, Dienstag, 24.09.2019, 13:36 vor 284 Tagen @ Mephistopheles 3812 Views

- kein Text -

Welche Regeln sollen denn noch gebrochen werden?

nereus @, Dienstag, 24.09.2019, 09:55 vor 285 Tagen @ FOX-NEWS 5938 Views

Hallo FOX-NEWS!

Es wurden doch schon nahezu alle Regeln gebrochen?
Was nur noch fehlt, ist das Helikopter-Geld, der Zwangskredit des Staates für den termingerechten Konsum.
Parallel dazu wird der Öko-Faschismus installiert und das bescheuerte Deutschland buhlt einmal mehr um dessen Führerschaft.

Zwar widersprechen sich beide Strategien, denn die eine will die stotternde Schuldenmaschine irgendwie am Laufen halten und die „grünen Khmer“ wollen mit Hilfe einer radikalen De-Industrialisierung den Schuldenreaktor durchbrennen lassen.

Meine Vermutung:
Die Wissenden wissen, daß es dahin geht und daher wird einmal mehr eine ganz große Bühnenshow abgezogen, hinter der am Ende die totale kommunistische Fratze lauert.
Nur läßt sich zur Zeit der rote Dreck schwer verkaufen, deswegen muß zunächst auf Grün um etikettiert werden.
Und da die Geld-Akrobaten alles dafür taten, daß ihre ursprünglich faire Ordnung nachhaltig zerstört und ideologisch verkackt wurde, sickert langsam aber sicher der Orwell-Staat ein, der ewig feuchte Traum der verlogenen Bruderkette.

Wer soll sich denn nach 2 oder 3 Wochen Blackout noch für das freie Unternehmertum begeistern, wo Verantwortung, Weitblick und intellektuelles Vermögen eine Rolle spielen, wenn die Schar der "Merkel Gläubigen" für wenige Wochen den gruseligsten Traum ihres Daseins erleben durften?
Dann kommt endlich die große Zeit der Erlöser!
Die kleine Prophetin des Antichristen ist doch schon da. [[kotz]]

mfG
nereus

Klimawahn verschleiert Massenmigration

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Dienstag, 24.09.2019, 13:37 vor 284 Tagen @ nereus 5184 Views

Es wurden doch schon nahezu alle Regeln gebrochen?
Was nur noch fehlt, ist das Helikopter-Geld, der Zwangskredit des Staates
für den termingerechten Konsum.
Parallel dazu wird der Öko-Faschismus installiert und das bescheuerte
Deutschland buhlt einmal mehr um dessen Führerschaft.

Zwangskredite sind doch dank UN-Migrationspakt gar nicht mehr nötig. Die Masseneinwanderung von etwa 250.000 Konsumenten pro Jahr allein nach Deutschland wird zukünftig für den notwendigen Umsatz bei den Konzernen sorgen (es gibt Leute, die schätzen die jährlichen Aufwendungen des Staates für die Vollalimentierung der Neubürger auf mehr als 50 Mrd. Euro). Der Staat sorgt also per Zwang dafür, dass die Einkommen der Werktätigen auf den Konten der jeweiligen Profiteure (Nahrungsmittel, Wohnen, Bekleidung, Ärzte, Krankenhäuser, Pharma, Wohlfahrt etc.) landet.

Der aktuell auf die Spitze getriebene Klimawahnsinn dient aus meiner Sicht z.T. vor allem der Verschleierung der immer heftiger ausufernden Folgen der Massenmigration. Es knirscht im Gebälk Deutschlands und zwar gewaltig.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Hatte ich vergessen. Stimmt!

nereus @, Dienstag, 24.09.2019, 15:33 vor 284 Tagen @ Otto Lidenbrock 4456 Views

Hallo Otto!

Du schreibst: Zwangskredite sind doch dank UN-Migrationspakt gar nicht mehr nötig. Die Masseneinwanderung von etwa 250.000 Konsumenten pro Jahr allein nach Deutschland wird zukünftig für den notwendigen Umsatz bei den Konzernen sorgen (es gibt Leute, die schätzen die jährlichen Aufwendungen des Staates für die Vollalimentierung der Neubürger auf mehr als 50 Mrd. Euro). Der Staat sorgt also per Zwang dafür, dass die Einkommen der Werktätigen auf den Konten der jeweiligen Profiteure (Nahrungsmittel, Wohnen, Bekleidung, Ärzte, Krankenhäuser, Pharma, Wohlfahrt etc.) landet.

Ja, aber das geht nur so lange gut, wie die Belastungen nicht ausufern.
Der Druck im Kessel ist ja schon vorhanden und wenn die Wirtschaft abkackt, fallen weitere Hunderttausende (Millionen?) in die Geldklemme oder Armutsfalle.

Ich meinte, daß auch der „gemeine Bürger“ einen höheren Überziehungskredit bekommt, denn er dann nach und nach „entschulden“ kann und bei Wohlverhalten sogar teilweise erlassen bekommt.
Was glaubst Du denn, wie wild die Leute Punkte sammeln, wenn sie dabei 3, 6 oder 12 Raten geschenkt kriegen, sofern sie dem Regierungskredit entsprechenden Respekt abnötigen.
Schließlich wird Geld nicht einfach aus dem Fenster geworfen – man soll sich das Vertrauen entsprechend verdienen. [[freude]]

Nehmen wir an, Du und Deine Angehörigen bekommen jeder 10.000 Euronen gutgeschrieben und jeder braucht nur 29,95 € monatlich Rate bei 25 Jahre Laufzeit abstottern.
Einzige Bedingung, die Hälfte der Kohle muß binnen 12 Monaten investiert/konsumiert worden sein, der Rest binnen der nächsten 3 Jahre.
Ratenerlaß gibt es, wenn man sich für Klimaschutz engagiert, kleinere Arbeiten freiwillig übernimmt (Schultoilette reinigen) und aktiv gegen rechts kämpft (z.B. Demoteilnahme).

Da könnten mehrere 100 Milliarden generiert werden .. und ich werde Kreditberater. [[zwinker]]

mfG
nereus

Fazit Markus Krall > 60 % der Vermögen seit 1948 werden vernichtet

tradi @, Dienstag, 24.09.2019, 22:05 vor 284 Tagen @ nereus 3769 Views

Die von ihm prognostizierte Krise wird eine Altersarmut von 40-60 % zur Folge haben.

Zum Abschluss seiner Rede ... 3 Minuten-Kurzfassung

https://www.youtube.com/watch?v=B6fOx7jevaM&t=64m50s

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

Ca. in der Mitte des Beitrages erwähnt er lächelnd den Rohstoff KOBOLD für Batterien

Waldläufer @, Donnerstag, 26.09.2019, 12:25 vor 282 Tagen @ tradi 1954 Views

hier kommt das her:
http://www.pi-news.net/2019/07/annalena-baerbock-und-der-kobold/ [[rofl]]

(Und sowas bestimmt über unsere Zukunft! Und die ist beileibe keine 16 mehr.) [[wut]]

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg

Ex-Notenbanker wiederholen 1-zu-1 Markus Krall

tradi @, Samstag, 05.10.2019, 11:29 vor 273 Tagen @ tradi 858 Views

Da sind ein paar aufgewacht.
Alle Punkte, bis ins Wording, stammen von Markur Krall.

https://www.focus.de/finanzen/boerse/konjunktur/beobachten-krisenmodus-mit-sorge-kurz-v...

Wahrscheinlich wird es jetzt nicht mehr lange gehen, bis unsere bekannte Welt Kopf steht.

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=479485

--
Der Preis der Freiheit ist ewige Wachsamkeit
(Thomas Jefferson)

Genau so war es

sensortimecom @, Dienstag, 24.09.2019, 13:44 vor 284 Tagen @ FOX-NEWS 4824 Views

Icb war damals (2008) einer der Wenigen im DGF, die ihm prophezeit hatten, dass man sich im Notfall um keine Gesetze mehr scheren wird. Auch Elli hatte ich immer davor gewarnt, dass in Zukunft vor lauter Manipulationen und HQ-Trading keine Börsenprognosen (inkl. EW-Analyse) mehr funktionieren. Aber man mochte es einfach nicht wahrhaben <img src=" />

Dottore hatte '08 den GO ausgerufen, weil er nicht damit rechnete, daß
alte Regeln einfach so über Bord geworfen werden können. Welche Gesetze
weden wohl diesmal gebrochen? Es bleibt spannend. [[top]]

Grüße

Im Grunde vollkommen normal. Damit Recht und Gesetzt für Ordnung sorgen können braucht es Ordnung?!

trosinette @, Dienstag, 24.09.2019, 14:36 vor 284 Tagen @ sensortimecom 4262 Views

Guten Tag,

sich im Notfall um keine Gesetze mehr scheren wird.

Wenn ich mit einem offenen Schienbeinbruch, ob nun selbstverschuldet oder unverschuldet, auf der Autobahnauffahrt liegt, erwarte ich auch nicht, dass sich die Feuerwehr an die StVO hält.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Gute Erinnerung.............

ottoasta @, Dienstag, 24.09.2019, 15:07 vor 284 Tagen @ sensortimecom 4344 Views

.....

Dottore hatte '08 den GO ausgerufen, weil er nicht damit rechnete, daß
alte Regeln einfach so über Bord geworfen werden können. Welche

Gesetze

weden wohl diesmal gebrochen? Es bleibt spannend. [[top]]

**

an damals: Nachdem @dottore damals noch sehr gesetzesgläubig war, habe ich im Forum öfter darauf hingewiesen, dass sich 'der Staat' einen feuchten Dreck um irgendwelche Gesetze schert!
Die werden alles tun um um die 'Sache' bis zum bitteren Ende laufen zu lassen.

Nun, wenn man sich nur den kleinen Ausschnitt bezüglich EZB Ankäufe ansieht:

@dottores gebrauchte Unterhosen sind ja schon angekauft worden (sinnbildlich!)

Unsere 'Oberen' werden solange nicht aufgeben bis sich ein Putsch bildet, entweder steht das Volk auf (unwahrscheinlich bei den Deutschen) oder ein Teil der Armee mit Polizei wird in Berlin aufräumen.

Wobei, so denke ich, wird das die USA unter Trump (!) nicht schrecken!
Vielleicht hilft der auch um die Grünen und Konsorten davonzujagen.

Was würde Putin tun?
Das Besatzungsstatut gilt ja noch, also könnte seine Armee in Ostdeutschland einmarschieren!

Ich denke, lieber ein Ende mit Schrecken als dass sich die heutige Politik noch jahrelang hinzieht und das deutsche Volk endgültig dahinsiecht.

