Die Deutsche Bank

Kaladhor @, Münsterland, Sonntag, 07.07.2019, 18:08 vor 445 Tagen 6340 Views

Die Deutsche Bank will bis zu 18.000 Stellen streichen und aus dem Aktienhandelsgeschäft aussteigen. Kosten wird der Spass geschätzte 7.8 Mrd. Euro. Geplant ist es, die bereinigten Kosten bis 2022 auf 17 Mrd. Euro zu senken. Nebenbei will die Deutsche Bank eine interne Bad Bank gründen, wo die ganzen "überflüssigen" Bilanzpositionen versenkt werden sollen.

Bin mal gespannt, was das morgen für Folgen an der Börse haben wird.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Bad Bank

farmer @, Sonntag, 07.07.2019, 18:45 vor 445 Tagen @ Kaladhor 5140 Views

Kann mir mal einer erklären, was eine Bad Bank bringt? Eine eigene Kostenstelle in der Bilanz oder kann man so die Schulden auf andere um teilen?

Zweiteres: Vorbereitung der Abwälzung des Risikos auf 'Den Steuerzahler'

Ikonoklast @, Sonntag, 07.07.2019, 19:42 vor 445 Tagen @ farmer 4845 Views

Kann mir mal einer erklären, was eine Bad Bank bringt? Eine eigene
Kostenstelle in der Bilanz oder kann man so die Schulden auf andere um
teilen?

Eine Bad Bank wird mMn nur gegründet um das Risiko möglichst schnell auf den Steuerzahler abwälzen zu können. Ist ja dann alles total alternativlos und so... [[top]]

"Umstrukturierungen" funktionieren ja immer ganz super, danach geht die DB - ähnlich wie Deutschland 2008/2009 - gestärkter aus der Krise, als sie hineingegangen ist. [[euklid]]

Deswegen: Keine Panik! [[euklid]]

--
MAHLZEIT!!
Ist das Quäse?
Ja, Quark mit Käse! [[top]]

bessere Idee

Teckel @, Sonntag, 07.07.2019, 19:08 vor 445 Tagen @ Kaladhor 4533 Views

Um den Buchungsaufwand zu reduzieren, schlage ich vor, dass die Deutsche Bank die Bad Bank wird. Dazu müsste dann noch ein kleines Bänkchen gegründet werden, die dann die wertvollen Bilanzpositionen bekommt. [[freude]]

Stellenstreichungen bewertet die Börse doch immer positiv.

naja

Kaladhor @, Münsterland, Sonntag, 07.07.2019, 19:39 vor 445 Tagen @ Teckel 3819 Views

Stellenstreichungen bewertet die Börse doch immer positiv.

Das mag wohl stimmen, nur sind Banken gezwungen entsprechende Rückstellungen für Abfindungen usw. sofort auszuweisen. Könnte unterm Strich also dazu führen, dass die Ertragslage der Bank weiter verschlechtert wird. Ich habe immer mehr den Eindruck, dass die Deutsche Bank vor der Wahl "Pest oder Cholera" steht. Und egal was gewählt wird, es wird übel für die Bank.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Alternativ könnte man sich ja doch noch eine Behindi-Banken-Fusion äh Bad-Banken-Fusion dem A**** zaubern

Ikonoklast @, Sonntag, 07.07.2019, 19:51 vor 445 Tagen @ Kaladhor 3768 Views

bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 07.07.2019, 20:19

Leider hat das mit der Commerzbank ja nicht geklappt... [[freude]]
Glücklicherweise stehen ja genug andere potente *ähhh* potentielle Kandidaten zur Auswahl.

