Silber und Platin: Preisexplosion mit Ansage - LS9NTH knackt die Million

Lobo @, Mittwoch, 28.08.2019, 17:19 vor 421 Tagen 4445 Views

Salve!

"Silber ist der nächste Star" postete ich am 11. August.
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=494494

Damals hatte das Zertifikat "Wolfs Wahl - Gold-Silber-Platin" einen Mittelkurs von 279,75 Euro.
Heute legt das Zertifikat 6,2 Prozent zu, in Stuttgart wurden schon 337,68 Euro bezahlt.

Seit dem Börsenstart am 9. Juli 2019 verbucht LS9NTH über 65 Prozent Gewinn.
Das investierte Kapital überschreitet heute die Marke von einer Million Euro.

Momentan stecken gut 25 Prozent des Wikifolios spekulativ in Silber und mehr als 15 Prozent in Platin.

Platin ist heute der Star unter den Edelmetallen.
Letzten Freitag hatte ich es angekündigt:
https://wolfsaktien.de/abgestrafte-uran-aktien-vor-strahlendem-comeback/

Beste Grüße

Lobo

Frage

Oblomow @, Leipzig, Mittwoch, 28.08.2019, 17:36 vor 421 Tagen @ Lobo 2575 Views

Was ist denn die "barrick" bei Platin?

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."

Platinaktien sind perfekte Wegweiser ...

Lobo @, Mittwoch, 28.08.2019, 19:08 vor 421 Tagen @ Oblomow 2592 Views

... mehr aber auch nicht.

Das ist die Crux - es gibt keine "Barrick" bei Platin.
Und schon gar keine Platinaktien, die synchron mit dem Metall laufen.

Trotzdem haben Platinaktien einen unschätzbaren Vorteil, denn sie dienen als Wegweiser für das Edelmetall.
So hat die südafrikanische Impala im August und September 2018 ein Doppeltief markiert und sich seitdem verfünffacht, während Platin wie ein müder Tanker seitwärts schwankte.
Dieser Artikel zeigt den Zusammenhang mit Charts auf:
https://wolfsaktien.de/die-konzentration-auf-rohstoffe-zahlt-sich-aus/

Schon beim Platintief 1998 sind die Platinaktien extrem vorgelaufen.
Deshalb steckt sehr viel Platin im Wikifolio, was sich nun auszahlt.

Beste Grüße

Lobo

In der Tat: Platin wird noch (mT)

DT @, Mittwoch, 28.08.2019, 17:37 vor 421 Tagen @ Lobo 3119 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 28.08.2019, 17:40

zu Gold aufschließen, es war immer so im Bereich wie Gold, momentan bei gut 26 kEUR pro Kilo, Gold bei fast 45 kEUR pro Kilo.

Rhodium hat heute einen Sprung nach oben von fast 8% gemacht.
https://www.kitco.com/market/

Das gab es vor drei Jahren noch für 600 EUR die Unze, also weniger als 20kEUR das Kilo, jetzt ist die Unze bei 4000 EUR und das Kilo bei 130.000 EUR.
Hier im Forum wurde das schön besprochen.

https://www.kitco.com/charts/rhodium.html

[image]

Vor ein paar Jahren gab es einen Rhodium Hype, bei dem die Unze bis auf 11000 EUR ging, das Kilo war dann knapp 300.000 EUR.

Wer die Diskussion verfolgt hat und damals beim vieljährigen Minimum eingestiegen ist, wird sich schon bald eine Eigentumswohnung kaufen können, und zwar steuerfrei.

DT

Irrer Spread

Echo @, Mittwoch, 28.08.2019, 18:10 vor 421 Tagen @ Lobo 2679 Views

Der Spread zwischen Geld- und Briefkurs ist nicht besonders einladend. Das ist wohl eine Eigenheit der leicht zu lancierenden Folio-Zertifikate.

Höchst fairer und angemessener Spread

Lobo @, Mittwoch, 28.08.2019, 20:15 vor 421 Tagen @ Echo 2063 Views

Wer bei einem Gewinn von 68 Prozent in sieben Wochen bzw. 238 Prozent in neuneinhalb Monaten über einen Spread von 3,18 Prozent (Geld 333,57/Brief 344,17 gerade bei LS9NTH) die Nase rümpft, ist entweder ein Scherzbold oder ein Kandidat für den Kauf deutscher Bundesanleihen mit Minuszinsen.