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

Wieso unwahrscheinlich?

trosinette @, Dienstag, 24.09.2019, 15:29 vor 284 Tagen @ ottoasta 4086 Views

Guten Tag,

entweder steht das Volk auf (unwahrscheinlich bei den Deutschen)

Das deutsche Volk in der DDR ist 1989 auch aufgestanden, hat sich an der tiefhängenden Decke die Rübe gestoßen und ist ohnmächtig zu Boden gesunken. Aufstehen ist nicht schwer, stehenbleiben dagegen sehr.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

zu: "Das deutsche Volk in der DDR ist 1989 auch aufgestanden" immer wieder hörenswert: die Plünderlandverschwörung (Link)

rahim @, Mittwoch, 25.09.2019, 11:17 vor 283 Tagen @ trosinette 2613 Views

Das deutsche Volk in der DDR ist 1989 auch aufgestanden, hat sich an der
tiefhängenden Decke die Rübe gestoßen und ist ohnmächtig zu Boden
gesunken. Aufstehen ist nicht schwer, stehenbleiben dagegen sehr.

Die Plünderlandverschwörung

--
Die Angst vor einer Zukunft, die wir fürchten, können wir nur überwinden durch die Bilder einer Zukunft, die wir wollen.
(Wilhelm Ernst Barkhoff, Gründer der GLS-Bank)

Was die Sieger können, können die Verlierer auch.

trosinette @, Mittwoch, 25.09.2019, 13:51 vor 283 Tagen @ rahim 2434 Views

Guten Tag,

Das deutsche Volk in der DDR ist 1989 auch aufgestanden, hat sich an der
tiefhängenden Decke die Rübe gestoßen und ist ohnmächtig zu Boden
gesunken. Aufstehen ist nicht schwer, stehenbleiben dagegen sehr.

Die
Plünderlandverschwörung

ich klicke hier fast nie YouTube Filmchen an. Und ich habe jetzt auch keinen Bock mir über diese Verschwörung Gedanken zu machen.

Nur soviel. Nicht nur die Sieger können sich die Geschichte hinbiegen wie es ihnen genehm ist, das können wir Verlierer auch. Der einzige Unterschied ist die Wirkmächtigkeit der Geschichtsschreibung. Die ist bei uns Verlieren ehr gering, sonst wären sie ja auch nicht die Verlierer.

Mit freundlichen Grüßen
Schneider

Sämtliche Gesetze sind nicht mehr wert als gerolltes Papier vierlagig

Tempranillo @, Dienstag, 24.09.2019, 17:03 vor 284 Tagen @ ottoasta 3817 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 24.09.2019, 17:06

Hallo Otto,

an damals: Nachdem @dottore damals noch sehr gesetzesgläubig war, habe
ich im Forum öfter darauf hingewiesen, dass sich 'der Staat' einen
feuchten Dreck um irgendwelche Gesetze schert!

[[top]] [[top]] [[top]]

Ich darf Deine so richtige Aussage mit einem Beispiel aus dem benachbarten Ausland ergänzen.

Alain Sorals E&R wurde von Seiten der BNP Paribas das Konto gekündigt, obwohl in Artikel L. 312-1 des monetären und finanziellen Gesetzbuchs jedem Bürger das Recht auf ein Konto gegeben wurde.

2017 hat die Postbank das Konto E&Rs gekündigt, anschließend Facebook den Account. Im gleichen Jahr wurde die Haftpflichtversicherung gekündigt (assurance responsabilité civile). 2018 erfolgte die Blockade durch Paypal und Stripe sowie Youtube (inzwischen wieder aufgehoben, aber für wie lange?).

Im Moment hat die wichtigste Internetseite Frankreichs kein Bankkonto mehr. Rechtsanwalt Viguier wird daraus die entsprechenden Konsequenzen ziehen.

Wer Alexis de Tocquevilles *Über die Demokratie in Amerika* (Paris, 1835) gelesen hat, wußte wie der Staat reagieren wird, sobald er es mit ernsthafter Opposition zu tun bekommt.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).

Als man WikiLeaks den Geldhahn zudrehte,

Echo @, Dienstag, 24.09.2019, 20:31 vor 284 Tagen @ Tempranillo 3336 Views

sind die auf Bitcoin umgesattelt. Eine nachhaltig gute Entscheidung, wie sich später herausstellen sollte [[top]]

Zum zahlen und bezahlen lassen taugen auch andere Coins. Es gibt gar einen Dollar-Stablecoin namens DAI. Oder das NANO Netzwerk ist auch ganz zeitgemäß und sogar gebührenfrei.

Warren Buffett

SevenSamurai @, Dienstag, 24.09.2019, 16:17 vor 284 Tagen @ sensortimecom 4251 Views

Icb war damals (2008) einer der Wenigen im DGF, die ihm prophezeit hatten,
dass man sich im Notfall um keine Gesetze mehr scheren wird. Auch Elli
hatte ich immer davor gewarnt, dass in Zukunft vor lauter Manipulationen
und HQ-Trading keine Börsenprognosen (inkl. EW-Analyse) mehr
funktionieren.

Warren Buffett hatte 2009 empfohlen, US-Aktien zu kaufen. ER lag goldrichtig mit dieser Empfehlung. Natürlich hat der KLEINE Mann davon nicht profitiert. Zum Teil aber auch, weil er zu ängstlich war. (Und auch vom QE nicht profitieren konnte, so wie es Warren Buffett getan hat.)

--
It's a big club, and you ain't in it.

Alte Boersenweisheit

CalBaer @, Dienstag, 24.09.2019, 17:35 vor 284 Tagen @ SevenSamurai 3879 Views

"For every winner there must be a loser"

Die Indizes haben sich seit 2009 zwar mehr als vervierfacht. Damit man aber wirklich davon profitieren kann, muss man auch an andere verkauft haben, denn langfristig werden sich die Bewertungen immer an der Wirtschaftsleistung orientieren, und die hat sich in diesem Zeitraum nun mal nicht vervierfacht. Dass alle wie Buffett gewinnen koennen, funktioniert schon mal rein mathematisch nicht. Es muss immer Verlierer geben, die Verluste machen, also diejenigen die 2009 mit Verlust verkauft haben oder jetzt kaufen und dann wieder mit Verlust verkaufen, damit Buffett wieder billig einsteigen kann. Was man in der Presse oefters liest, dass alle ja reich werden koennten wie Buffett, indem sie es ihm gleich tun, ist nicht nur dumm, sondern unverschaemt.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Auch Buffet ist nicht reich. Das bildet er sich nur ein.

Mephistopheles @, Datschiburg, Dienstag, 24.09.2019, 18:24 vor 284 Tagen @ CalBaer 3697 Views

Was man in der Presse oefters liest,

dass alle ja reich werden koennten wie Buffett, indem sie es ihm gleich
tun, ist nicht nur dumm, sondern unverschaemt.

