Ich bin froh, daß die Infrastrukturprobleme, verursacht durch die "Schwarze Null" Politik des Rollcommanders, jetzt auch (mT)

DT @, Donnerstag, 10.01.2019, 08:14 vor 541 Tagen 6429 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 10.01.2019, 08:35

immer öfters die Fxxxx und ihr Kabinett selber betreffen.

[image]

Hier Minister Müller, der in Afrika mit seinem defekten Flieger stecken geblieben ist:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/gerd-mueller-in-sambia-veraergert-ueber-flugzeug-...

"Enorm negative Symbolwirkung" Entwicklungsminister Müller sauer über Pannenflieger

Gerd Müller musste einen geplanten Besuch in Namibia in letzter Minute absagen - sein Regierungsflieger streikt. Klagt der Entwicklungsminister: keine tolle Werbung für "Made in Germany".

Das, was wir Pendler seit 15 Jahren erleben, weil Mehdorn, Grube, Pofalla und Lutz im Namen der Besatzer-Plünderer via Fxxxx sich selber bereichern, bei der Bahn, und was wir seit mehr als 30 Jahren auf den Straßen erleben, wo ein paar Baggerstiche und eine Teermaschine Abhilfe schaffen würden, Tag für Tag, wenn das Hamsterrad quietscht, das müssen diese faulen Trojaner jetzt selber erleben.

Es wäre ein Fanal gewesen, wenn der Regierungsairbus wegen der elenden Einsparungen und fehlenden Wartungsgelder runtergefallen wäre mit der Hauptverantwortlichen darin.

Zeigt den Besatzern und Ausplünderern endlich die Finger, schmeißt Blackrock und Co aus dem Dax raus, renationalisiert und verstaatlicht die notwendigen Infrastrukturunternehmen, und haltet endlich endlich die Verantwortlichen durch Beschlagnahme ihrer zusammengerafften Milliarden verantwortlich.

Fangt gleich mit dem Joe in St Gallen, mit dem Depfa Bruckermann und mit Mehdorn und Grube an.

Von den ganzen verkommenen Schulen, Unis, Sporthallen, Bahnunterführungen und Bahnhöfen wollen wir gar nicht erst anfangen. 10 Mrd für S21 versenken, womit man sämtliche Bahnhöfe und Bahnstrecken in Bawue hätte sanieren können, und endlich einmal die Bahnstrecke von Stuttgart nach Zürich zweigleisig machen, nachdem die französischen Besatzer diese nach dem Krieg als Reparationsleistungen eingleisig gemacht haben, das wäre mal was.


http://regionalverband-sbh.de/extended_page/regionalplanung/ausbau-der-gaubahn/

"Diese Verbindung ist seit dem Zweiten Weltkrieg auf dem rund 80 km langen Streckenabschnitt zwischen Horb und Tuttlingen nur noch eingleisig trassiert. Das zweite Gleis wurde damals als Reparationsleistung abgebaut. Ihrer Funktion als wichtige Nord-Süd-Verbindung wird die Strecke seitdem nicht mehr gerecht. So werden derzeit beispielsweise Verspätungen von einem Zug auf einen entgegenkommenden Zug übertragen, weil auf dem jetzt eingleisigen Streckenabschnitt zu wenige Kreuzungsmöglichkeiten vorhanden sind."

Freut euch aufs Frühjahr, wenn der Schnee einmal schmilzt. Damit konnte natürlich NIEMAND rechnen! (oT)

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 10.01.2019, 11:04 vor 541 Tagen @ DT 4133 Views

- kein Text -

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Na dann imprägnier' schon mal deine Zwetschgen.

Ikonoklast @, Donnerstag, 10.01.2019, 11:39 vor 541 Tagen @ Mephistopheles 4333 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 10.01.2019, 11:50

Hallo Meph,

da könntest Du recht behalten, vielleicht steht uns wieder ein Pfingsthochwasser wie 1999 ins Haus. Augsburg und andere Städte entlang des Lechs entgingen 99 nur knapp einer Katastrophe.

Ich hab' mir sagen lassen, dass wegen Revisionsarbeiten der Pegel des Forggensees relativ niedrig war und die Verantwortlichen deshalb ziemlich viel Kapazität für das Schmelzwasser hatten. Aber anscheinend wurde einige Male überlegt, die Schleusen der Staustufe 1 wegen der Wassermassen zu öffnen und Augsburg seinem Schicksal zu überlassen. Daraus hat man gelernt und hält nun den Pegel dauerhaft niedriger. Aber ob's reicht, wenn es zum Schmelzwasser wie anno '99 noch richtig regnen sollte?

P. S. Mach mal deine Zwetschgen vorsorglich wasserdicht, sonst wird das dieses Jahr nix mit dem Datschi. Die spült es sonst gen Rumänien... [[zwinker]]
@helmut-1 schmeiß schon mal den Ofen an, massiver Zwetschgenüberhang voraus! [[freude]]

--
MAHLZEIT!!
Ist das Quäse?
Ja, Quark mit Käse! [[top]]

Vergleich öffentliche Investitionen für Deutschland, Österreich und EU

Sylvia @, Donnerstag, 10.01.2019, 11:28 vor 541 Tagen @ DT 4664 Views

[image]

--
"Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral." (John Osborne)
"Der Gutmensch ist die logische Rückentwicklung des Menschen: Moral ohne Intelligenz." (unbekannt)

Das ist doch klar. Kein Land wird dermaßen ausgeplündert wie Deutschland. (mT)

DT @, Donnerstag, 10.01.2019, 13:47 vor 541 Tagen @ Sylvia 3983 Views

Und nach 15 Jahren Euro und 30 Jahren Wiedervereinigung sieht man das an allen Ecken und Enden.