In der hier abrufbaren Analyse von FOCUS MONEY über "Wolfs Wahl - Gold-Silber-Platin" wird übrigens aufgezeigt, dass der Spread bei geöffneten nordamerikanischen Börsen auf 2,78 Prozent zusammenschmilzt.
https://wolfsaktien.de/

Börsenprofis wissen, dass ein Spread um drei Prozent bei einem ausgefeilten Wikifolio mit 29 Aktienpositionen - darunter mehrheitlich wenig bekannte Unternehmen - und 31 Derivaten sehr moderat ist.

Wer es nicht weiß, sollte so viele Positionen in sein eigenes Depot kaufen. Spätestens dann weiß er den günstigen Spread zu schätzen.
Denn bei Transaktionen im Wikifolio fallen keinerlei Kauf- und Verkaufsspesen an.
Ein großer Vorteil bei einem breit gestreuten Depot.


Beste Grüße

Lobo

plus Performance Fee und Verwaltungsgebühr *hust*

Echo @, Mittwoch, 28.08.2019, 21:10 vor 421 Tagen @ Lobo 1771 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 28.08.2019, 21:21

Ich finde die Folio Idee grundsätzlich ganz gut, um Fuß im regulierten Markt zu fassen und dem kleinen Anleger interessante Vehikel zugänglich zu machen. Mir ist schon klar dass es nichts geschenkt gibt, aber letztlich durchleuchte ich die Strukturen schon etwas genauer. Vor allem die neuartigen Low-Cost Broker holen sich das Geld über den Spread zurück. Und Performance Fees können je nach Evaluationszeitrum ziemlich übel enden. Die einzige halbwegs faire Perf.Fee wäre zum Zeitpunkt des Verkaufs - so ähnlich macht es die Angela ja auch, aber die gibt sich nicht mit 10% zufrieden.

Eigenlob stimmt bei diesem recht neuen Zerti wohl — den 30% Drawdown mal außer acht gelassen ist die Performance unterm Strich echt, allerdings sind wir gerade auch in einer fetten Gold Hausse. Beim Kryptomarkt hab ich zwischendurch auch mal ne +20000% Woche gehabt, weil's halt grad angesagt war. Komme mir gerade ehrlich gesagt ein bisschen vor wie auf einer Verkaufsveranstaltung.

Vier der Portfoliowerte habe ich übrigens selber. Bei der Betrachtung der enthaltenen strukturierten Produkten ist mir allerdings beinah schwindelig geworden. Solange die Metalle hoch gehen, sind die Longs natürlich recht rasant, sowas dreht aber ganz schnell mal.

Gut das jemand das Thema weiter köchelt, wo ist eigentlich der Rekke?

stokk, Mittwoch, 28.08.2019, 22:11 vor 421 Tagen @ Lobo 1739 Views

Der machte doch auch in Portfolio...

@Lobo: braucht man eigentlich Vitamin B, um ein eigenenes Portfolio unter einer WKN handeln zu lassen, oder kann das jeder beantragen? Was sind die Vorraussetzungen?

Gruß
stokk

Wikifolio: Am Anfang steht ein erfolgreiches Depot

Lobo @, Donnerstag, 29.08.2019, 17:13 vor 420 Tagen @ stokk 1091 Views

Wer sich nur kurz bei Wikifolio einliest, kommt schnell auf den Trichter, dass die Hoffnung auf Vitamin B nicht verfängt und allenfalls als Bumerang endet.

Jeder kann zwar auf der Wiki-Plattform mit einem Depot starten, aber das ist nur der Anfang.
Der Depotmanager muss erfolgreich sein, Anleger überzeugen und eine Reihe von Voraussetzungen erfüllen, die für jeden leicht nachzulesen sind.

"Beantragen" ist nur nach der Ochsentour möglich, dann startet erst die Prüfung durch Wikifolio, Lang & Schwarz sowie die BaFin.

Das Prozedere dauert meist mehrere Monate.

Beste Grüße

Lobo

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.