>>INQUISITION schlägt auf Youtube hart zu: "Volkslehrer"(2.Kanal-Sperre) und "Kaitag am Freitag"(Kanal gelöscht)

Mandarin @, Donnerstag, 16.05.2019, 20:15 vor 418 Tagen 3487 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 16.05.2019, 20:50

Kanal "Kai aus Hannover/Kaitag am Freitag" wurde komplett gelöscht (>10000 Abonnenten) und muß jetzt wieder ganz neu anfangen.
Ich denke, seine Videos sind so gut, daß wir ihn gerade jetzt (finanziell) unterstützen und ihm helfen sollten, daß er wieder Abonnenten erhält und seine Arbeit weitermachen kann. Im Moment lädt er wohl ältere Videos hoch. Vielleicht abonniert Ihr seinen neuen Kanal und schaut am Freitag abend um 19 Uhr wieder seine wöchentlichen Nachrichtensendung"Kaitag am Freitag" an.
Hier zum seinem neuen Kanal "Kai aus Hannover 2" >>

Der Volkslehrer ( >71000 Abonnenten) lädt wegen der erneuten Kanalsperre für Deutsche seine Videos auch in seinem Zweitkanal "Volkslehrer unbesiegt" hoch - Sein neustes Video ist wirklich harter Tobak >>Hier jetzt anschauen>>

Wer steckt wohl hinter der INQUISITION auf Youtube ???????

Vielleicht wollt ihr mithelfen, daß beide möglichst schnell wieder mehr Verbreitung erhalten. Emailmailing oder eine Nachricht an Multiplikatoren und andere Youtuber könnte sicher helfen.

Alles Gute!

Hier nimmt Kai Orak Stellung zum Löschung seines Kanals

Mandarin @, Donnerstag, 16.05.2019, 21:33 vor 418 Tagen @ Mandarin 2792 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 16.05.2019, 21:38

Auslöser der Kanallöschung war wohl ein Video über die Apartheidspolitik Israels

Hier berichtet er über die Hintergründe - sehr interessant (7Min)

Schon ziemlich tragisch, da er schon seit über einem Jahr von Youtube unterdrückt wird und fast kein Abonnentenwachstum haben durfte, obwohl er viele Views hatte.

Hier zu seinem Videoarchiv und Newsletter

Schwierig, das abschließend zu analysieren

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 16.05.2019, 21:53 vor 418 Tagen @ Mandarin 1858 Views

Einerseits wurde er auch von RT deutsch gelobt. Das ist schon einmal suspekt. Gut, das muss noch lange nicht heißen, dass er von dort gesteuert ist. Ist auch nicht so im Nahbereich der Möglichkeiten.

Was tut er in seinen Sendungen?
Er recherchiert zwar nicht gründlich, aber er spricht gewisse Dinge an. Er gibt gewissermaßen Denkanstöße. Das ist in der Form der Demokratie, in der wir leben, reaktionär. Das wird auf jeden Fall bekämpft. Mit welchen Mitteln auch immer.

Ich denke, dass mittlerweile jeder begriffen hat, dass man seine Meinung laut aussprechen kann, - solange sie der Vorgabe der Regierung entspricht.

Wenn man aber einen gewissen Bekanntheitsgrad wie dieser Kai erreicht hat, dann muss man sich dieser Sache widmen. Und genau das hat man getan.

Es ist nicht die Inquisition. Es ist Privatzensur

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 16.05.2019, 22:07 vor 418 Tagen @ Mandarin 2045 Views

sondern die sozialistische Zensur.

Kanal "Kai aus Hannover/Kaitag am Freitag" wurde komplett gelöscht
(>10000 Abonnenten)
und muß jetzt wieder ganz neu anfangen.

Wenn er einen (finanziellen) Schaden hat, dann soll er klagen ZPO.

Ich denke, seine Videos sind so gut, daß wir ihn gerade jetzt
(finanziell) unterstützen und ihm helfen sollten, daß er wieder
Abonnenten erhält und seine Arbeit weitermachen kann. Im Moment lädt er
wohl ältere Videos hoch. Vielleicht abonniert Ihr seinen neuen Kanal und
schaut am Freitag abend um 19 Uhr wieder seine wöchentlichen
Nachrichtensendung"Kaitag am Freitag"
an.
Hier zum seinem neuen Kanal "Kai aus Hannover 2" >>

Der Volkslehrer ( >71000 Abonnenten) lädt wegen der erneuten Kanalsperre
für Deutsche seine Videos auch in seinem Zweitkanal "Volkslehrer
unbesiegt"
hoch -
Sein neustes Video ist wirklich harter Tobak >>Hier jetzt
anschauen>>

Wer steckt wohl hinter der INQUISITION auf Youtube ???????

Vielleicht wollt ihr mithelfen, daß beide möglichst schnell wieder mehr
Verbreitung erhalten. Emailmailing oder eine Nachricht an Multiplikatoren
und andere Youtuber könnte sicher helfen.

Alles Gute!

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Wer sich in die Hände privater Plattformetreiber begibt, unterwirft sich deren Vorstellungen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 17.05.2019, 03:25 vor 418 Tagen @ Mephistopheles 1532 Views

Bei der existierenden Marktmacht kann man allerdings schon darüber nachdenken, ob man die nicht ähnlich den Telcos zur Basisinfrastruktur erklären sollte, und staatlicher Aufsicht unterstellen könnte. Sollte Twitter @realDonaldTrump sperren, dann ist es wohl soweit ... [[zwinker]]

Aber schon jetzt gibt es Alternativen. E-Mail, News Groups, oder private Webseiten werden und können vor allem kaum so beeinflusst werden. Da müsste schon harte staatliche Zensur ran. Was hindert diese Kanalbetreiber also, auf Mailverteiler, eine private Webseite und Bittorrent für die Videoverteilung auszuweichen? Es ist zwar alles eine Stufe unbequemer, als einfach in einer App etwas anzuklicken, aber wenn ich an die Umstände denke, als man sich noch auf Share Parties Software auf Disketten "besorgt" hat, da ist das alles Pille Palle dagegen. Ausserdem dürften sich bei hinreichender Nachfrage sofort Strukturen etablieren, die den Zustand Click + View wieder bereitstellen. [[top]]

Grüße

--
[image]
** Geliefert wie bestellt! **

Damit ist die Videoplattform Kumhofer.At der richtige Weg, da weitestgehend ausprogrammiert

Yellow++ @, Sonntag, 19.05.2019, 18:27 vor 415 Tagen @ FOX-NEWS 778 Views

Ausserdem dürften sich bei
hinreichender Nachfrage sofort Strukturen etablieren, die den Zustand Click
+ View wieder bereitstellen. [[top]]

Genau dieses Click + View liefert die Videoplattform

https://mytube.kumhofer.at/

Die Seite liefert weitestgehend die Funktionalität von Youtube und der Code befindet sich nicht in den Händen der Zensoren. Wenn Youtube mal wirklich selbst zensiert. Ich denke, dies geht eher von den EU-Gesetzen aus, mit denen Youtube bedrängt wird. Und Youtube ist der erste Angriffspunkt für Zensur, weil über Youtube die größte Reichweite erzielt wird. Die von Zensur Betroffenen müssen den Marktmechanismus für eine alternative Plattform in Gang setzen und den Gang zur alternativen Plattform rechtzeitig planen. Parallelpublikation auf mehreren Plattformen ist auch immer eine Möglichkeit.

--
Mit Grüßen
Yellow++

Les Brigandes - Jeanne d'Arc (Ich fand ein Schwert)
Enchanter - Dragon Age Inquisition (Gingertail Cover)

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.