Heute erwischt es einige US "Highflyer" an der Börse.

ebbes @, Freitag, 20.09.2019, 18:05 vor 293 Tagen 5344 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 20.09.2019, 18:15

https://finance.yahoo.com/screener/predefined/day_losers

Sicher sitzen viele mit (Call) Positionen auf heißen Stühlen.
Was soll ich tun?
Halten oder Verkaufen?

Canopy (Nachwirkungen der schlechten Zahlen)
Netflix (wegen der Konkurrenzsituation)
und
Roku! (Analystenkommentar)

Vieles spricht für einen Crash im Oktober.
Keiner glaubt daran.
wirtschaftliche Situation weiter schlecht (schaut nur auf die anstehenden Entlassungen - jetzt neu Commerzbank, nach den ganzen Autozulieferern)
Aber darauf spekulieren kannst du trotzdem nicht, denn
Trumps Gefolgsleute werde schon dafür sorgen, dass die Börse nicht einbricht vor den Wahlen und der Dax ist fast ein Wurmfortsatz der Wall Street.
https://de.wikipedia.org/wiki/Plunge_Protection_Team

Wichtiger aber sind die Zinsen.
Du bekommst ja nichts mehr bei der Bank.
Viele Aktien haben aber immer noch eine Dividendenrendite oberhalb der Staatsanleihen.

Deshalb "haussieren" zurzeit die Aktien, welche eine hohe Rendite auch in der Zukunft versprechen

Zum Beispiel in Deutschland die Versicherer:

Aliianz
Münchener Rück

usw.


Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

umschichten!

sodele, Freitag, 20.09.2019, 19:04 vor 293 Tagen @ ebbes 4221 Views

Was soll ich tun?

Tech-Aktien sind wohl weitgehend ausgelutscht. Alle Welt wird sich auf die Firmen stürzen, die rel. stabile Dividenden zahlen, weil der Zins überall negativ ist und es noch werden wird (USA).

Hier sind drei konkrete Kaufgelegenheiten für dich:

1. Engie (Frankreich, Energie):
.....................................................
Div.Rend. = 5,5 %, aktuelles Kaufsignal über 14 €, dort ist gleichzeitig der Stoppkurs, Kurs-Ziel = 16,50


2. Orange (Frankreich, Telekom):
.....................................................
Div.Rend. = 5,1 %, aktuelles Kaufsignal ebenfalls bei ca. 14 €, bei Anstieg über 14,80 weiter zukaufen, Ziel = 19 / 20


3. 1&1 Drillisch (Telekom)
.....................................................
Der Kurs ist seit Beginn 2018 stark zurückgekommen, nun in der Trendwende, kaufen akt. bei 28,80, Ziel = bei ca. 34


Dazu noch drei aussichtsreiche Werte, die sich auf viel Geld von Frau Merkel freuen dürfen und sich dann daran machen werden, den Klimawandel zu stoppen:

Centrotec (Gebäude), Schaltbau (Bus & Bahn) und Vossloh (Schienen-Infrastruktur


USA seh ich wie du: nach oben geht da vermutlich nicht mehr viel (S&P 500 bis ca. 3.040 - 3.100). Dann ist die Wahrscheinlichkeit einer größeren Korrektur sehr hoch. Der DAX kann, wenn alles gut geht, noch bis 13.100 laufen.


Alles Gute & viel Erfolg!

Danke für deine Tipps, aber

ebbes @, Freitag, 20.09.2019, 20:02 vor 293 Tagen @ sodele 3602 Views

bearbeitet von unbekannt, Freitag, 20.09.2019, 20:08

mit

was soll ich tun, meinte ich eigentlich die Anleger (nicht ich, welcher schon Jahrzehnte Erfahrung an der Börse hat), welche in den beschriebenen Tech Werten investiert sind.

Natürlich weiß ich auch, wie geschrieben, dass im Moment Dividendenaktien en vogue sind
Tenbagger sind das aber nicht.
Aber in der Not frisst...

Zu deinen empfohlenen Aktien.

Im Telekommunikationsbereich gibt es sehr viel Konkurrenz. Du weißt nie, ob relativ kleine Firmen die Dividende auch halten können.
Dividende „deiner“ Drillisch von 1,60 Euro auf 5 Cent runter.
Deshalb würde ich dann eher zu den Platzhirschen:
Telekom, Vodafone oder deiner empfohlenen Orange greifen.

Engie kenne (ich zu meiner Schande) noch nicht.
Muss mich einmal mit dem Wert beschäftigen.

Centrotec sieht charttechnisch vielversprechend aus, allerdings ist das Ergebnis 2018 eingebrochen.
Gibt es für 2019 neue Phantasie?

Schaltbau machen Verluste. Ich investiere nicht so gern in Aktien, welche Verluste machen, außer sie haben eine "exorbitante" Phantasie.

Vossloh macht immer weniger Umsatz und das Ergebnis steigert sich auch nicht.
Wenn man dann noch bedenkt, dass die Bahn hochverschuldet ist, so dass der Spielraum erhöht werden musste.
Wer soll neue Investitionen bezahlen?
Möglicherweise der Bund.

Trotzdem können deine empfohlenen Aktien natürlich weiter steigen.
Jeder ist für seine Entscheidung selbst verantwortlich.

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

Warum bist Du so betrübt?

stokk, Freitag, 20.09.2019, 20:20 vor 293 Tagen @ ebbes 3319 Views

Man muss nicht immer investiert sein.

Am Wochenende kannst Du Dich mit dem finviz-screener schon auf das 4. Quartal vorbereiten. Ich nehme den stockcharts-screener, der ist flexibler.