In Wirklichkeit ist er nur reich wie ein Kettenhund, dem sein Herrchen einen extragroßen Knochen vorgeworfen hat. In Wahrheit ist er total abhängig von der Existenz des Rechtsstaates, in dem er Bürger ist. Zerfällt dieser Rechtsstaat oder ändert er sich drastisch, wie in der Geschichte des öfteren vorgekommen, [img]data:image/jpeg;base64,/9j/4AAQSkZJRgABAQAAAQABAAD/2wCEAAkGBxMTEhUTExMWFhUXGR8aGRgXGR4fGhobHR4aGh0fGxgdHygiGhomGx4bITEhJykrLi4uICIzODMtNygtLisBCgoKDg0OGxAQGy0lICUtLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLS0tLf/AABEIAJsBRQMBIgACEQEDEQH/xAAbAAACAwEBAQAAAAAAAAAAAAAEBQIDBgEAB//EAEMQAAIBAgQDBgQEBQIDBwUAAAECEQMhAAQSMQVBUQYTImFxgTKRsfAUQqHBI1Ji0eEz8QcVcyQ0Q2NygqIlkpOywv/EABgBAAMBAQAAAAAAAAAAAAAAAAABAgME/8QAKBEAAgICAQQABgMBAAAAAAAAAAECERIhMQMTQVEiMkJhcYGxwfAj/9oADAMBAAIRAxEAPwDZVHJHnz3x5Gnn5R974868h1m/0x4LBmMZIZPXbzHMnl/fFeikTLqhJgAlQZva+JtR268vvzxWSdhMxy3++uLEAdoOGnTrpaixIUqIKwBbccsQyfCikNVbWTDCYhT6AxPnhzTDEGVvb9f3xFl3Fhy+42whgzjUOcX9vP1nAzZeI9juZ+9sHNREAhhO/wCuIBdI/m6g3n3wCAGMGCMQFJTy+VvfBNYi/gA+9rny/XHVOmwW/X2wmFC3uyCOk+X3GDKa7ff02xKooJuBP354to0o85+/lhIdHYiLjby9/TFqVLRY/cYtNJdPn7z7/PEVgKbkwPp5RiqA6Wj3Ht54AbM+AsObEz5Tb08IGJZ2sVV/S3qbAfPFFOiYtddhP36Ya5Jb0D5ptUML+fyGDMnDQOh+eKhlxIvPPlhnkcttvY/L9MMlGe4osCuPI/8A9H2sdtsZPtDkSKOXrb6wyE9Ctx+hPyONtx1AK2ZFo0CfXQBhdn8iX4MWtKOXG1gGKn0ME44k/i/Z2fSDdjasd8v/AJSmB5ON+u+DeMIPx9rDXS23ghRYcsLOx1S1aB/4BPmYZT1w74whHEKcbnumsPOPUbYVf9B38Jq69OGLLtMGwv8AfXzxWmZPPn974KzlOZ5Tf+3lgdqcHlE+3yGOzRybL6VYatJ5nFz+tp2Hz3nC5jA2vNpN/a3vg3KtrAJ63vz+WJaNIstajPsPuccKemw9euOrVsOn39++IFpjlbCRQPzIsCLfZxxmidyI6+mLKVIeK9xA8ov92xw07RvbphDKEYE+Vr9eWDVSDexmIHLFC0ItHra3liwjrO/yA64EgJlLzG/7YrDnna/y5364v6jEaKg3nfcen+MOgKxTkBjHS3KPL/GLWp+UjT03jYD9MXrloUqedxPM23wWkAAyIjfYffnikhNmUzucfZQgEcyTv06Y9S4pps9MwIkqbffviHGKCmoVQ6lURI5bWnmOU+eBstkGm0C0kybeuN+3E5s5WO8rxSkbEkSdiDfDFHUiQRc+t8IFyVSIOgi+w9Bt0xcpdQYi3I+h2xHbL7nsTdrM4FdVUbTMe2OYW9oKbO4Jgb236Y7h4IlzZrGX67jfEtMb7Tgk5bqefXf32xH8Pb6fftjns0opaPh+/uMUALeDfyxyrS0nUB8ztsPQTGBNLTIwn1EUoMIKg3O/39++Oiw/cDF6UiY6Ri9aMR540sigaks2vjxpiJvFvbFxSOe3zx4pAJ98NsEB1KflMnnt/fHEowR5T7/Z54IAGqSfu2JrSEyrHc8vXEWVQOtLmR/n5Y6tDYcuXS2DKdDaeZP9/bHXSImZA+98AwPMC8ff3/fFaDkR9/cfPBdWjaSPs9YxWqj394wN7FQG+W1ELAgXM/Ifrf2OImidrxJnBtOBLc2giOgsP0k++L1pmD5XnAmJoWrlyGt8P1wwoHb1j1xwwNzi6jufI/vzw8gxMx2op+PNG/8Apj2Ef4wy4Rle84b3f89Nx7kt++Ae1B8WZPPQPfw7/TDTssIytHadM/Mzjjl/Z0r5TB9gBJcdcs4PQQV+WNBxvMAZinUIg92mzbQxg6ouMIuxdPTmKy38KVVjnYjf5Yb9rlgKQRBoADyicVL5wXBuM+omTfYz7f5xyqo26ffyxymS1Om/9CEnrKj98SRL+Y/XHYcpQtAt7mcF5bKaVg9Te2OVKhS+8dPvfBViAdwRIthSZUSkURY8uf3974hWp2BHIfcjnggubfr/AIxA0+vTElAy1OfKL8r7Y4iCRe3MTvbkRjmgnmNp9PLFmWW59OlueEUW0XBPOeR/bHqgvJO3ID232xIiLxf9N/LEK1ieYPLFCstWipkgb9eXW2BzmGVvCBY87zPLf0xwMw2PM2xXTpMfiMnf0xSE2erNrAYiCLwZg7z5jyGK1ogrpvtPrzuD97YP7mRHKN/P0xW1AarDYRfbGpk9g9CiInqP2gnr5e2L1RYPoPv0xY1ON/5fp0OJd2biL/YwWKiirqBJBny5YHViB4gJ23PzwwrgjlP78sV0KUkTy5emEmOrMjx3KNqB6+cdMew07RUfGpDEW+mPYjIeA9Ki/ra2OKsiw58/vfFwHXr9++K2W8STjnNUCV6IaTH9/wDGBhk2+n6f74aMnKOuO+k/fphNLkaYKcvb79OeJrRgXj+3OfLrgoxF74T9rcrWq5Y0aAJasyoSCBpTdiSdgQNP/uxaJZnc/wBvMqGIpI9YDd/hQ3g6ZEt1mIOB8l24Stm6WVp5Z4e2pmGrYmQokRYzfGVyeWh6tLQymmWWAbMynSYciFgyZN9rdH/Yzs/OfpOagJo0+8YACCW1UyoIbkbzA9LzgvdDx1Zu62XOoDaD5/f98eopJB5SZGDayg+x64iKcffTAyUeo2F/vliNVZj73xIi/P8AbHtBG1xgRQO9G1vQDA2YpGAkE6hf0G59Nh64abKCeQ9zPIfpioUN2YeIj5AbAel/ecJ7ApWgByi3+bY7UAAJvi5mIBtOOMzGYjDsVC5udj9+mLaSElfPFho7zB54tyimdpvgHRke0w8eZDclAEW/KPnubHDfssn/AGej00/v6YU9pFk5k7XI/wDtAHyth52bSMtRHLSDPrfHNI18Hz/sis52rb4lrfWb88Oe2NI/wwdjQj6/7YE7IIRnqgm8VhccpP7xg7tof9Fbf6W3PfFP5gXBq+zbA5PLkCR3SD5AAzO9xhkQBtczfCfsF/3CkCbqWHp4jbDx9/f++OpMwfJQ1HVMffpi7KrpVRB25mcVNUKsixAYkk/7WwQyzA6Gd79eX0wrBI5oj64i+1r/AH+uOtT/ANoxEU5iLc7fe2AZSd/b6nF1JLeWJGjt6YuSjh0AKaYEn6ffXEcxSmN5wtbtnkQxptU0kGDKkC03npYjDjL16VUaqbq69VIIv6YaYNFQSP3x78LEQfn54NK+RxS1VBu6iTzYXw7QqJiiInnG+INQvJxatVTs6H0IxY6/ph5WTRRo9j9fbHRSv63xdoxJR/vh2FA9el0979MDKum/Xf3/ANsG1GESfLFTp9/frhMFoz3aGqAUk8j+2PYF48t12Nj9cexlRpY74ZmjVoo5jVsY2JFp9DGCK1EkWMHAHZ2kEouQD8beEEzYAAXxSmdq1AT418gth7kSfXGLetlqNt0NMvRKzLFievL0xYwjCHiearIhIaqTsIAIkm02jpgzL8YBpA1QQwiYB8RImRG3ocNSVA4tB1NJBHliWbzSUULuTAiANyeQA6nEMlmUqLrSSu0mxtgHtRXUUkDtANQGZj4ZbfpbFLiyGt0ZvilR83XLldNNFCorWY+K7SYAYkm23nzwLljWoVazUGUHuQXEQxAYgwXJhgB6WvywZkqdHO0mGYQVGpOyAg7gwwgjlfpywPxzLsoqNTAZmpdyQdmWQATJuw38/LB5sd6oO4T2qHeqjt3yOAEqKoFQEmNLgWN+Y6c8aXL8TosCdWkqxUgxM2PKZEEY+aL2fr1dX4dllAA9MQDcEEoduQEec88OqXZjNqi+BCxuf4zrc3OoR1PKcNt+BKKfJsK3E6KjUaq6Z3Fzf+kYzvEe2JNULQkqLWSSx6X5noLgb+V2W4AQAc04afho0iQrHzNi3XkBzw54VwalRhhTUVDckbAm5CT8IvFgLYnZSxQXQQwHqfFEx+VfQdfMzi59hztvjpIge89MeJxZANUbl5DHo3vyuMeZLgz67Ri1qfz++mAYIRJNsE0eeKSu8W2vghRhoGYnj8Gnmj/VU+eo/ftjRcEAFChz/hr9AcZ3i5mlmbW1P+r4e9np7igBBimv0EY5G9GxiOzFYJnnZpMmsIW5+I/5wX2kzSVloVKZlTRMW56tJHzkf74o4HTH/MKt4GuqP/kZ29DjN9m2cPWo/lQsY6GYPnyHyxo1exI+m/8ADKsGybLaVqG3qqnb1n5Y1LDnOMJ/wrrg/iVtHga235xPrjdMBPv9/vjZPRk1sk5FvX52jFZa45X3xJd/Kcc0wdt5w7CjtPecWGwnaBisiB5YhTqs62hF2n4ifQbARe84dioQ57tzlqRIYPIOnYCbxNzZfMj9MZXtL2trZkOlGmyIgPiZiO8llChRAOv4rX2367rO5enRTVToLUZAGMwG0k+IhiInyttFsL6dRRWrVswAgIUKGgaV/LI5NfEt1yXFJ8GRynZimMouYFJ61d/AVqsoCSdJaBvF9z9Mans/l8nlKYkKKou4W+g2JFhAi0zhZnONUqGqlUkMaf8ACcgvrAJ0aqZghjPpsbYW8F4RmKtYVNDlHBWo1UESpG8tDXtcX36RhJtluuDScU4+QxipQ020pJLdPgiSZ9P7k5bhVfMKGr1DSE2RFAaOpMnTPT54e0MrSpgLTpooFgQL/PfBAe+GoLyTnrSM3x9Dk8q7irWqkwoViurxNHhYKCInnIti7sPxBq1Al2XXIlQRK+FR4gPhJIJi2+Mf2k4kK+cNNWLI7BYYNNMjwytxNzPPfrtp6tCpRzVJ/wCCtM0wKmidVRvCsGbEyfCbHlzwk92HimaonliLHHlNscONLM6OFQZvitxzxOYtisi98FhRle0ieJLRY7e2PYn2mPiTbY/tj2IsdE+zmfAY0ifjJZSQQZ8MjzvfBodEQVXmFUAgC3S46yd8Z5nFIow1QGkQRNhIg6SBzv0nGgTLirSCsTDgfCYg77wPpjKNmkkiniZU0i6iGqaJm3MR5CBgDLEGYvJ3noBy625YP4nl4oqsE6dyegmJ5Tb9cLctTBNNZIB3gxO9p5cp98NghzwvP0xTUagtto8z0EdcZ7trm2BU0XmKbeHYrBu3iEMNhhx+GUBnAcBJkd5pGkcxyCgCcZ/M5OnmK3d09XeOIYyzinTvJYkSDyCnmcJZDqPIu7MUH7mq8d2z+MbhTpmWA5KTb0OHucokqomC4gN0axAJ87jF/aOnTy/dADSndvSux5gBRc9QPlgLhnEFq01pvA2APRlMEEeuLr2ZP7F3AKvd56ohsKoMHzBkfMSPWMavO5gU0BKyZCqouWY7Af35QTyx8tz/AGiUZvLVxB0/FE8mII9IOHGf4zWbiSvrZKFLTrQ76HYJ4l5EsQTN1HvgboKs3OSy7fE5Bc7xso/lXovnz39LGcDc6f78t8QrZ1UIDGOc+Xn0GEWcUs5LGzyRHLp7xjNzx4GN24mgI3II5b7wbdBvginVV1Dq1gPlzv0tjLplKrgMh0i289POL4sr0qlGiz00LHwjTqib7kRBE+98JdR+QSsf1uIU1YKQYPO0D9Z/TEKnE6Y67bxA+4xn6ma/EoCKbI35kcQFveeo8+mGOXpCSAykj41EWPTTeLe/zw+5IK9