Ein etwas abgeänderter Satz zum Kondratjew-Zyklus von mir auf die Fusion zweier Behindi-Banken äh Bad-Banken:

Was ich eigentlich mit meiner überschrift sagen wollte, bei einer Kreuzung von zwei Magermilchkrüppeln machst Du auch mit der besten Genchirurgie keinen Jahrhundert-, geschweige denn, den Jahrtausend-Athleten. (bezogen auf die Banken)

--
MAHLZEIT!!
Ist das Quäse?
Ja, Quark mit Käse! [[top]]

Die Bank will sich komplett aus dem Aktiengeschäft zurückziehen.

Olivia, Sonntag, 07.07.2019, 19:52 vor 445 Tagen @ Kaladhor 4658 Views

https://www.welt.de/wirtschaft/article196490973/Radikalumbau-Deutsche-Bank-streicht-18-...

Gibt es irgendwelche Informationen darüber, WAS die in ihre Bad Bank ausgelagert haben? Das wäre ja schon recht interessant.

Lt. Artikel gibt es Sparten in denen die immer noch weltweit führend sind. Ich bin seit meiner Kindheit Kunde der Deutschen Bank und war immer sehr zufrieden mit denen. Kein Vergleich mit den anderen Banken oder Sparkassen. Geld sollte man aber sicherlich derzeit bei denen nicht unbedingt "parken".

Das war eine sehr gute Bank, bevor die zum Zockerpool verunstaltet wurde.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Für Aktien gibt es Tradegate usw. Wer braucht noch die DB-Pumuckls? (oT)

Hasso, Sonntag, 07.07.2019, 22:23 vor 444 Tagen @ Olivia 3244 Views

- kein Text -

Eine vollkommen falsche Überschrift ..... das war nicht nur eine Bank

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 08.07.2019, 03:47 vor 444 Tagen @ Kaladhor 4291 Views

Die Deutsche Bank will bis zu 18.000 Stellen streichen und aus dem
Aktienhandelsgeschäft aussteigen.

Die Deutsche Bank war einmal das Flaggschiff der Deutschland AG.

Der Kurs war in 2007 bei über 100 Euro und ist 12 Jahre später einstellig. Am Jahresanfang im Februar 2007, viel auch meine wichtigste Investitionsentscheidung, vor der kleinen Krise.

Im Rückblick würde ich das so zusammenfassen: in beiden Fällen sind meine damaligen Vermutungen eingetreten und das Fazit daraus würde ich so umschreiben:

Jedes Individuum hat die Möglichkeiten und Fähigkeiten sich einem gesellschaftlichen Trend zu entziehen und seinen eigenen Weg zu finden. Die Deutsche Bank geht als Flaggschiff seinen Weg, niemand muss da hinterher fahren.

Mut zum Risiko, in Verbindung mit Willen zum Erfolg, können da schon helfen. Ja, ich weiss keine Eigenschaften die derzeit im Westen hoch im Kurs stehen.

Am Beispiel der DB kann man sehen, nach einem Hoch kommt das Tief das sich sehr oft zeitlich recht lange ausdehnen kann. Die Fakten sind schon lange auf dem Tisch, die Betroffenen sind gelähmt und starren mit offenem Mund darauf, was auf sie zukommen wird - ich meine jene die das bezahlen müssen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Interessante Überschrift

Rotti @, Pampa, Montag, 08.07.2019, 07:46 vor 444 Tagen @ NST 3376 Views

Servus NST!

Ob es wohl ein Freudscher "Verschreiber" war?
..………. das war nicht nur eine Bank...…….. [[zwinker]]
Optimismus hört sich anders an.


M.f.G. Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Bin mir nicht sicher ...

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 08.07.2019, 09:53 vor 444 Tagen @ Rotti 3029 Views

Ob es wohl ein Freudscher "Verschreiber" war?
..………. das war nicht nur eine Bank...…….. [[zwinker]]
Optimismus hört sich anders an.

.... ob meine ehemalige Hausbank noch eine Bank ist.

Der Optimismus ist begründet. Von 100 Richtung 7, da ist der grösste Abstieg schon geschafft. Ob da jetzt 7 steht oder Null .... verursacht keine grossen Schmerzen mehr.