Gruß
stokk

Ich sehe weit und breit keine lohnende Einstiegschance außer Dividendenaktien – du etwa?

ebbes @, Freitag, 20.09.2019, 21:38 vor 293 Tagen @ stokk 3064 Views

Aus meiner Sicht nützt es nichts einen Screener zu benützen, wenn die Bewertungen der Aktien einfach zu hoch sind.

Möglicherweise Solar- oder Windaktien wegen der Klimahysterie.
Allerdings machen viele der Firmen keine Gewinne und die Chinesen verkaufen Solarmodule unter dem Einkaufspreis. Wie soll da eine westliche Firma Gewinn machen?

Selbst Maydorn hat erkannt dass,

https://www.youtube.com/watch?v=R6N95dB26d4

Statt einen Screeners würde ich dir empfehlen besser diese Seiten anzuschauen.

https://de.tradingeconomics.com/calendar
https://www.wallstreet-online.de/nachrichten/termine

Aber jeder hat seine eigene Vorgehensweise.

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

Royal Dutch?

Martin @, Freitag, 20.09.2019, 21:53 vor 293 Tagen @ ebbes 3001 Views

Man mag über Öl und Gas denken was man will, aber noch immer werden Kämpfe um die Quellen geführt. Eingeweihte munkeln ja, dass Macron den brasilianischen Urwaldbrand beim G7-Gipfel nur deshalb zum Thema gemacht hat, weil Total im Amazonasgebiet keine Konzessionen bekommen hat.

Also: FFF ist die Geschichte für Mediengläubige und linksgrüne Politiker. Die Realität sagt, dass Öl und Gas weiter gefragt sind. Neben guter Divi ist die RD eine Rückversicherung, sollte der Ölpreis durch die Decke gehen.

Wie ist denn Deine aktuelle Renditeerwartung?

stokk, Freitag, 20.09.2019, 22:24 vor 293 Tagen @ ebbes 2778 Views

Und durchschnittliche Haltezeit. Tage, Wochen, Monate.

Im Moment nur Seitenlinie, bis ich mir hoffentlich(!) ein besseres Bild der Gesamtlage machen kann

ebbes @, Freitag, 20.09.2019, 23:17 vor 293 Tagen @ stokk 2645 Views

Renditeerwartung gibt es keine. Auch keine Laufzeiten.
Nur die Frage.

Würde ich heute in die Aktie investieren?

Damit ich bei einer Nel ASA auf eine andere Rendite als bei einer Nestle hoffe,
das sollte dir nicht unbekannt sein

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

...die Chinesen verkaufen Solarmodule unter dem Einkaufspreis...

Ciliegia @, Freitag, 20.09.2019, 23:13 vor 293 Tagen @ ebbes 3047 Views

Hallo ebbes, hallo Forum,

aus Deinem Beitrag will ich kurz einen Aspekt herausgreifen:

Möglicherweise Solar- oder Windaktien wegen der Klimahysterie.
Allerdings machen viele der Firmen keine Gewinne und die Chinesen
verkaufen Solarmodule unter dem Einkaufspreis. Wie soll da eine
westliche Firma Gewinn machen?

Ich sehe es tatsächlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge, aber Tatsache ist: Die Chinesen verkaufen NICHT unter Herstellkosten - das wird zwar immer wieder behauptet, ist aber falsch: die können die Solarmodule (mittlerweile) so günstig produzieren. Nicht zuletzt dank deutscher Technologie und Technologieentwicklung...

Das ist keine Raketenwissenschaft und liegt überwiegend an der fortlaufenden Steigerung der Produktionsvolumina sowie an dem technischen Fortschritt: In den letzten Jahre stand Solarmodulproduktion vor allem die Ausweitung des Produktionvolumens und die Automatisieriung auf der Agenda (größere Stückzahlen und steigende Automatisierung senken die Preise) - aktuell kann ich beobachten, dass es zusätzlich dazu (wieder) deutliche technologische Verbesserungen (PERC; Halbzellen-Module; Bifaciale Zellen; etc.) gibt, die weiter kostensenkend wirken.

Mir wurde zudem vor Kurzem berichtet, dass eine der neueste chinesischen Fabriken für Solarmodule einen Ausstoß von Modulen mit einer Gesamtleistung von ca. 300 MW pro Jahr hat: Vollautomatisch, im Dreischicht-Betrieb, mit fast keinem Personal mehr.

Das könnte man in Europa auch - wenn man denn wollte! Ernsthafe Kostenberechnungen für eine "Gigawatt-Solarmodul-Fabrik", die preislich konkurrenzfähig mit China produzieren könnte, liegen vor. Nur gibt es bisher niemanden, der das Geld dafür auf den Tisch legt, denn für einen Mittelständler sind derartige Projekte zu groß und die Summen zu hoch und die Konzerne, die es sich leisten könnten, schauen bisher noch weg...

Viele Grüße, Ciliegia.

"....dank deutscher Technologie und Technologieentwicklung"

Habakuk @, Samstag, 21.09.2019, 13:54 vor 293 Tagen @ Ciliegia 2445 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 21.09.2019, 14:22

Nicht nur die deutschen Ingenieure haben das Nachsehen, sondern generell alle Forscher und Entwickler. Letzten Endes die gesamte Gesellschaft, weil es kein funktionierendes Lizenzsystem für unzählige Kerntechnologien mehr gibt. Die ganze Welt leidet an einer völlig desaströsen Entwicklung beim Schutz von Geistigem Eigentum, die schon vor Jahrzehnten eingesetzt hat. Nicht erst jetzt. Die seinerzeitigen Verhandler zum WTO-Abkommen ("Uruguay-Round") waren viel zu dämlich um die Entwicklung vorher zu sehen.