hSZpWuCN4uI8puNvriVPPJqgOs7b8xaPrvjI5g6nfSRvs1wQJkXuOv3GL6GWuRcmd+nofK+F3WPRVnAXo5iD+YnyuwjyHLD/gaxSogfyD6eWMzXTTkqlpJcf/ALTONNwEfwaIJuEUn5Wxk+DXwY/g4/7c/wD1KvsdTdLYznBiRnc1z8TyNvznGk4ah/HsP/NqfV/PqcZnICM/mVJ/NU5c9fvjf3+CfRq/+HebCV8wIJlCQP8A0Nz5DfG3Xiy7MNN4NxblfHz/ALL1NOcKmwdXXpvDjff4caivw8iQdjzAG/K/piJTaehNbHea4kKZhkY3OxHLYzPPpiyhxVDIbwQJ6jz9Tf6Yz4y4GnVUYgGwJ67jEeJZ002FGmhd9zFkSbgs22uBI6YpdSV2LFMP4rx3ulLMyavyUxck/l1c5J5CMLuxmefMZiozAgIIAuJZp1Eg8xCrHKMD08mKU1W8TqpYR8KkDfkWPmcajglCilJHTfTBN5dtyd7k9emNOm7YSpLRPNwUebB5B6xt+mMjm+M6WAVWq5goEQwIVlm/9TRziAedsM+0meZnpUVMGodNjsNyfZZ/TEv+XJSMIpZmF2N2Nzu0beVhg6kkhR4COy3CDRBqVoNdtwTJQXO+5YzJOHWZzYQEk3ESBv8ALGTcspOgyRyIttJ9PXBfc95BDxsTpuDO8ep54y7zHiuR5RztNphh8QEbX5b4vNQTbry+mEjaCC1NgdDFSFIJBG6sN59cc4ZmoVjAI1bCx9vnvil1nwwoF7UzQqUq9Gmhbxal03YkDxTbYAj32OCOGZBqrrXYKir8KkTUMHfVMBdQ6SQOU4F4pxHXoLKQVmIPmJEmJHLbDDK8adkANOCLGOW8Ag9Y3wZxbst6gq5HjNAYnkJMCf0xBM2hMA7/AKk8vXywkSiRJZ21E7rsDtAj6YEzeXQEgj4jNzNxf2PPD7jMqNJUdZHi329o/wBsdI5+eMrVd1/g94CXUsoPQETebek8jihXdWBNvFN7CRFzPtie57RWIV2pjUnmD+2PYS8ez7al1EMbmdwcexWaCi7NwKCy2ss5faNzNgLR5YJTP+GkhL0wANYjxNYiPEQVB3kX9MF8Gy1OoKVVCWWG06hBkHTMfe+LMlVpZ2gzNRKPTlTq+IEANY267dcCTKf3QJURHBemDIuySNQgbgg9PP8AtieTJ7xAZZw38m4EnfadP0PPAicNWP8AVYNLCbfylyCI2i+DX1FkKNDk6Q2mQhJKgxzEnbbEoGA9oc7Wauct/pUyABVI8PwyWY7QBMXiY9cOFyoy1JaVBDB/NMkn+ZjzJ/tg7LZgqop1G1MCUJb85ALajFgCt4wurvU1t4xSy6U1KBCFY6jFwbQSCB7YtvRK2Rq0h3FV6oBplSCW3mCLAggtJ32xg6NfwEUqelkYqTOoMIUgmfDseQ6Y1PaHLp3FZA+p1QHx1CZghm0qSQCFBm22MhmK60UdpIPxeotYTtyw4I0irAq3Eq9OqlZBQOjxBVpIBMmZWN7777Yfdms9UzPevUy6la9Qd7W1QFWnD6FTeSx3nnfbCHgvBjDs06qgV13jSwDgSYkwT7jyw07Du1Gu+XedLg1UjkyRJHqs28hgnxaHOCq0bipnNYFQr4ohI/W+8YAfNqy94zDRTMP3ZBKtMQQT88QL6FGt9OmowMmARcXB5WHucVd7QVKlKjUoqVXUmllJcAA7k+Iggg7xOOXbMlXkM7+p3a1KDrpjWQ43F7enlY2GJrn17wIKgJJLEk8lHrA8RwofPUA+o1WYORbQ55EGSQABYb9cCZviIQq9NBZdDd5vp1DTpZZExuxjbbDxbA0HCtSAan167g9ARqg+4ERiFHLUqdValIudaNBJMXImfSQL4z7cZrKdZNMIuyqrGQREWM7cwcE0OMVVRFpommIDRUJ8USdI22mCcVjIdvf3GLnSxYD88Ee02nyxTwPhVWnmalZ63eqw0jUSCoBmNIEEWNxGFh4jVQsGFNm16lD2YnToMhWIAK2EefPF2V4y6Mne0dSgEtoPiDRAnVbmT8sCiwoI7R1D/wAvAE3ZSd+v6DGn4SgFGmJvpUe4EYyvaiBkVAmJQmeVjjV8Mp/w6UW8IsAI2HvY4y+k0aMrTp//AFGoQYiox+d/3wgylGOJ5sWnxkHzJB+hxoEaOJVCRs5tPIqCfrhAhjieZkbkwJ6hTc43Xn8EDLhJK5ylM2cD20MtvfGs4bFNq2piSziNRkAHxWHW8W8rYyVRSlRHEFhoKz17xpNjtyx1c1VOYFZ8wHZSQAqnStmiQCTGqDPlhYt8DetGmzSZh6qNTdaNNTDBgDUbppMEKp587jpiziubWnEKzlnglQI1EC8EkxYAYQ5bjFSXHdqxFQFisybgmJ8ht0NsHLxV6jqe6XQtS5WoCNIk3AEgiBv1GFjLgQVnnKqFpANUJCkmYE7KfM8/I+mBqmTqaYCOsMW0owcC0HQWYGI5cuuGVBAVV2AEsXvykyvrAj5YznEuP1yXXL0z3YsanLoYO/rHl646IwSRpGCeiHCcwozlLvWdSQwHeKF1E/CLHflM3wdx3P1Gqk0ah7vL6XfSzX8ejQLwdUNuJ2wDnez/AH2WVpLOqyDNyd/be0dBgLs9XqCiUZFKrW1VST46mkBgpmwE3mevmcKcPIdTppbRp8+x1gmCCYvYE3teOX0xGlXWmtgEQLeLXjUYAsJOFee4hmKqFm8IYgoO7m1jYLM7C/rtjiLWqBBqTQtijIRqG17qU9v1xj22ZIf5JKVPUVBBqaAxkwTdZg7SWJO++LmzCIQoklmO224mT64zf4+sCVGlNLSuqCDBtI1GwNthyxPMZ6uFJinvMsG0kamY6dJ3kxhOEin7YxgPVWZgErECzWIg7i0+2HuQqqaa6eZiWvMAC/S8/PGRyObqq6OKZYGFfeR8REGDe4W8SBynEv8AmlRlemiKdLzeRALB4MWNj5emHjJCaVGv1AlYCht2B/SMLc7nz+YWiQ3MRyJnfnbCw8XqVKLNoUAgq4UmVEAFhKzv5bYAXPVmpsbVA4IUBDK7yYtygYMZEqI9JDGmwALKxUNzEoZjryOOZisWph5kzYGDIO0x93wir5mtrQeAEHxJJGswyyLyvh5ciPLFi18xqDOEVbwFUkMBJUX5g85vgwZQo7T5WCio7qBq2PKRAnyvj2BuK5upq1EFiZ5bAG1h649ilATs3FXtLQbRpp1AvOKY8JAgHSD8JEWHQbXxRnO2oPeqtNryoLMIBiAZUNEmTJjlhPwrIPmKTk0aaoTblz3bqb3OKVy9RaulVimizqAAGqdpmI3th5BiQfimZ1KVIRZEd2qyDDD/AMVSTKWkG4FgMDCpWUhmrVRfbvKh1KxJYfCCrTe9tr4uzNUlkZQdMg1CWE6bRzJA9rR0GCM4QWIRoZhC3JVhImL3iCOexGAbOVuK5moXu4iSpnuzMH4vBYQeVvnjOcbz7CKIRqriAQ7MUAHwjxEajfcWxtF4UtaEWtTfw/CwPibckbiBYX54R53MZZKVWnWY6l8KBbEFYY+EQBBJHIGMNaAD4dUpVFLBe6raWD097XAOr84gjbFPaWnqy6nbvCB5kmP84WZF3fNUUpeIlokHcEQ1/wCUj6Y0mdqJVOWRTOhw7kboqQSSB6Y0SplQ4YNU4jVGep0Kbak7vxAC+kAxN+QFugPnJI44gVqGYX4Q4VipIOlvAyzuDBiN7HAvBcnUqmvntEms2mmNQUrTmxHOdIW1pje+C+O0swlBgP4iFRqM/DMibkm4E+vXCsUJeGSq5VA6qjAMs+EnVUCk27t2mCBNoggeeLa1JVUgyGVvCaYL6T/XAEjyjnvinK5lFVEJYkCHZfIAEyTfn/vj1DPAmWETaQLm0aidovN5vyxGJFonXQEGmqiq0/CPCSx3Bi5N8E0+HPoGpCqARHiUj/3AyYsLz68sVvxF0uKgZiLmlCg8p1gX6/c4hkswFVU8Z3uZ1HoSZv0w6C0UV8mqkVGaGBElF1E7i5C2FoIGChRJRmaUB5iobkm3hm3tGGnBOCvmVqVGhFLbi+qAB4QCZFjed5wc3CsvJpLUnX4W1CNxYzq9bRuR64Gh2ZalU1KoRQzgwTVs3tYges4tqomohqasG/1GDCARyZREdNQvjRN2FZDKVUbpqBEbRt59f1xY/ZVBTqOawJgk6VBExEGTJ6csOSEn7FPa1NOTVB/Mo89miZ8hjX5JSFWeQAj5dcZntcJo0hzNVdxtY/rvjSZVjafkB++OPwjZmRzLheI1GECHEm/8iz5b/tjO8QcDizGxDRH/AOIdcMOOqDxCsjkEMyWttpTYeowiXKqM42gwFqssSJ3Ow/ttjpiv4INPmMwRDkKY1ASbjSVYTBsQST1IjDXiVQjUtiVbotpudLHePCfWR1hQiyjSR/qG/Saa/wBsM+CZEVFJMp4Qe86ExYk25euH01aYpumkU1s24YLqBDiBAXwGLTbw3vN5mIx12D10UfCZBiJ17AGN/iBJ6COZwQnA9JqNWqBVJmQdwRC8rH+x912aotlaorimWpJLHnDMIGq9rTAnc35HGiUQi5N8DbtNVdu6y1Gz1SSSOSLOo/LlhdlaLbUwopqsEKzayec2hp5yL4ghq1GFdgxZ5RVmCiGDqmYEm/lAwx4xmVyuXbMMzOEUimWMlqhlVDEQIEj2nBLZUpeAbhPF0XONlEBMAOTEqpJkoeaxIg9TGIVcqaeddeVdZUm8OCDta+kt88KezHA61KkK7kaswNTMxIa5MCDuYOr38saLizg5bvGOmrQuCwgyDvB3BEGOhw9cFQk5WmUVGpQ4DDwwxYfDpJBMHn4bW2xABaZVl0TUBBiYCk2La9jGq8+++CeC8HFbumbuzTYaiBsQVM2BGkjbfeMVcQ4KEqK1EaqTDTqmSpB3P9P9Q8x6pRjdNmLk1uhdk69laVYqoAIAkkXu3ImDfFlF5OtrO7BtJ5GNPi9SPlB54eZzs5TVAtIDvlALDfUSANKyfCdz0HpGBF7NzDs575/HpNl0iygxfaOt8L4fYJy9Cx84ytpspBZWgCDZQpk3MsZBI2GC1zSqQ6mSvkCeV4tztIvt54qyeQ73MQ6sqoZY/pF9vEf3wy4twpV01E8ZQd2xJ3vIaNgCZFo97YeMbqxubrKgJKzd0arOWKy7BSsgSbGfigWiSMX5mqQyrQPjEOIsCNShlJLaQYkERNvnHgXDUqUqr1SQHaFRYExAIA8xH6+eBM9RqZZlATb4ColTEXn1InbAopurJcmldBWfyzVGfTUp6xBEXaOhJmx68sL83WZhGtQQyMCZAsRYgdAIFv3wz4DwlKlNa3eBSIBYjxEjdSPQxG+2BTwnVUOXY6QkanmQbg7ncxJ8ovE4Xw+WVbTSSFnaNiSjIigNJuOcibcsexLtFlSrL3fiQglSd4/tzGPYFFPyS5NOqLuHtUq1G7sHwkqNIuR8B35EgmD1PTBOS4fWaqKDAnTdRMwRcEm1ugPW+PLnRQRtFPuxqMKJmTImRPID088MMtxfwlzDawoAQRMn4tc3iff9MGa9Aov2LK/Bm1ETGkkuGYwJ/KSPUi0zg/g3ZZ6jAOFFITLAneQYp7E2katr8zgzg0VG7/NEBGqilRpx8b8jHOBb2PS+pzXEUXWAZZAJXpMD06Wxd2iWqMhW7IPmmbvW/C0qdTTTWgAHenYhnrTJJIB2kR52nxPsblaFN6+VDLXpLq1MdRYg3LaryeojHu1Ha3ul7yj4rARqE8zJXmNtp3vHOzhFUvwkvBaq6sak762JYzMdRibQWzPcP4fSNRc3A11gsIBAproAdl2kyI6C/XC2toXOIlJZFaiysxm/Of6bKPc4IyVOdJVjAVIN9rKQLbTM+84q4VnBmc4UKR+HQ0werE6S0DaDqjyjE0WpWxwyRTFIlUfRpCqbQtrW8ICxb5Yp4dn6dZ62T8ZqhIM2VilydRMWJAvAM2xCpSTvai+Ikk30kajPM8+lvLCLgOVLrXq1XZXrNUphh4WUyJK8ydUQPLCarYlK9Drg/Z+oNX4qtRooLUwp1PAP/iDYysbNv8sPG4Rw9VDjMBiP5yYIB2hCp/X54zvZ7hf8FTX1PUDNq1sWBgkKROw0wRfn54Ofs/QMk01uSfhX6