Das Einzige was noch gemacht werden muss, die Beteiligungen des Flaggschiffes und der restlichen Flotte so zu verteilen, dass das auch sozial ausgewogen geschultert werden kann.

Ich glaube schon, dass man dazu einen sozialen Ansatz finden wird. Für die DDR gab es die Treuhand - wie wäre eine Treuherz für das Flaggschiff und die Restflotte?

Hand aufs Herz, ihr müsst es schaffen.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Damals hatte ich noch eine andere Hausbank ....

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 08.07.2019, 11:50 vor 444 Tagen @ NST 2927 Views

.... ob meine ehemalige Hausbank noch eine Bank ist

..... die UBS - die war auch einmal richtig, richtig gross.

Keine Ahnung von welcher Bank die Rede ist .... Schweizer Bank verliert Kundengold .... aber das kann schon passieren auch unter Freunden. [[freude]]

Im gleichen Artikel kann man noch lernen - Vietnamesen kaufen Wohnungen mit Gold

Im Fernen Osten halten viele Menschen lieber Gold oder Fremdwährung als Landeswährung. Vor Kurzem berichtete die Bangkok Post, dass Gold für Hauskäufe in Vietnam eingesetzt wird. Ein Ladeninhaber aus Hanoi kaufte eine neue 138.000 $ teure Eigentumswohnung für 50% Gold und 50% Bargeld. Er meinte dazu: "Der Grund war, dass der Verkäufer keinen Banktransfer wollte. Für uns ist es ziemlich normal, Dinge mit Gold und Bargeld zu kaufen."

Der Ladeninhaber ist die Bestätigung für die Weisheit des Ostens, über die wir so oft reden. Inder, Chinesen, Vietnamesen, Thailänder und Menschen aus vielen anderen Ländern des Ostens stecken einen großen Teil ihrer Ersparnisse in Gold, weil sie wissen, dass dies die mit Abstand beste Form der Vermögenssicherung ist.

Alles ein wenig altbacken ..... aber hier überhaupt kein Problem. Von Blockchain, über Papiergeld zu Gold - es wird alles gehandelt. Je weniger Elektronik beteiligt ist, desto anonymer die Transaktion.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Wow! Das ist schnell

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 08.07.2019, 17:57 vor 444 Tagen @ Kaladhor 3346 Views

Die Deutsche Bank hat heute morgen bereits mit ihrer Umstrukturierung begonnen...nur Stunden nach der Ankündigung.

Kleiner Bericht bei tagesschau.de

Das ist ein völlig neues Verhalten. Entweder wurde das von langer Hand vorbereitet, oder der Bank steht das Wasser bis zum Hals.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Krall tippt ja auf 2020 .....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 09.07.2019, 03:16 vor 443 Tagen @ Kaladhor 2659 Views

Die Deutsche Bank hat heute morgen bereits mit ihrer Umstrukturierung
begonnen...nur Stunden nach der Ankündigung.

Kleiner
Bericht bei tagesschau.de

..... als Triggerpunkt für ein grosses Bankensterben.

Wahrscheinlich hat sich der neue Chef - der alte war ja von der City ausgeliehen, dazu entschlossen als erster die Nacht der langen Messer einzuläuten. Positiv für Asien, dass dort schon mal geputzt wird. In Europa hält diesen Prozess erst einmal die Vokabel -sozial- auf.

Im Gegenzug wird das langsame Siechtum Einzug erhalten. Kann mich auch irren ....
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Gut zu wissen .....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 10.07.2019, 09:37 vor 442 Tagen @ bürgermeister 1394 Views

bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 10.07.2019, 09:43

da steht Bitcoins drauf [[applaus]]

..... welche Taschen Verlierer tragen. [[top]]

Männer tragen wohl eher solche Teile, nach getaner Arbeit in der Bank [[freude]]


[image]

Grandioses Feuerwerk ....
Gruss

PS: bleibt nur noch die Frage, wer die grösseren Gangster sind Banker oder Banditen

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Vertrauenskrise

el_mar @, Dienstag, 09.07.2019, 08:30 vor 443 Tagen @ Kaladhor 2313 Views

Wie sieht das Forum die Gefahr einer Vertrauenskrise, ausgelöst durch das DB-Desaster - oder sogar einen Bank-run?