Und was China betrifft: Die investieren mit Begeisterung in die Produktion solcher Technologien, bei denen jeder Patentschutz abgelaufen ist oder/bzw. wo es nichts wirklich Neues mehr zu schützen gibt. Die haben sich praktisch schon "spezialisiert" drauf, und das wird auch endlos weiter gehen. Die wissen genau, dass sich jede westliche Firma durch die hohen Löhne und Steuern sofort die Finger verbrennen würde...

Grundsätzliche Frage

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 24.09.2019, 03:22 vor 290 Tagen @ stokk 1497 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 24.09.2019, 03:40

Man muss nicht immer investiert sein.


Hallo

gibt es hier jemand im Forum oder kennt hier einer jemand der,

..... ausschliesslich von Spekulationen an der Börse lebt.

Wie müsste das ungefähr aussehen: würden 100k Euro Einsatz reichen, um im Durchschnitt 1000 Euro mtl. zu generieren? Also wie hoch müsste die Summe tatsächlich sein um das komfortabel zu erreichen?

Wie hoch muss dann noch eine eiserne Rücklage sein - ungefähr gleich hoch wie der Einsatz?

Vor Jahrzehnten hatte ich mal in einem mittelständigen Betrieb gearbeitet, mit ca. 200 Personen Personal, die produzierten Aludosen - z.B für Rasierschaum.

Über den damaligen Geschäftsführer hatte ich später folgendes erfahren: der hatte den ehemaligen Familienbetrieb übernommen, mit Hilfe von Bankkrediten. Er selbst war nur mit 200K Eigenkapital beteiligt. Als erste Massnahme hatte er die Firma aufgeteilt in 2 eigenständige Firmen - 1 Firma war Eigentümer der Sachwerte z.B Gebäude und Maschinen die 2. Firma war zuständig für das Personal ... und er selbst Geschäftsführer beider Firmen.

Er hatte offenbar 2x Gehalt kassiert investierte Gewinne in die 1. Firma und drückte die Gehälter in Firma 2 und betrieb Personalabbau..... Nach gut 5 Jahren verkaufte er beide Firmenanteile mit ordentlichem Gewinn und der dürfte ein hoher 6 stelliger Betrag oder mehr gewesen sein.

Ich würde jetzt einmal sagen, ein relativ risikoloses Geschäft - 2x Gehalt und am Schluss noch ungefähr das 5-fache des Einsatzes als Return. Dazu hatte er noch rund 200 Schafe, die ihn im Restleben verfluchten .... ich machte dort auch einen guten Schnitt - ich telefonierte immer in der Nachtschicht von seinem Telefon mit meiner damaligen Freundin in Thailand - als die Minute noch über 2 DM kostete, lange Gespräche selten unter 1 Stunde ..... also wir waren quitt. Damals war ich Betriebselektriker - und nützte diese Zeit um meinen ersten Startversuch in TH zu planen und zu finanzieren. Wir hatten Generalschlüssel und solange alles lief, Freizeit. [[top]]

Warum Börse?
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Die Phantasie für Centrotec, Schaltbau und Vossloh nach der du fragst, blühte spätestens letzte Nacht im Kanzleramt auf ;-)

sodele, Freitag, 20.09.2019, 23:15 vor 293 Tagen @ ebbes 2909 Views

denn, wenn sich die Damen und Herren nicht völlig lächerlich machen wollen, müssen sie massiv in Busse, Bahnen und effektives Heizen investieren.

Nordex

Oblomow @, Leipzig, Freitag, 20.09.2019, 23:22 vor 293 Tagen @ sodele 2842 Views

+7% heute dank Klimakaffeekranz. Diese Vogelschredderbude ist was für janz abgefeimte Abräumer.

Herzlich
Oblomow

PS: Keen Tipp.

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Don Quijote II. wird die Windmühlen wieder abräumen ;-)

sodele, Freitag, 20.09.2019, 23:42 vor 293 Tagen @ Oblomow 2965 Views

+7% heute dank Klimakaffeekranz. Diese Vogelschredderbude ist was für janz
abgefeimte Abräumer.

Ok, es ist nur mein vages Bauchgefühl:

Aber die hochgelobte Windkraft könnte in nicht soo ferner Zukunft als Rohrkrepierer enden.

Ein echter Gewinner ist dagegen "2G Energy". Sehr solide Firma mit Potenzial.


Herzliche Grüsse

Wobei das mit den Busfahrern eng wird ...

Lenz-Hannover @, Samstag, 21.09.2019, 11:05 vor 293 Tagen @ sodele 2667 Views

wobei das dann eventuell die idealen Stellen für die Herren aus Schwarz-Afrika werden. So rein physisch wegen der Körpergröße mag da dann mancher vielleicht nicht mehr diskutieren.

Wer hat noch Lust auf Busfahrer?
Morgens soll der dann bestimmt OHNE Auto zur Arbeit fahren ..

https://www.danisch.de/blog/2019/09/19/fahrerflucht/

https://www.danisch.de/blog/2019/09/17/die-utopie-hat-einen-rohrkrepierer/

Altria: 8% Rendite / Gazprom: 10%

Das_Orakel_aus_Oberlahnstein @, Freitag, 20.09.2019, 22:41 vor 293 Tagen @ sodele 3311 Views

Was soll ich tun?


Tech-Aktien sind wohl weitgehend ausgelutscht. Alle Welt wird sich auf die
Firmen stürzen, die rel. stabile Dividenden zahlen, weil der Zins überall
negativ ist und es noch werden wird (USA).