EEYnu1ortoamnktKlu5pBZYqokkRuJbUdtwvkeeCKPEMhTEpTdmK2qOhMdIB+E87AYQLwakpNhEXELHn4dOmD0jHqPCKW5Uco0oq7f+lRznB3B4jelxtaKNTpLXYkyqlTaQNQsTImTcfmOAuHcCzmbHeEUk8assmSNM7gElZnrbp1uCVrqlepTUjSVXRt5EoWFrWOIJwMb99WmNw6i3QnRfbzw1NeQr0NaGWr06jUsxmqFM2IKgln1SB8RAERsJ9sUZ7g9ECscxmQZjTpcKxY7eEFrHa84FHZ0FpNauTBku6HnMGUg/XfEK/BEUFzVqOEuFYrp630IGYW5nacDmmGLLO2SnTQEW74HzsP8AONLlqe2Mt2xrCMuxchRVmAOXhM+cY1WQzCMNSOrAbwwsRyI5EY5mtIuzBccBXiVUi0Mh/wDhTnYzsThDmoTPPJ3qkgbAgyd/fDntQjnPVikAnSRJEToTfpEbm2Mc2c1VO9qS7A/GCZkACfCoHIY6oK1+hwhl5N89PTRY7EMpiB/UvvgynmyaaMjtYCNREKywpMcwOUxvMYxFbtH4dMll28OsHruQLj1/zpOwq1K6VajA9yhiGPi1NBJHOAI587YSi0VOCXlDvMcQ7youtgT5SoI21Ac464M7WaEya0mA7x2BjkGJFrTsIHoPPCvi9VKOVqamPjAVd9Slm0yhN1bTJAPTEMnwvNlRVr6KtQCQSygIuwYgNckTcQMUuLMWcbPqp1KGJLFfCBaDbdl6C28HCTjFVc1mKVIuRRy4NaqzGBqJ8K3nxf0+Z6Y2XDci6o3eaEUiF2LNuYNyNW1725YUcK4K9InvXpmpVYvWGtQAzXsSQbAmLdcJMeihc9mMwoKrrKFr6SZE2lQBeI5XwWeDHO0KnfEipRSQFYjWRrs6xt4bRffBgoVKdNitSjSB2ZqgETMElpvbla/PHeDcao0amutmcvFQaGK1VKzJK2mfzGfXlGCPIm64F2X4gWpSw0q1JVhBysTEc7fpizhnGVWiaEEvqsGHi5kFSCbiBHlgPL5+lTp92atEBSVUmoviUPUEySRuBjimnTqd6uayxUAx/FViCQ03mdVyJwigjN5urTDsutXMSComNz4mbfzE+hOK8vxPS3flmmD8QJMgwAQAQDOw2g8sEcZqUajGoc7lgGsv8RR87na3XrGKcjnKSLpOcyqtcrUaokEkjneJAtI64K0ANU4xqqEVFdQZPiI0Tci4Nzv7252NyHaHulCaWIIjVJmYHiaOk+4E4TtmaXfBjnaR8LAlqkpBBWOQ6xG2GKUqZdlTMUz3m4WssHxeE6RYfzRMwOe2AdaLc5noMLPdAiSjQLy0hiLgkmx6GRywTneO60Afx6VBASJIO/0tt7Yi9N6iUxTP8QDxi0LAGzHzG56HFVLh/h7tkEEg/Eo1GPhADbTeY/XDoWimlmNQQKrUlEw8wNZKxq0kgzq53i3pZxTigeVCvLALI+FiBtpiVB9vPHqXDKlMByihHKh1EliCQwAsb2mPnjvEsslOqneVaYep4lS+wnSBI+FwGUjyG+FVsLM9xTjgpRTdCCpYTEki29+W2PYXdqcn41LU9BMmNRU8rmd/LHsOkI1lFzXp1Kp7pRvIYNTnVJBjxA7W2vztgT8Qq5ep/Epg0yGEBrU7KfCwXUZYbennib06BMqbhJA1x4tSQsm8w3pb3x2vRo1Vr0yNE0CAzKQAQVIP9Q8NyN74SB6QDxbtCaq5Wui93RpVRoU72YyzEfmY3ON1WNN6FWq+tWLlpR9NQBoCwRZl5XkW8rfL04XX7l8uy2DEqdSmd5Ahjt8Xzw24F2krPlFyQWalKopLgSe6B1bRyYBSf5TffF1Q+ok4px/3sEyPCa9Wsr1Fd0F6a1T8RAN4tK+wn2xuOE8bTLit+JdV1ACBBvBiQJgkGJPTGR7SdoqqZta6prpFpdZEMCIK6htA6eXnjXZ7tBRKgBqjq6AimhQKQRI1lhCyDFz0thebM5JpU0YHhfaRFeopVdOo92zFh4ZsJEx1uDvvbDzs32SzCVKjg0nFVYMMwILDvBMrHiVrG4mRgPKZEZt0C5Whl6CEGowAclAYNyPETsCBEmwO+NrxDOn8UVjQVp0HYD8v8R1APnoa+B1QrAU4JWHhRAhAAbVUm9hIjcG949sL6nAMw1TSQmqB/E1AoRNyBGrflEb40/Gs2VZWpvpJDUix/KZXTIO8EkxjlHNBWZ9ctZb2MD0sJ3gYWgt8geS7N1KNP+JWQqpkHS0x0ieWwjBC8HrG5ZAAJg6tuUiLW5YjleJmvm1W5RCQo87+M+cCB0Bwbx2qzRTBiDc+ZuPWBLEemJxi9jtoDy/CmYEmooAspCm8WJiRz5+vqZ0uE+IKamoxJMRA6/4wXVzqU6SqrKCfCo5gTj3C6sUWqRcz+ll9oj9cGKDJgGU4ezs4DKdBiZO3UDl0xe/CXQamrgHkqJM+Qlv9sF9m08DMT8TfLeMU8RqB37lGu9mqHkNrefLphqKoeTszvEOJPTSrVbQaVOACoJLOWC6Vm3xT4rgX3iMI8xxh1rVkV1NMP/EmT08IJJgW2Ec8P+3VakuWNBTBp1qR0hSAqrUpqstESSC3W+2Mdn/DmqwUwdQIOom8atzBN+UbemJcadGkXaHGoyrsalSfCGJmLFrCCYtyH1wu4Xx85LO1qNTV+HqOHuJKlgDq2ki8H0nlgjg1NtIJYQZIVUVVBO5DEDlaBhJxihRFV9bKrWMXuNKxO53nEwSbcWVLSs0XaG2acjS4qIpF95XSD+h64QcL4ioy4WlpFUJpUmxXUqhyxaxOoHbkYAnAVLiKqsGoI0gCdo8XL1n54D/AVV+AcrFT+43xtDp0qYQk1wg/jFbU6pPgB3AjmDtgjMmqi0u5q1VBDSEZhqYG1gRJOrC7KcLedVVhTUXLOQOXniviPE6mYqlKCa6azoVULG4UFutyJvtjSvCCfGxrIQH8Rmu8Ig92ahbTHS8a7xA+eEFTPVGJOpzaOgA5LbkMM+F9n82aympkazgwYKlBHmYhR1x9Q4bTo5fwpkQtcLqZUKsYkTFRjc3mJxM5qP3M1FyPk2W4ZmqsBKNQgWkISBPnEYZ5fsJnqnxoiDq5A+l/0x9JqZ6sXXTk30mZ1uoIIJExqNiALRzxbQzJ/PQ0OZhVZWt5mRfyG1sZS6z8ItdMwVL/AIcVgAXq0pAto1kiPUDDOp2PFCg1ZiXZBtZV3FyD0md8aHO5x1DEUggiFapU0+IiZMmNIvsTNtsL8vx5CCKgWTPhplmtaJMabnVNxyxHcmx4KgLs5wLK16Th9SvTJLCVAC/EHHh29/0jGOpZZa+YNLKU5WTBbkkwGYgeEbGYtOHPEMv39R/w71KVGosOgFypOorYmFJ8hAtcYfcMqPRpGnl1Win9IGpiLSXMliTzMY1yraIxE9PsCTpFbNUhzIUkjz3UDpfB9Ts5kFEBnq6SJ0xcxN2EKBB/ziFZmjW1VnkwNyQRBMamaD9PfHKNAkDU0rFwxDEzqQAzYbH3Iwoqcntg3GJVU4bSJ0UKAZmkL4maTPXUEHLmcTo8ApgBiihf6izSJ/luouT1wVw+oq16aAlVLcwOVxtzgHbpgsPCAydKtE2IM6t4vEAfXGygk6MpTdWeoUVo01amWBZ2VwGgMAEErA8MKYgdOeDtCd5TFJnZwAoBi6kaxsPiIsT5+WBsrTLJoKEq3iAEm4mYEbWNt/liVeiVekSpRtCjYTq8SH3CwN9ow2leyVKWOmWpWeqyDVpkf6cAhbBVBNpH9ViOpwu/4h9yuaplHH4ijSV7jYUqi1FvzJRqk78sG5paYczqgASBFoAaPITMjz8sd7U9nqNfN5QTpqihNQH862QA9CfEJ8sLFLgam26fgzPanO66okhoFpOmFNwLzPr6Y7gLj5U6NESJDAQYjSIPQi4x7CaitFqTatm8yPGKeZorWqVqFAkkaGEMADG2rykTiTvwukJqZhKiclVhpBi86DMwdrCOWMZw7hlEKjd2hMAyw1fy/wA09TgTt6i97kwERQRBCoqg/wATmFAn38+uBVZLWjVcZo06hH4OjB+IKNRDyLeE/Dz2/fAvZjsJmadc1qz0aYKsDTLyx1bBgBAE+Zwp472mzfeVl79wqatIEACNthhYe0eaMqaxIOqxAPlzGF+RptRxRpe1nAjl1PjpurmAFMlTE+JeQO0+k4xb8b7gIjJrgWM+HTytHxDr6Y5xTiVVxDNaRyA5A8hiHAMhTrV371dUEAXIEQTsDhUkjZzc4JS5NbR7fUqarTo5mii82qZV2ckbE6SBziALfVieORTq6UzWZzNcoTUNLuqY0kEKoa6gAfy3wBl0WjApIiajBKqoMbfFE4bfi6gp0/G3wrzPRP7nGEutrSI7fkiM9nqlNlfIqSxDoy1VWDaCfE0mOYjFWUq5+CWyqtMEaKwBuL2M4UrmXCUwHeDI+I7AW52GCeGVWAgO4Clohmt4j54nJlYJDzhzZqiT/wBlU1NPgJrAqCxli0CZ+GwB9ccyyZ9XYVaNKqZLF6dXTZiD4leSNoHlI5Yvrk63GprbeI8wrdepOFmUcmo8k3ABvuF1AYHNonGy6vlM+xWoMrSKr+UVgrbzOq/yjDitUzzIEGVohANhWJbyglQJwu4bRDVCGEgGLk7SB9MdzyBWdAPDO3qAfrg7jDFDGiKqqqlahkSwgX5wGnSb+eFWRz/Ee/eocmroLLT71QyRYam2JvMAf55RMGmBYHULeQnF/Ch4q3/W5/8ATp4O4x4oWdocrxHOVEerQ0LTIZKSFCsj8zsWkne2w+eFnEuz+cao9Y0UpoYJNRwsAQPEE1wY6Wxo8xSVaDlQAQDEDoSMRqUl0OIHwx7HfB3HeykqVCWr2XzhNNKmco0NbFVFNGYkgEkAuRuBNoGDH/4WI0l83WZjuxUG3uT9cC8M8dCizksQixJJi5w0yrHvKtz8fU/yIduk4rKS4E0VZP8A4aZSm6tUqPVAvDQFPSQsE/PDqrw7Kq6Uhl6K2JBFFYtA39/0wjzgC0qZAAJqAG247wYnmqSl6QIBENb2OIcpPllJUNaWVpSRTSmmlwDFJbSA0jwmTf8ATBtFaxENVZLiAmnYQbnTsTb0xk8v/wB5dfy91TtyuXw4TLJAOhef5RyjywBY1HCklXL1CVBAmpMBhBk+YGF/FOP5SiQrZqG/lQ622A2AMbYx3b9QEUAADWdgB+U7xvgTgHDqTQWQG/OfLGkempK2JydmhzHbcE6aFKo+96jwfZEJm0nlgCpxjO1iFVu7UG+kaLR1JLb4ll6ChJCgEkTAAnY8sJ+0nEatOoq020hjeAPLnEj2xcYRvSJehumTBku5kG83YwYJBaT526YAz+epIwfxOGpwpiz6WMm9iJ57WwKlQiszTf8ADMZ8yJJ9T1xHiyDucp5UreU1ak/TFKINmlydQsulKmhmp60aBYnbwtyOkDzMnAuQ4bWNRmrMHp92AAbqH8Oo6ORnUbDC3jY05sFZUrl0ZYJEEUwwI9wDjYZYXT+paRPmWAn54TVDTsV8Oamq5lGF6dZSt7eJVBUCIHwb9SbYnVzNPu15ETq9LttEyJ63nlhKT/GzH/VX9FqRiTZhhTkGCRV9PhpjbbGy4MZbYzp5lAaRCeMsrA3JsRAjfYzP2WlLKVAMyq02YB9KkzpJRjEHmxMX6k+mEPD8uumnUg6u+AmTtY9cbTi2ZaaJnmB7FST+t8RKVFKBnch37s0grY+Eg6tRDAeHfmttojrdiMv4qY1GL6ZPJSTN5AIn2iDGLM050ZozcVgoPkKQgelhj55mqzFjLMY2kkxBtHQYabbFKKqjX5mRUZQpdmYqAbagHksBP8oABnmemLuP8QqNnVq0CVY5OmagEeEd40b+ZG3IjDjs/l1anl2YS2geIzNiOfthD2dOvMu7QWbLupMRIWqABbE26G4qzOdqqEVJVQdTM13VY1BXG5v8Rx7HuMZCnmKrVKy63llm4sruAIEDbHsNLRLnTP/Z[/img], dann löst sich sein Reichtum in Nichts auf.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Alle oder jeder?