--
Sorry, der Lebensstil den Sie geordert haben, ist ausverkauft!

Nichts zu merken

Forever-Round, Dienstag, 09.07.2019, 10:30 vor 443 Tagen @ el_mar 2121 Views

Wie sieht das Forum die Gefahr einer Vertrauenskrise, ausgelöst durch das
DB-Desaster - oder sogar einen Bank-run?

Die ersten acht Meldungen in den Nachrichten sind zu Flüchtlingen und Klima. Deutsche Bank vollkommen unwichtig weit unten. Da rennt niemand zur Bank, weil es niemanden interessiert.

Betrifft ja auch nur das Investmentbanking, und nicht die Privatkunden (oT)

Kaladhor @, Münsterland, Dienstag, 09.07.2019, 10:46 vor 443 Tagen @ Forever-Round 1805 Views

- kein Text -

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Noch ist es nicht so weit

Ikonoklast @, Dienstag, 09.07.2019, 12:40 vor 443 Tagen @ el_mar 2616 Views

bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 09.07.2019, 12:59

Hallo el_mar,

wenn ich mich so in meinem Umfeld umsehe, kann ich 4 Typen von Girokonten-Nutzern ausmachen.

1. Der Lebemann/ die Shopping-Queen / das Lebewesx (genderkonform [[top]] )
Alles was am Ersten einem Monats auf dem Konto landet, ist spätestens bis zim 30. / 31. des selben Monats wieder verbraucht. Das Konto weist in regelmäßigen Abständen einen Nulldurchlauf aus. Es findet sozusagen ein permanenter Bankrun statt. [[freude]]

2. Der Kreditjunkie
Diese Form des Bankkunden hat sich dank Immo-Kauf im Münchner Speckgürtel heillos überschuldet. An eine komplette Rückzahlung des Kredits (ohne Vorkommnisse wie Arbeitslosigkeit, Zinserhöhung etc.) ist in ca. 50 Jahren zu denken... Wie soll so jemand einen Bankrun starten? [[zwinker]]

3. Der Pessimist
... verwaltet sein Vermögen selbst, achtet auf eine breite Streuung der Anlage und sagt sich: "Mein Vermögen verdumme ich selbst!"

4. Das Schaf
Die verbreitetste Form: Lässt sein Vermögen auf den Konten, im besten Fall verteilt auf mehrere Konten, denn merke: 100.000 € sind sicher!!! Genau wie die Rente! [[lach]] Das Schaf wird erst aktiv, wenn es schon zu spät ist. Siehe 2008/2009...

P. S. Ich hörte von einem Schaf, dass dem Vernehmen nach ca. eine viertel! Million Euronen vom Tagesgeld- / Girokonto Bank A auf ein Tagesgeld- /Girokonto von Bank B wegen etwas höherer Verzinsung transferiert hat. Was soll man dazu noch sagen? Hierfür gibt es keinen Smilie im Forum... [[lach]]

P.P.S. Der Bankrun startet erst, wenn die ganze Misere für jeden Hirni offensichtlich ist. Vorher passiert bei uns nix, nada, niente... [[top]]

--
MAHLZEIT!!
Ist das Quäse?
Ja, Quark mit Käse! [[top]]

DB Vertrauen?

el_mar @, Mittwoch, 17.07.2019, 06:12 vor 435 Tagen @ el_mar 895 Views

clients are pulling

Saludos

--
Sorry, der Lebensstil den Sie geordert haben, ist ausverkauft!

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.