Hier sind drei konkrete Kaufgelegenheiten für dich:

1. Engie (Frankreich, Energie):
.....................................................
Div.Rend. = 5,5 %, aktuelles Kaufsignal über 14 €, dort ist
gleichzeitig der Stoppkurs, Kurs-Ziel = 16,50


2. Orange (Frankreich, Telekom):
.....................................................
Div.Rend. = 5,1 %, aktuelles Kaufsignal ebenfalls bei ca. 14 €, bei
Anstieg über 14,80 weiter zukaufen, Ziel = 19 / 20


3. 1&1 Drillisch (Telekom)
.....................................................
Der Kurs ist seit Beginn 2018 stark zurückgekommen, nun in der
Trendwende, kaufen akt. bei 28,80, Ziel = bei ca. 34


Dazu noch drei aussichtsreiche Werte, die sich auf viel Geld von Frau
Merkel freuen dürfen und sich dann daran machen werden, den Klimawandel zu
stoppen:

Centrotec (Gebäude), Schaltbau (Bus & Bahn) und Vossloh
(Schienen-Infrastruktur


USA seh ich wie du: nach oben geht da vermutlich nicht mehr viel (S&P 500
bis ca. 3.040 - 3.100). Dann ist die Wahrscheinlichkeit einer größeren
Korrektur sehr hoch. Der DAX kann, wenn alles gut geht, noch bis 13.100
laufen.


Alles Gute & viel Erfolg!

Yes, Sir!

sodele, Freitag, 20.09.2019, 23:07 vor 293 Tagen @ Das_Orakel_aus_Oberlahnstein 3193 Views

Altria hab ich vor vier Stunden gekauft. - Warum?

siehe

Kleiner Wermutstropfen: aktuell ungute Stimmung um E-Zigaretten, also etwas Vorsicht walten lassen!


[image]

Gazprom ist seit der Ankündigung im Depot, künftig kräftige Dividendenausschüttungen zu verteilen.

Auch die Deutsche Telekom hat heute ein schönes robustes Kaufsignal generiert, Div.Rend. = 4,9 %

Minenaktien

Vatapitta @, Samstag, 21.09.2019, 01:34 vor 293 Tagen @ sodele 3646 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 21.09.2019, 02:08

Moin moin,

schaut euch ruhig die Großen an: Barrick, Newcrest, Kirkland Gold, Northern Star, Evolution, PAAS
oder die Royalties: WPM, OR
oder die mittleren Produzenten: ST. Barbara, Torex, Saracen, Leagold, Westgold, Resolute Mining
Ich schätze auch Continental Gold - Kolumbien - hoch ein. Erster Goldguss Februar 2020 und kommerzielle Produktion Q3 2020.

ABX, NCM (35%) und SBM (ca. 33%) haben einen Teil ihrer Assets in Papua Neuguinea.
Die neue Regierung möchte einen höheren Anteil an der Minenproduktion.

oder eine gute Mischung in einem Wikifolio:
Wird vermutlich nächste Woche investierbar.
Ein Rechengenie aus dem Goldseitenforum (Nebelparder) hat sich die viele Arbeit gemacht - plus 46% seit Anfang Mai, heute nur 6 von 48 Werten mit Minuszeichen, Sharpe Ratio 7,9!
Er wählt fundamental unterbewertete Minen und ist Fan der Elliott-Wave Analyse.


Gruß Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

Danke für den Info-Service!

stokk, Samstag, 21.09.2019, 09:06 vor 293 Tagen @ Vatapitta 2794 Views

[[applaus]]

Gruß
stokk

PS: Conti Gold

[image]

Mal was anderes Vata: In welche Foren sind die Börseninteressierten abgewandert?

stokk, Samstag, 21.09.2019, 22:07 vor 292 Tagen @ Vatapitta 2358 Views

Goldseiten? Du ja scheinbar auch. Schade natürlich.

So ist's halt, mit Scanner braucht man keine Foren...

Was gefällt Dir an Continental Gold so gut und wie schätzt Du das Wikifolio ein?

Vatapitta @, Montag, 23.09.2019, 22:55 vor 290 Tagen @ stokk 1636 Views

bearbeitet von unbekannt, Montag, 23.09.2019, 23:04

Goldseiten? Du ja scheinbar auch. Schade natürlich.

So ist's halt, mit Scanner braucht man keine Foren...

Hallo stokk,

ich bin etwas einseitig unterwegs, was in den letzten Jahren durchaus schmerzhaft war.

Im Moment ist es sehr angenehm.

Ich bin "anerkannter Chartlegastheniker", so dass mir deine Bilder nichts sagen.
Deshalb bitte ich Dich um ein paar erklärende Worte zum Chart von CNL.

Zu WPM gab es bei Seeking Alpha einen Artikel, dass sie das Unternehmen für überbewertet halten.


Hast Du Dir einmal das Wikifolio von Christoph angesehen? - Unglaublich fleißig sucht er seine Perlen. Du musst Dir mindestens 10 Unternehmen ansehen, damit Du eine Perle findest. Empfehlungen von dritter Seite können hilfreich bei der Vorauswahl sein. Das reicht ihm aber nicht.


Im Goldseitenforum tummeln sich Leute, die sich in erster Linie für EM interessieren.
Mittlerweile gibt es ein paar Leute, die sich gegenseitig ergänzen und unterschiedliche Aspekte zu den einzelnen Unternehmen beitragen. Reinfälle, wie mit Klondex oder Alio Gold plagen uns zur Zeit jedenfalls nicht, obwohl es in dem Sektor eine gewaltige Menge an Nieten gibt.