neptun @, Mittwoch, 25.09.2019, 02:36 vor 284 Tagen @ CalBaer 2905 Views

Hi CalBaer,

Volker Pispers spricht schon seit vielen Jahren darüber, bei ihm heißt es aber (frei aus dem Gedächtnis zitiert): "Uns wird immer gesagt, jeder könne reich werden. Ja, aber nicht alle!"

Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob das so richtig ist, wie Du sagst, daß "man in der Presse oefters liest, dass alle ja reich werden koennten wie Buffett, indem sie es ihm gleich tun".

Aber wer weiß, vielleicht ist die Presse neben ihrem Lügenauftrag mittlerweile auch, was ihre Schreiber anbelangt, so vom Schlendrian durchdrungen, daß dort keiner mehr wach genug ist, solche feinen, aber wichtigen Unterschiede überhaupt wahrzunehmen. Lektoren scheint man ohnehin schon lange nicht mehr finanzieren zu wollen.

So, wie Pispers es bringt, hätte die Presse wenigstens nicht dem Worte nach gelogen, und für einen maßgeblichen Teil des Irrtums wäre damit auch der Leser verantwortlich, indem er unreflektiert "jeder" mit "alle" gleichsetzt.

Die Börsenweisheit aber lügt zumindest nicht, und sie beschreibt ebenso wie Deine ausführliche Erläuterung den geldwirtschaftlichen Aspekt des Debitismus, soweit ich das verstanden zu haben glaube.

LG neptun

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

jeder und alle

valuereiter @, Donnerstag, 26.09.2019, 10:48 vor 282 Tagen @ neptun 1875 Views

Volker Pispers ..., bei ihm heißt
es aber (frei aus dem Gedächtnis zitiert): "Uns wird immer gesagt, jeder
könne reich werden. Ja, aber nicht alle!"

Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob das so richtig ist, wie Du sagst,
daß "man in der Presse oefters liest, dass alle ja reich werden
koennten wie Buffett, indem sie es ihm gleich tun"
.

jeder Journalist kann (wenn seine Redaktion ihn lässt) seine Gedanken und Weisheiten in den Druck geben und vieltausendfach zu Papier bringen ...

... aber nicht alle denken derart differenziert und haben von dem, was sie schreiben, wirklich Ahnung!

Ein paar Statistiken dazu

Dieter @, Didschullen + alto alentejo, Dienstag, 24.09.2019, 11:14 vor 284 Tagen @ Plancius 6303 Views

Hallo,
ich bin zwar kein twitter-Nutzer, aber dies habe ich im Netz dazu gefunden:

https://twitter.com/jsblokland

Gruß Dieter

--
Die Antifas sind die neuen "Braunhemden".

Sehr schön zu sehen: Obwohl die EZB bis Ende 2018 druckte, kippte die Produktion... mkT

igelei @, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Dienstag, 24.09.2019, 13:24 vor 284 Tagen @ Dieter 5009 Views

... dann wurde das Aufkaufprogramm eingestellt und die Börsen kippten hinterher. Die Notenbanken SIND gecornered, egal, was sie jetzt noch machen. Game over. Sobald die Banken anfangen, Negativzinsen weiter zu reichen, hast du einen Bankrun und Goldrausch. Tresorproduzenten long <img src=" />
MfG
igelei

Auswandern

tar ⌂ @, Gehinnom, Dienstag, 24.09.2019, 13:36 vor 284 Tagen @ Plancius 5510 Views

Hallo Plancius,

schön, einen Berufskollegen hier im Forum zu wissen. Ich betreue seit 2011 im SAP-Umfeld vorwiegend Pharma-Konzerne und seit ca. 6 Monaten einen deutschen Finanzdienstleister, allesamt mit Sitz rund um FFM.

In den letzten 3-4 Jahren erlebte ich erneut einen deutlichen Wandel hin zu Near- & Off-Shore (der im Regelfall zyklisch kippt) und allgemein stärkere Bugdet-Debatten, die es zuvor einfach nicht gab. Damit einhergehend kam es zu tiefgreifenden, unternehmensinternen Umstrukturierungen. All dies wirkt sich mittlerweile, so wie ich es mitbekomme, auch auf das Bankenumfeld aus.

Ferner habe ich erst kürzlich die Probleme im hießigen Automotive- & Maschinenbau-Bereich aufgezeigt.

Es geht scharf abwärts.

Was tun?

Nichts wie weg!

Ich schwanke momentan, ob Ostblock (Polen, Tschechei wären naheliegend) oder Neuseeland - mit Tendenz zu Letzterem. Falls hier irgendjemand zum Thema "Freiberufler in Neuseeland" hilfreiche Hinweise oder gar Unterstützung liefern kann, wäre ich sehr dankbar. Ich würde, so wie es ausschaut, auch allein gehen (können/müssen). Dahingehend bin ich gerade dabei, mein Haus zu veräußern und passenderweise hat sich meine Freundin vor 10 Tagen von mir getrennt. Zuguterletzt ist ein ausreichend finanzielles Polster vorhanden.

Andere werden es nicht so komfortabel haben.

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

Nicht nur Auswandern, Aussteigen!

CalBaer @, Dienstag, 24.09.2019, 17:48 vor 284 Tagen @ tar 4572 Views

Ein Exportwirtschaft schwaechelt, wenn die Weltwirtschaft schwaechelt. Umso staerker, je groesser der Exportanteil an der nationalen Gesamtwirtschaft ist. Insofern ist es nur ein Symptom einer globalen Entwicklung. Auwandern wird nur dann helfen, wenn Du nicht mehr von der industriellen Entwicklung so stark abhaengig bist.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Absurdistan

tar ⌂ @, Gehinnom, Dienstag, 24.09.2019, 20:48 vor 284 Tagen @ CalBaer 3725 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 24.09.2019, 21:31

Ein Exportwirtschaft schwaechelt, wenn die Weltwirtschaft schwaechelt. Umso
staerker, je groesser der Exportanteil an der nationalen Gesamtwirtschaft
ist. Insofern ist es nur ein Symptom einer globalen Entwicklung. Auwandern
wird nur dann helfen, wenn Du nicht mehr von der industriellen Entwicklung
so stark abhaengig bist.