Kannst Du Dir bitte einmal RNX - Royal Nickel Corp. ansehen?
Der neue CEO hat den Niedergang von Klondex verbockt. Es fehlt dort das Vertrauen der Anleger.
Man hat zu durchaus annehmbaren Konditionen eine Kapitalerhöhung gemacht. Daraufhin ist der Aktienkurs abgestürzt. Auf der anderen Seite haben sie interessante Assets im Portfolio und deshalb könnte der Absturz eine Kaufgelegenheit sein. Eventuell ist der starke Anstieg nach dem Goldfund noch nicht ausreichend konsolidiert. - Was kannst Du dazu sagen?


Was benutzt Du als Scanner?


Gruß Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

Conti Gold

stokk, Dienstag, 24.09.2019, 14:59 vor 290 Tagen @ Vatapitta 1700 Views

ist charttechnisch perfekt.

Das erkennst Du dadurch, dass die grüne Linie vor 4 Monaten die orangene von unten her gekreuzt hat und die beiden Linien sich voneinander entfernt haben. Dieses Art des Überkreuzens ist ein langfristiges Kauf und Haltesignal. Die Aktie ist jetzt auf jedem Goldfond-Radar. Und das willst Du.

Diese Aktie kann weiter steigen und Du könntest die Aktie kontinuierlich kaufen (zB. 1000€/Monat), bis auf weiteres. Beachte, das Du für die 1000 € immer weniger Stücke bekommen wirst, da der Kurs der Aktie steigt. Solltest Du mehr Stücke bekommen, wäre das ein Warnsignal.

Mehr Unternehmen brauchst Du jetzt eigentlich nicht mehr. Eine Position, so wie ein Tamagochi zu betreuen, ist schon Arbeit genug.

Die, über viele Monate, akkumulierte Position kann aufgelöst werden, wenn die grüne Linie von oben kreuzt. Das kann, seien wir optimistisch, in x Jahren sein. (Eine Aktie hatte das Kreuz 2003) Kursziel für Conti Gold sind erst mal 10$, das sind die Höchstkurse von 2003/2011/2013.

Royal Nickel gefällt dem Markt gerade überhaupt nicht. Die orange Linie ist über der grünen Linie. Das kann sich ändern, zur Zeit Finger weg.

Ich benutze den stockcharts-scanner (ich habe ein Abo), der ist zwar Kostenflicht aber mit frei programmierbar. Finviz.com hatte ich hier vorgeschlagen, der ist kostenfrei. Wichtig ist, zu wissen, wonach Du scannen möchtest.

Gruß stokk

PS. Wikifolie schaue ich mir an, melde mich dazu

Goldseiten? Du ja scheinbar auch. Schade natürlich. > > > > So ist\'s halt, mit Scanner braucht man keine Foren... > > Hallo stokk, > > ich bin etwas einseitig unterwegs, was in den letzten Jahren durchaus > schmerzhaft war. > > Im Moment ist es sehr angenehm. > > Ich bin \"anerkannter Chartlegastheniker\", so dass mir deine Bilder nichts > sagen. > Deshalb bitte ich Dich um ein paar erklärende Worte zum Chart von CNL. > > Zu WPM gab es bei Seeking Alpha einen Artikel, dass sie das Unternehmen > für überbewertet halten. > > > Hast Du Dir einmal das Wikifolio von Christoph angesehen? - Unglaublich > fleißig sucht er seine Perlen. Du musst Dir mindestens 10 Unternehmen > ansehen, damit Du eine Perle findest. Empfehlungen von dritter Seite > können hilfreich bei der Vorauswahl sein. Das reicht ihm aber nicht. > > > Im Goldseitenforum tummeln sich Leute, die sich in erster Linie für EM > interessieren. > Mittlerweile gibt es ein paar Leute, die sich gegenseitig ergänzen und > unterschiedliche Aspekte zu den einzelnen Unternehmen beitragen. > Reinfälle, wie mit Klondex oder Alio Gold plagen uns zur Zeit jedenfalls > nicht, obwohl es in dem Sektor eine gewaltige Menge an Nieten gibt. > > > Kannst Du Dir bitte einmal RNX - Royal Nickel Corp. ansehen? > Der neue CEO hat den Niedergang von Klondex verbockt. Es fehlt dort das > Vertrauen der Anleger. > Man hat zu durchaus annehmbaren Konditionen eine Kapitalerhöhung gemacht. > Daraufhin ist der Aktienkurs abgestürzt. Auf der anderen Seite haben sie > interessante Assets im Portfolio und deshalb könnte der Absturz eine > Kaufgelegenheit sein. Eventuell ist der starke Anstieg nach dem Goldfund > noch nicht ausreichend konsolidiert. - Was kannst Du dazu sagen? > > > Was benutzt Du als Scanner? > > > Gruß Vatapitta

Grüne und orangene Linie sind Durchschnitte, ...

Vatapitta @, Samstag, 28.09.2019, 18:30 vor 285 Tagen @ stokk 1106 Views

bearbeitet von unbekannt, Samstag, 28.09.2019, 19:13

ist charttechnisch perfekt.

Das erkennst Du dadurch, dass die grüne Linie vor 4 Monaten die orangene
von unten her gekreuzt hat und die beiden Linien sich voneinander
entfernt haben. Dieses Art des Überkreuzens ist ein langfristiges Kauf und
Haltesignal. Die Aktie ist jetzt auf jedem Goldfond-Radar. Und das
willst Du.

Hallo stokk,

die grüne Linie ist ein kurzfristiger Durchschnitt und die orangene ein längerer.

Was genau muss ich bei Finviz.com einstellen, um meine anderen Werte zu prüfen?

Vielleicht kannst Du den Scanner ja schon passend programmieren?

Bei den anderen genannten Werten dürften sich die Linien ähnlich gekreuzt haben.
Was ist bei Conti das Besondere?

Während der aktuelle Korrektur ist WGX:ASX - Westgold gestiegen. Ein Zeichen von Stärke!


Danke Vatapitta

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/

@Vata, Meinen Indikator kann man bei Finviz nicht einstellen

stokk, Dienstag, 01.10.2019, 16:58 vor 282 Tagen @ Vatapitta 901 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 01.10.2019, 17:11

den muss man programmieren, dafür muss man sich bei stockcharts anmelden. Der Service ist kostenpflichtig und ich glaube eher nicht, das DU dich dafür interessiert. Schreibe die Aktien auf, die Dich interessieren, ich schick Dir die Antwort als PN.

Gruß
stokk

Das Problem bei Goldaktien ist,

ebbes @, Dienstag, 01.10.2019, 16:49 vor 282 Tagen @ stokk 967 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 01.10.2019, 16:57

du kannst sie unheimlich schlecht analysieren.

Streiks. Löhne (Bergbau ist lohnintensiv) sind genauso wichtig wie der reine Goldpreis, außer er steigt exorbitant an.
Wie viel Gold liegt noch in einer Mine usw.

Barrick Gold ist das beste Beispiel.
Die Marktteilnehmer haben sich darauf "geeinigt" Barrick Gold zu kaufen oder zu verkaufen adäquat zum Goldpreis.
Schaue ich mir aber nur die Zahlen an, dann kannst du überhaupt nichts erkennen.
https://www.finanzen.net/bilanz_guv/barrick_gold
Ergebnis manchmal positiv und manchmal negativ.
Umsatzerlöse nehmen ab.
In der Zukunft werden zwar ein bisschen bessere Zahlen erwartet, aber......


Zu "deiner" Conti Gold:
Die machen nur Verluste bisher.
https://www.finanzen.net/bilanz_guv/continental_gold_1
Eigenkapitalquote in Prozent nimmt stetig ab.
Kann aber auch bedeuten, dass sie Geld benötigen, weitere Goldfelder zu erschließen.
In der Zukunft werden bessere Zahlen erwartet, aber ich habe schon so oft erlebt, dass diese nicht eingetroffen sind.
https://www.finanzen.net/schaetzungen/continental_gold_1

Welche Phantasie hat Conti Gold, über welche andere Goldaktien nicht verfügen?

Natürlich muss ich mich auf die Zahlen verlassen, welche angezeigt werden.
Bestätigen kann ich sie nicht.

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

In unserer Gesellschaft zählt nicht die Anstrengung, sondern nur das Ergebnis.

ebbes @, Dienstag, 01.10.2019, 17:19 vor 282 Tagen @ stokk 952 Views

Wenn du mit deiner Methode (ausreichende) Gewinne erzielst (Gratulation!), dann bleibe dabei.

Dann kannst du uns ja die charttechnische Situationen erklären und ich versuche es fundamental einzuordenen.

So ergänzen wir uns!

Aber bitte nur sachliche Argumentationen ohne Neid oder Schadenfreude, wenn einer von uns falsch liegt.

Brauche ich nicht. Habe ich in anderen Börsenforen genug erlebt.

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

Chartporn

EinSportfreund @, München, Mittwoch, 02.10.2019, 09:05 vor 282 Tagen @ stokk 863 Views

Hallo stokk,

Ich trade Cup-handle nur amerikanische Aktien End-of-day. Verwendest du solche Formationen auch bei Währungen oder Rohstoffen? End-of-day oder auch Intraday?
Ich habe mir einen eigenen Scanner mit Mustererkennung programmiert und verknüpfe dann noch mit Fundamentaldaten. Ähnlich Canslim.

Wie tradest du die parabolischen Anstiege? Was ist dein Einstiegskriterium, kannst du evtl ein Beispiel geben? Ich hatte mir mal einen Scanner für beschleunigte Abstürze. atr7 >> atr21 war glaube ich mein Scan-Kriterium. Habe mich aber mit den Einstiegspinkten sehr schwer getan und nicht weiter verfolgt.

Gruesse, Sportfreund

Momentum und parabolische Anstiege

stokk, Mittwoch, 02.10.2019, 13:58 vor 282 Tagen @ EinSportfreund 812 Views

Was ist ein parabolischer Anstieg?

[image]

Ohne Zweifel ist das ein parabolischer Anstieg. Da ist der Einstieg eigentlich ziemlich egal. Kann ein Cup mit handle sein, oder einfach nur Trendfolge.

Erst mal muss man sich Arbeit machen und Indikatoren finden, die Momentum beschreiben. Dann reverse-engineering der Cisco-Parameter, so habe ich es gemacht. Und dann tauchen regelmäßig neue Ciscos auf. Bedenke: auch csco hat mal 30/40% im Anstieg verloren. Wenn man viele Charts kennt, kann man das aushalten?!

Canslim ist schon mal ein guter Ansatz.

Gruß
stokk

Hallo stokk,

Ich trade Cup-handle nur amerikanische Aktien End-of-day. Verwendest du
solche Formationen auch bei Währungen oder Rohstoffen? End-of-day oder
auch Intraday?
Ich habe mir einen eigenen Scanner mit Mustererkennung programmiert und
verknüpfe dann noch mit Fundamentaldaten. Ähnlich Canslim.

Wie tradest du die parabolischen Anstiege? Was ist dein
Einstiegskriterium, kannst du evtl ein Beispiel geben? Ich hatte mir mal
einen Scanner für beschleunigte Abstürze. atr7 >> atr21 war glaube ich
mein Scan-Kriterium. Habe mich aber mit den Einstiegspinkten sehr schwer
getan und nicht weiter verfolgt.