Gerade Deutschland bildet hier einen suizidalen Sonderfall. Der Export schwächelt,
- weil einerseits (absichtlich oder aus purer Dummheit) massiv die einstige Schlüsselindustrie zerlegt wird
- weil man es sich mit Deutschlands Exportmärkten (Brexit, USA, Russland) verscherzt hat
- weil man den Unternehmen zahlreiche zusätzliche Gründe (hohe Energie- & Lohnstückkosten, Bauhürden, fehlendes Fachpersonal v.a. Nachwuchsmangel) liefert, ihre sinkende Produktion auszulagern

Es gibt politisch keinerlei Anreize für hochqualifiziertes Personal. Keinen einzigen. Obendrein verpasst man den digitalen Anschluss, wobei die Infrastruktur enormer Investitionen bedarf (siehe Morpheus) während man gleichzeitig die bürokratischen Bauplanungsanforderungen in an Absurdität kaum zu überbietender Weise nach oben und die zugehörigen Ausbildungsschranken nach unten geschraubt hat.

Zuguterletzt spürt man, dass man als Deutscher in Deutschland weitestmöglichst schikaniert wird und deutsches Vermögen nicht geschützt, sondern allerwelt zur Plünderung dargeboten wird.

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

Links zu Neuseeland Möglichkeiten

WhiteEagle @, Mittwoch, 25.09.2019, 12:09 vor 283 Tagen @ tar 2710 Views

Hallo tar,

Anbei ein paar links zu Neuseeland. Es findet derzeit stetig eine Verschärfung der Regeln statt. Die letzte vor einer Woche mit Entzug der residency Möglichkeit bei Arbeitsvisa. Also, ruhig einen Zahn zulegen. [[top]]

https://www.newzealandnow.govt.nz/investing-in-nz/visas/investor-visa

Als Investor (3 mio oder 10 mio $)

https://www.newzealandnow.govt.nz/investing-in-nz/visas/entrepreneur-visa

Wenn Du einen Betrieb gründest.

Ansonsten musst Du jetzt einen akkreditierten Arbeitgeber finden, der dich einstellen darf. Dabei kriegst Du aber nur eine befristete Arbeitserlaubnis und musst hoffen, daß Du dann eine residency beantragen kannst.

Viel Erfolg!!

Zwingend, selbst mit 10 Mio NZD (= 6 Mio Euro) o.ä. keine relevanten

Lenz-Hannover @, Mittwoch, 25.09.2019, 22:38 vor 283 Tagen @ WhiteEagle 2229 Views

Gesundheitskosten in der Zukunft.
Die Grenze ist irgendwo bei 10 / 20.000 € oder NZD. Mit Diabetes II bist zu z.B. draußen.

Das echte Problem: Die haben in NZ quasi eine rot/grüne Regierung, die von der Presse bejubelt wird.
Ich würde die nächsten Wahlen abwarten (wohl 2020, alle 3 Jahre).
Die Immo-Preise sind einfach abartig. Suche "real estate" und gebe eine Stadt dazu ein.

https://www.independent.co.uk/news/world/australasia/new-zealand-new-prime-minister-jac...

Und grüne mit Zuwanderungswahnsinn gibt es auch
https://www.greens.org.nz/news/press-release/green-party-welcome-decision-offer-more-re...

Vielleicht auf die Insel zu Johnson :-)

Was zwingend ist, sich über die offiziellen Weg das Studium o.ä. anerkennen lassen und ein passender Englisch Test - kostet beides u.U. Zeit in NZ, Australien ist da wohl viel fitter & schneller.

In Australien ist die Altersgrenze inzwischen bei 45.

Wohin

tar ⌂ @, Gehinnom, Donnerstag, 26.09.2019, 09:29 vor 283 Tagen @ Lenz-Hannover 2031 Views

Gesundheitskosten in der Zukunft.
Die Grenze ist irgendwo bei 10 / 20.000 € oder NZD. Mit Diabetes II bist
zu z.B. draußen.

Du meinst, 10 Mio. NZD wären zuwenig bei gesundheitlichen Problemen?

Das echte Problem: Die haben in NZ quasi eine rot/grüne Regierung, die
von der Presse bejubelt wird.
Ich würde die nächsten Wahlen abwarten (wohl 2020, alle 3 Jahre).

Genau das sehe ich auch problematisch.

Vielleicht auf die Insel zu Johnson :-)

Die haben doch ebenfalls massive Probleme.

In Australien ist die Altersgrenze inzwischen bei 45.

Australien hat doch auch seine Klimaapologeten, die dort letztes Jahr für reichlich Probleme gesorgt haben. Insb. wg. der heimischen Tierarten finde ich Australien auch nicht gerade reizvoll.

Trudeau hat seinem "Peoplekind" Kanada versaut.

Japan hat zwar ein ans deutsche BGB angelehntes Rechtssystem, aber ansonsten ähnliche, wirtschaftliche Probleme und eine hohe kulturelle und sprachliche Barriere.

Sämtliche südlichen und westlichen Nachbarn Deutschlands (auch die Schweiz und Österreich) folgen meiner Auffassung nach Deutschlands Niedergang bzw. gehen diesem sogar voraus. Schweden zähle ich da auch mit rein. Was ich von Dänemark oder Norwegen halten soll, weiß ich noch nicht.

Naheliegend wären noch die USA, aber die sind mir bzgl. einem anbahnenden Krieg mit China zu riskant und Deagle kennst du ja.

Bleibt nur der Ostblock. Nur gibt es dort wieder die immense Sprachbarriere.

Mhhh... Malta, Zypern, ... wäre das was? [[hae]]

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

Krank = du kommst nicht dauerhaft rein

Lenz-Hannover @, Donnerstag, 26.09.2019, 23:29 vor 282 Tagen @ tar 1698 Views

Gesundheitskosten in der Zukunft.
Die Grenze ist irgendwo bei 10 / 20.000 € oder NZD. Mit Diabetes II

bist

zu z.B. draußen.


Du meinst, 10 Mio. NZD wären zuwenig bei gesundheitlichen Problemen?

Bei ernsthaften gesundheitlichen Problemen kommst du nicht dauerhaft rein.
Selbst wenn du alles selber zahlst usw. - da sind die Stur und dämlich, ich würde die Kosten solide schätzen und das 2-3 fache als Sonder-Zahlung verlangen.

Vielleicht hatten Sie bei Peter Thiel nicht darauf geachtet, der sponserte aber reichlich, investierte um die 100 Mio.

Bist Du schon unten?

YooBee @, Mittwoch, 25.09.2019, 22:39 vor 283 Tagen @ WhiteEagle 2231 Views

Wie sieht es bei Selbständigen aus (ich brauch nur Internet...)?

Wollen die lieber Europäer als Asiaten? Oder gehen die strikt nach den Punkten, die man erreicht?

Als Selbstständiger nach Neuseeland: Problematisch

tar ⌂ @, Gehinnom, Donnerstag, 26.09.2019, 09:02 vor 283 Tagen @ WhiteEagle 2122 Views

Hallo,

danke für die Hinweise, aber ich bin weder Investor, noch suche ich eine Anstellung. Ich möchte meine freiberufliche Tätigkeit einfach von hier nach NZ verlagern.

Nach meiner Recherche wäre der Weg wie folgt:

1. Entrepreneur Work Visa berechtigt zur Arbeitserlaubnis bis zu 3 Jahren. Man benötigt neben diversen Formularen und persönlichen Grundkriterien
- einen Business Plan (habe ich bereits 2016 erstellt und müsste ich nur auf NZ anpassen)
- mind. 100.000 NZD Investitionsvorhaben, die im ICT-Sektor (bei Innovation/Export) ggf. erlassen werden (ich bräuchte ansonsten nur Fahrzeug, PC & Laptop & Handy - vielleicht reicht es ja, einen Range Rover als Dienstfahrzeug zu kaufen)
- mind. 120 Punkte auf der Punkteskala (nach unten scrollen) (da erhalte ich gerade mal 80-90 Punkte, da ich niemanden anstelle und nicht soviel zu investieren brauche)

Aufgrund der Punkteskala bliebe nur Warten (und damit mehr Punkte in der "Betriebsdauer" zu sammeln"), mehr zu investieren (sinnfrei) oder das komplette Geschäftsmodell zu ändern (Export, Anstellungen).

2. Erst danach könnte man das Entrepreneur Resident Visa beantragen, was zur dauerhaften Aufenthaltsgenehmigung führt.

Da derart hohe Anforderungen gestellt werden, ist das Einwanderungsmodell Neuseelands für Selbstständige nahezu ausgeschlossen bzw. ungeeignet. Mittlerweile habe ich auch erfahren, dass ca. 90 % der Entrepeneur Visas abgelehnt werden.

Grandios!

Die naheliegende Lösung wäre, wie du auch richtig bemerkst, eine Anstellung zu suchen und über das Skilled Migrant Category Resident Visa einzuwandern. Die Punkteskala wäre hier kein Problem (da andere Kriterien gelten). Leider finde ich dazu keine Daten, ob die Aufenthaltserlaubnis über das für mich unattraktive Angestelltenverhältnis hinaus gilt und wie lange man angestellt sein müsste, um dann wieder in die Selbstständigkeit wechseln zu können.

--
Gruß!™

Time is the school in which we learn,
Time is the fire in which we burn.


BTC: 12aiXGLhHJVETnmGTLbKtAzJNwqh6h6HN4

Meine Prognose:

SevenSamurai @, Dienstag, 24.09.2019, 20:31 vor 284 Tagen @ Plancius 4215 Views

Man lässt die Börse crashen, die verbliebenen Kleinaktionäre werden geschröpft, und dann wird der kleine Mann enteignet (wie z.B. in Zypern), damit diese Geld den REICHEN gegeben werden kann.

Denn die REICHEN brauchen das Geld, damit die Firmen nicht schliessen. Sind schliesslich SYSTEMRELEVANT.

Und da das 2008/2009 schon einmal funktioniert hat - fast alle meiner Bekannten fanden diese "Rettungen" gut - wird es auch diesmal funtkionieren.

Also:

Es wird KEINEN Crash geben, sondern lediglich eine Umverteilung von unten nach oben.

--
It's a big club, and you ain't in it.