Gruesse, Sportfreund

E-Zigarreten

CalBaer @, Samstag, 21.09.2019, 01:54 vor 293 Tagen @ sodele 3048 Views

Das CDC hat gerade eine Statistik von Lungenerkrangungen durch E-Zigaretten veroeffentlicht. Demnach gibt es bereits Hunderte Faelle. Sammelklagen gegen Hersteller sind zu erwarten. Walmart stellt gerade den Verkauf ein, andere Haendler werden folgen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Ich freue mich! (mT)

DT @, Samstag, 21.09.2019, 11:32 vor 293 Tagen @ Lenz-Hannover 2828 Views

Ich freue mich, daß Altria, die an den EZigaretten verdienen, 8% Dividendenrendite bringen. Ich freue mich, daß die Dampfer, die auf dem Bahnsteig an der SBahn stehen und ihre stinkenden Rauchwolken absondern wie ein Kraftwerk seinen Wasserdampf am Kühlturm, denen man sagt: "Hier ist Rauchverbot" und die dann antworten "Hey willscht was Alda", daß die langsam und elendig am Lungenkrebs verrecken, mit großen Schmerzen und langsamen Siechtum.
Ich freue mich, daß die Bereicherer, die im Alter von 25 mit einem AMG Mercedes mit über 100 km/h durch die Stadt rasen mit Getöse, und bei denen immer eine stinkende Rauchwolke aus dem Seitenfenster kommt, die unsere Frauen anmachen und vergewaltigen, die sich hier aufführen wie Besatzer, die sich hier breit machen und von unserem Sozialsystem wie die Maden im Speck leben, daß die Chemikalien der Amifirmen ihre Lungen und Bronchien langsam auffressen, quälende Schmerzen bereiten und sie elendig siechen.

[image]

[image]

[image]

Siehst du, alles wird gut :-)

sodele, Samstag, 21.09.2019, 12:13 vor 293 Tagen @ DT 2611 Views

Ich freue mich, ... daß die Chemikalien ihre Lungen und Bronchien langsam
auffressen, quälende Schmerzen bereiten und sie elendig
siechen.


Carpe diem

THC und Vitamin E

sodele, Samstag, 21.09.2019, 11:43 vor 293 Tagen @ Lenz-Hannover 2907 Views

Vielen Dank für eure interessanten Hinweise!

So wie ich es verstehe, sind die Problemverursacher Weed-haltige Substanzen, die nicht vom Hersteller, sondern über Drittanbieter eingefüllt werden.

Dazu zwei aufschlussreiche Kommentare bei Yahoo-Finance:

"Vaping has been around for years now with no mysterious deaths... All of a sudden, there are mysterious deaths from short term use. Why do I think there is more going on here that meets the eye. I smoked for years and then vaped and was able to quit both. I purchased from a reputable supplier and never had any problems."

"Unless they were selling toxin-filled, unregulated THC/CBD based vaping products, they have achieved absolutely nothing by banning vaping. 100% of he respiratory problems being caused by vaping have to do with weed and nothing whatsoever to do with nicotine. They put substances, including vitamin E, in the THC inhalants to make the THC stay in your lungs longer and this is what is causing all the illnesses and deaths. So what does NYC do in response: bans flavored nicotine products."


Werde nun eingehend prüfen, wie es sich mit den Konkurrenten von Altria verhält, als da sind:

British American Tobacco (Div.Rend. = 7,2%)
Imperial Brands (Div.Rend. = 9,8%)

E-Zigaretten sind populaer, weil sie weitaus weniger riechen

CalBaer @, Sonntag, 22.09.2019, 21:26 vor 291 Tagen @ sodele 1760 Views

Die Anzahl der Pot-Raucher ist weitaus groesser als die der Tabak-Raucher. Wenn man mit offener Nase durch die Gegend laeuft, riecht man das. Zumindest nach meinem persoenlichen Eindruck. Nun steigen viele auf E-Zigaretten um, denn es ist es nicht mehr so offensichtlich. Es riecht weniger, und man kann sich in der Pause in der Raucherecke mal schnell heimlich einen Joint reinziehen.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

Altria mach 90% seiner Gewinne mit normalen Cigs

sodele, Sonntag, 22.09.2019, 21:38 vor 291 Tagen @ CalBaer 1753 Views

Wenn die E-Cigs nun verteufelt werden, obwohl sie vermutlich deutlich weniger gesundheitsschädlich sind als die "Verbrenner", kommt das wohl Altria sogar zu Gute. Viele E_Cig-Raucher steigen wieder um.

Tote in USA pro Jahr:

E-Zigs: in diesem Jahr bisher 8
"Normale": ca. 500.000


Wer raucht statt verdampft, führt ein sozialverträgliches Dasein, weil er die Rentenkassen entlastet. Eigentlich müsste BIG Tobacco dafür eine Erstattung von den Rentenkassen erhalten.

Ok, das ist makaber, aber Realität.

Mag ja auch hoch profitabel sein, nur Gerichte und Staat machen daraus Lotto

CalBaer @, Montag, 23.09.2019, 20:30 vor 290 Tagen @ sodele 1605 Views

Man spricht von Teen-Vaping-Epidemie und Trump will den Verkauf der Produkte stark einschraenken lassen. Dazu kommen die Schadensersatzklagen gegen Juul, dieses Investment muss Altria womoeglich fast vollstaendig abschreiben.

--
Ein ueberragender Teil der Oekonomen, Politiker, Banker, Analysten und Journalisten ist einfach unfaehig, Bitcoin richtig zu verstehen, weil es so revolutionaer ist.
Info:
www.tinyurl.com/y97d87xk
www.tinyurl.com/yykr2zv2

ja, und bin dir auch sehr dankbar für deine Hinweise

sodele, Montag, 23.09.2019, 21:51 vor 290 Tagen @ CalBaer 1557 Views

Man spricht von Teen-Vaping-Epidemie und Trump will den Verkauf der
Produkte stark einschraenken lassen. Dazu kommen die Schadensersatzklagen
gegen Juul, dieses Investment muss Altria womoeglich fast vollstaendig
abschreiben.

Nach den vielen nachdenklich machenden Berichten, die übers Wochenende darüber zu lesen waren, hatte ich heute schon daran gedacht, das Teil wieder abzustossen.

Die Aktie könnte durchaus nochmals 20% und mehr nach unten rauschen.

[image]

Mal schauen, ob es wenigstens noch eine kleine technische Erholung gibt.
Ansonsten: Good Bye, Altria!


Herzliche Grüsse

Konkurrent Imperial Brands momentan -11%, Grund: "US Vaping-Crisis"

sodele, Donnerstag, 26.09.2019, 16:43 vor 287 Tagen @ CalBaer 1112 Views

Man spricht von Teen-Vaping-Epidemie und Trump will den Verkauf der
Produkte stark einschraenken lassen. Dazu kommen die Schadensersatzklagen
gegen Juul, dieses Investment muss Altria womoeglich fast vollstaendig
abschreiben.

https://finance.yahoo.com/news/vaping-no-longer-big-tobacco-105830308.html

Vermutlich geht BIG Tobacco am Ende wieder gestärkt aus dieser Misere hervor.
Bis auf Weiteres ist der Sektor für Investitionen jedoch nicht geeignet.

Wir werden andere Rezessions-resistente Investments finden.


Danke & Grüsse!

Dax versus US blue chips

aliter @, Samstag, 21.09.2019, 08:16 vor 293 Tagen @ ebbes 2893 Views

https://finance.yahoo.com/screener/predefined/day_losers

Sicher sitzen viele mit (Call) Positionen auf heißen Stühlen.
Was soll ich tun?
Halten oder Verkaufen?

Vor der Frage stehen viele. Ich würde lieber stabile US blue chips also Konsum oder Versorger in Erwägung zielen. Was wäre da sinnvoll? Coca Cola und McD?
Bisher selber fast nur in Deutschland investiert, tendiere da aber eher für das Halten (vielleicht wird RWE, Thyssen und Deutsche Bank mal wieder Spitzenreiter?)

Kann dir keiner beantworten, wenn er ehrlich ist.

ebbes @, Samstag, 21.09.2019, 17:52 vor 292 Tagen @ aliter 2459 Views

USA:
Notenbank hat noch Zinsspielraum nach unten!
Das große Kapital geht in die Staaten.
Die "USA" machen alles um den Aktienmarkt oben zu halten.
Falls anstatt Boeing von Airbus ein Flieger zeitweise ausgemustert wird und die Aufträge um 70 Prozent einbrechen würden, dann könntest du dich über 50 Prozent Verlust "freuen" Boeing aber...
Oder Raytheon
Patriots "Abwehr"raketen taugen als Briefbeschwerer oder Türstopper.
Siehe Saudi-Arabien.
Raytheon (aus dem Gedächtnis die Herstellerfirma) steigt trotzdem.


Deutschland hat dafür meistens eine niedrigere Bewertung.
Wirecard würde in den Staaten durch die Decke gehen.
Da es eine deutsche Firma ist, machen "sie" alles um sie zu drücken.
Wer gewinnt?
Keine Ahnung.

Fazit:
Vorteil USA - entscheiden musst du selbst.

Gruß

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

Den Wirecard hype have ich nie verstanden

Echo @, Sonntag, 22.09.2019, 09:43 vor 292 Tagen @ ebbes 2142 Views

Was macht diese Firma so wertvoll?

Umsatz und Gewinnwachstum/pro Jahr >35%

stokk, Sonntag, 22.09.2019, 19:05 vor 291 Tagen @ Echo 1887 Views

Was macht diese Firma so wertvoll?

über die letzten 4 Jahre, KGV um die 50, neue Großkunden etc. etc. Gründe eigentlich genug. Oder worauf schaut Echo?

Richtig - nur gibt es immer wieder Gerüchte (von den Amis), dass dies ein "vorgetäuschter Orgasmus" ist. (oT)

ebbes @, Sonntag, 22.09.2019, 20:48 vor 291 Tagen @ stokk 1788 Views

- kein Text -

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

Es erwischt auch andere, wie z.B. Cook (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 23.09.2019, 12:17 vor 291 Tagen @ ebbes 1651 Views

- kein Text -

Am US-Markt stehen die Börsenampeln ab heute auf dunkel-gelb

sodele, Dienstag, 24.09.2019, 23:43 vor 289 Tagen @ ebbes 1431 Views

Der S&P 500 schaffte kein neues Hoch. Für das eigentlich anvisierte Ziel im Bereich 3.045 bis 3.116 scheint ihm die Power zu fehlen:

[image]


Und am Tech-Markt sieht`s noch ungünstiger aus:

[image]


Sturzhelme bereit halten ;-)


Alles Gute!

Seit Anfang August geht drüben die Post ab

stokk, Mittwoch, 25.09.2019, 00:13 vor 289 Tagen @ sodele 1478 Views

Die roten Flächen sind die Verkaufsvolumina/schwarz die Ankäufe

[image]

und was bedeutet das für unseren knuddeligen DAX?

sodele, Mittwoch, 25.09.2019, 00:30 vor 289 Tagen @ stokk 1415 Views

für mich sieht er deutlich robuster aus als die US-Märkte - und gerne hätten wir noch die 13.100 gesehen <img src=" />

[image]

Danke

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.