Damit wird die Massenkaufkraft weiter erodiert

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 25.09.2019, 09:01 vor 284 Tagen @ SevenSamurai 3052 Views

Wer soll dann die Produkte der geretteten Firmen noch kaufen? Wird der geschröpfte kleine Mann die Parteien noch wählen, die dem zugestimmt haben? Eine Alternative wäre ein riesen Infrastruktur- und Konjukturprogramm, aber das geht nur mit viel CO2 und da meckert dann die Klima-Jugend ... ist schon verzwickt! [[zwinker]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Dazu habe ich was ganz Interessantes auf mein Mail bekommen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 24.09.2019, 22:01 vor 284 Tagen @ Plancius 4080 Views

Ich finde da ganz bemerkenswerte Punkte dabei, die ich aber in der Gesamtheit nicht so eindeutig analysieren kann, weil mir dafür das spezifische Fachwissen fehlt. Da es aber mehrere im Forum gibt, die sich auf dieser Spielwiese zurechtfinden, wäre es interessant, wie die Meinungen dazu sind.

Da hat sich jemand die Mühe gemacht, englische Texte auf deutsch zu übersetzen, damits leichter verständlich ist:

Tom Luongo - Der Zusammenbruch in Deutschland ist real und beschleunigt sich.

Link: https://tomluongo.me/2019/09/23/germany-collapse-accelerates-europe/

Im April sagte ich Ihnen, dass Deutschland eine "tote Wirtschaft auf der Wanderung" sei. Heute kann ich sagen, dass auch seine Beine weg sind.
Der heutige Ausdruck des PMI in der Fertigung war die schlechteste Nachricht, die Angela Merkel sich vorstellen konnte, 41,4 Punkte. Eine Zahl, die so schrecklich ist, dass Hunde sich darauf rollen wollen.
Insgesamt ist die deutsche Wirtschaft auf der Ebene des Einkaufsmanagers rückläufig. Und da Merkel eine massive Steuererhöhung als politische Höhle für die aufstrebenden Grünen vor hat, sieht die Zukunft für das Wirtschaftswachstum Deutschlands genauso schlecht aus wie die folgende Grafik.
Abgesehen von dem Offensichtlichen ist der große Vorteil dieser Grafik die Konsistenz, mit der Analysten, die viel mehr bezahlt bekommen als ich, diese Zahl überschätzen. Es ist eine brillante Darstellung der Bestätigungsverzerrung.
Und man kann sehen, warum das passiert. Konventionelle Weisheit besagt, dass eine akkommodierende Zentralbank und die negativen Zinssätze der EZB die Höhe der Akkommodation sind, das anhaltende Produktionswachstum unterstützen sollten, da Kredite billig sind.
Aber das tut es nicht, wenn es keine Möglichkeit für die Käufer deutscher Waren gibt, mehr Schulden zu machen. Negative Zinssätze sollen den Geldfluss erhöhen, denn wer will schon Geld für seine Ersparnisse verlieren, oder?
Larry Summers zu rufen (du inkompetenter Schwachkopf!), ist nicht das, was sie den Märkten tatsächlich signalisieren. Sie signalisieren, dass die Dinge schlecht laufen und die Zentralbank kein Vertrauen in die Wirtschaft hat.
Es sollte niemanden überraschen, dass die EZB in der Minute, in der sie die Daten über den Schrumpfungsprozess der deutschen Wirtschaft erhalten hat, friedlich wurde. Denn ohne den Exportzuwachs Deutschlands kann es keine Unterstützung für einen stabilen Euro geben, unabhängig vom Brexit.
Und da die restlich Verbliebenen weiterhin Spiele spielen, um den Brexit zu versenken, sehen ihre Argumente schwach aus, da es für alle offensichtlich ist, dass Europa das Vereinigte Königreich mehr braucht als umgekehrt.
Aber, hey, lass nicht zu, dass Fakten der Religion mancher Leute im Weg stehen.
In der Tat, jedes Mal, wenn sie versuchen, eine Schlagzeile zu erstellen, um die Dinge auf die Unsicherheit von Brexit zu schieben, zeigt es weiter, wie sehr sie es sind, die es schaffen, indem sie den Prozess hinauszögern.
Die heutigen Daten aus Europa treffen die Märkte hart. Die Ölpreise nahmen ihren Fall nach dieser Nachricht und Spekulationen wieder auf, dass der iranische Präsident Rouhani sich diese Woche am Rande der UN-Generalversammlung mit Präsident Trump und dem britischen Premierminister Boris Johnson treffen wird.
Obwohl der iranische Außenminister Javad Zavir ein Treffen mit Trump aus schloss, bereiteten die Iraner die Bühne mit Johnson vor, indem sie den britischen Tanker Stena Impero freilassen.
Obwohl ich vermute, dass davon nichts kommen wird, während Johnson in den Brexit verwickelt ist.
Der Euro verlor 1,10 $ und Gold nahm seinen Aufstieg in allen Währungen, einschließlich des US-Dollar, wieder auf.
Und angesichts der schweren Turbulenzen an den Dollar-Finanzierungsmärkten erinnert uns Martin Armstrong daran, dass sowohl die Fed als auch die EZB in Schwierigkeiten geraten sind. Die Fed wird ihr Notfall-Repo-Fenster bis zum 10. Oktober offen halten.
Mit dem zunehmenden Druck außerhalb der USA, Bargeld zu eliminieren, um Geld von ihren Bürgern zu beschlagnahmen, um den sich ausweitenden Zusammenbruch des Sozialismus zu unterstützen, hat es eine Panik bei den Großmächten gegeben, die in den Dollar drängt.
Trotz der Tatsache, dass Anfang 2019 die Schlagzeilen sagten, dass ausländische Regierungen US-Schulden abluden, und dies in Geschichten verwandelten, dass der Dollar zusammenbrechen würde. In Wirklichkeit war der Verkauf von US-Schulden zu diesem Zeitpunkt ein Versuch, den Anstieg des Dollars zu stoppen.
Martin hatte immer Recht, dass das sinkende Vertrauen in Europa und den Euro die aktuelle Dynamik der starken US-Aktienkurse bestimmt.
Letzte Woche habe ich spekuliert, dass es eine Verbindung zwischen diesem Fenster und den bevorstehenden 200+ Milliarden Dollar Auktionen beim U.S. Finanzministerium in dieser Woche gibt.
Die Primärhändlerbanken müssen ausreichend mit Bargeld ausgestattet sein, um sicherzustellen, dass sie ihren Teil der Emission zurücknehmen können, da eine Beschränkung der Rendite schlecht sein wird.
Die Dollar-Finanzierungskrise ist real und beschleunigt sich ebenso wie die Implosion der deutschen Wirtschaft. Und es geht nicht mehr nur um Deutschland. Der französische Ausdruck des PMI war schrecklich und der gesamte zusammengesetzte PMI für die Eurozone tendiert zur Kontraktion.
Was alle jetzt beunruhigen muss, ist die Umkehrung des massiven Anstiegs der europäischen Staatsverschuldung. Diese Anleiherenditen haben sich das ganze Jahr über der Schwere widersetzt und können gegen einen fallenden Euro nicht gehalten werden.
Die deutsche Zinskurve beginnt am kurzen Ende zu steigen. Die Inversion verschlechtert sich. Die Nachfrage des US-Finanzministeriums steigt weiter an.
Ist es nicht verwunderlich, dass der Europäische Rat endlich beginnt, seine Einstellung zu einem möglichen Abkommen mit Boris Johnson über Brexit zu ändern?
Deutschland ist in Schwierigkeiten und damit das gesamte europäische Projekt. Gut.


Martin Armstrong - Die Dollar-Knappheit & Liquiditätskrise

Link: https://www.armstrongeconomics.com/markets-by-sector/interest-rates/the-dollar-shortage...

Die NY Federal Reserve gab letzte Woche bekannt, dass sie ihre Repo-Operation bis zum 10. Oktober 2019 fortsetzen wird. Die Rückkaufvereinbarungen werden sich auf bis zu 75 Milliarden US-Dollar pro Tag belaufen. Darüber hinaus ist geplant, drei zweiwöchige Repo-Aktivitäten von jeweils bis zu 30 Milliarden US-Dollar anzubieten.
Das ständige Eingreifen der US-Notenbank in den Repo-Markt ist das Ergebnis einer globalen Dollarknappheit in einem monumentalen Ausmaß. Es entfaltet sich eine Liquiditätskrise, da das VERTRAUEN in Europa und Asien zusammenbricht. Die Federal Reserve hat in verzweifelten Bemühungen in den REPO-Markt eingegriffen, um ihr niedrigeres Zinsziel beizubehalten.
Ich habe davor gewarnt, dass etwa 70% der physischen Papierdollar jetzt außerhalb der USA zirkulieren. Mit dem zunehmenden Druck außerhalb der USA, Bargeld zu eliminieren, um Geld von ihren Bürgern zu beschlagnahmen, und damit den sich ausweitenden Zusammenbruch des Sozialismus zu unterstützen, gab es eine große Panik, die in den Dollar drängte.
Trotz der Tatsache, dass Anfang 2019 die Schlagzeilen sagten, dass ausländische Regierungen US-Schulden abluden, und dies in Geschichten verwandelten, dass der Dollar zusammenbrechen würde. In Wirklichkeit war der Verkauf von US-Schulden zu diesem Zeitpunkt ein Versuch, den Anstieg des Dollars zu stoppen. Da die Weltwirtschaft jedoch nach wie vor implodiert und in den Tiefpunkt des Konjunkturzyklus eintritt, wie es das Konjunkturklima-Modell zeigt, ist genau das Gegenteil der Fall. Im Juli 2019 stieg der Auslandsbestand an US-Schulden gegenüber Juli 2018 um 6.254,4 Milliarden US-Dollar auf 6.630,5 Milliarden US-Dollar.
Der Anstieg von 6,2 Billionen Dollar auf 6,6 Billionen Dollar zeigt den Anstieg in Dollar sogar auf offizieller Ebene. Da immer mehr US-Schulden in Übersee aufgenommen werden, um sich gegen das steigende Risiko der Strafsanktionen zur Annullierung von Fremdwährungen abzusichern, da Christine Lagarde sich darauf vorbereitet, im Oktober die Leitung der Europäischen Zentralbank zu übernehmen, löscht die Panik in den Dollar-Anlagen die US-Schulden aus inländischen Holdings, was zu einer LIQUIDITÄTSKRISE führt, die über alles hinausgeht, was Sie in den traditionellen Wirtschaftslehrbüchern finden werden.
Wir haben die Kapitalflussanalyse erfunden. Wir haben die einzige echte Datenbank, die Kapitalflüsse historisch verfolgt. Es wird zahlreiche Menschen geben, die nun wiederholen werden, was hier geschrieben steht, als wäre es ihre ursprüngliche Analyse. Ohne eine Datenbank ist es schwer vorstellbar, wie sie solche Behauptungen aufstellen können, da dies NICHT auf Meinungen oder dem Lesen von Schlagzeilen beruht.
Willkommen in der neuen Welt, in der die Wirtschaftstheorien vor unseren Augen zerbröckeln und als Staub auf den Boden fallen in einer Welt, die nicht mehr existiert. Wir treten in eine neue Phase der Realität ein, in der sich das, was man dachte/denkt, als das Gegenteil erweisen könnte.

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.