Wenn ich denke, wieviel Geld via EU Beitrag, Target II, aber auch durch solche Dinge wie Besatzergelder, Durchleitegebühren durch Nordstream, die direkt zu den Hintertanen fließen usw usw. aus D abgesaugt werden, dazu noch Dutzende Mrd durch Cum Cum und Cum Ex, durch Amazon und Google Steuerbetrug usw usw. Über 20 Jahre summieren sich 100-200 Mrd pro Jahr eben auf 4 Billionen, und DAS SIEHT MAN. Wieso können China, Singapore, selbst Österreich ihre Infrastruktur so in Schuß halten?

Wieso wir nicht?

Weil eben doch VERSAILLES II seit 1990 in Kraft ist. Punkt. Es ist nicht so kraß direkt zu sehen gewesen wie in den 1920er Jahren, als die Franzosen direkt zur Sache gingen und links des Rheins ganze Wälder abgeholzt haben und die Bergwerke für Kohle direkt beschlagnahmt haben, aber wieso hat ELF-TOTAL die Leuna Raffinierie gekriegt? Wieso wurde die ARAL an BP verkauft? Wieso haben die Amis via Cross-Border-Leasing unsere ganze Infrastruktur bekommen? Wieso wurden die Wohnungsbaufirmen an britische Heuschrecken namens "Deutsche" Annington (jetzt Vonovia) für 20000 EUR pro WOHNUNG verschleudert?

Weil es Versailles II, das Kohl unterzeichnet hatte, so will.

[image]

Weil in BaWue die Lokführer so knapp sind und weil die Landesregierung den Auftrag für den Nahverkehr (mT)

DT @, Donnerstag, 10.01.2019, 13:21 vor 541 Tagen @ Durran 4212 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 10.01.2019, 13:40

der Bahn weggenommen hat, weil die so unpünktlich, so alt und so verdreckt sind und jetzt an Abellio und GoAnhead vergeben hat, gibt es keine Lokführer mehr.

Verkehrsminister Hermann will jetzt Flüchtlinge anlernen.

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.neuordnung-des-zugverkehrs-gefaehrdet-flu...

Ich dachte, als Lokführer müßte man lesen und schreiben können und zumindest Deutsch sprechen und verstehen. Ich stelle mir vor, was passiert, wenn einer dieser Bahnhofsrumhänger einmal sein Handy weglegt, und dann tatsächlich einen Regionalzug mit 4 Wagen und 300 Passagieren steuern soll. Unfälle sind doch schon vorprogrammiert, weil sie dauern am Handy spielen, weil sie kein Deutsch verstehen, weil sie einen IQ von < 90 haben.

Bahnhöfe mögen sie ja, das ist aber schon alles.

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.bahnverkehr-stuttgarter-netze-db-regio-rueckk...

[image]

https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.ungleiche-bildungschancen-zu-viele-migrantenk...

Stuttgart - Unverhältnismäßig viele Kinder mit Migrationshintergrund besuchen in Baden-Württemberg eine Sonderschule. 37,5 Prozent der Schüler an den Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren (SBBZ) haben ausländische Wurzeln. Das geht aus einer Antwort des Kultusministeriums auf eine Anfrage der SPD-Landtagsfraktion hervor, die unserer Zeitung vorliegt.

Besonders hoch ist der Anteil mit mehr als 40 Prozent an den Förderschulen für lernschwache Schüler. Der Prozentsatz stieg der Statistik zufolge von 35,7 im Schuljahr 2014/15 auf 38,5 im Schuljahr 2016/17 und lag im vergangenen Schuljahr bei 40,3 Prozent. An den Sonderschulen mit Förderschwerpunkt Sprache hatten im Schuljahr 2017/18 gut 35 Prozent der Kinder einen Migrationshintergrund.

Ja... Erikas Fachkräfte...

Samstag, 12.01.: Ruhrgebiet - Stuttgart mit dem IC der Bahn (mkT)

der_Chris @, Nördl. Ruhrgebiet, Donnerstag, 10.01.2019, 14:26 vor 541 Tagen @ DT 4122 Views

Volle 6.33h und von Essen Hbf. bis Stuttgart Hbf alles im Intercity. Also jeder Bimmelbahnhof wird angefahren.[[freude]]

Kein Umstieg.[[hüpf]]

Wenn man das alles so liest, sollte ich vielleicht Montag Urlaub nehmen...
Uijuijui[[top]]

Bin unregelmäßig mit der Bahn unterwegs, mal nach FfM, mal Leipzig, mal One-Way nur Hin mal volles Programm All-In.
Pünktlich? Selten
Selbst 1. Klasse lärmseitig schwer zu ertragen - Höflichkeit auch bei alten weißen Männern eher Fehlanzeige.
Ob Handybereich oder nicht - alles egal, es wird immer laut gequatscht.

Wer ein Laptop zum Arbeiten nutzt, braucht mind. 2, besser 4 Plätze.[[kotz]]

Über gut 10 Jahre ist es schleichend schlimmer geworden, bin sehr gespannt, was mich am Samstag erwartet.

Heimreise GottseiDank auf unbenutzten Ledersesseln aus dem Hause BMW und allein bin ich auch nicht unterwegs.

Hab einen BW Afghanistan Veteranen an meiner Seite mit Nahkampferfahrung und im besten Alter.[[zigarre]]
Werde berichten, wenn es was zu berichten gibt.

--
Gruß
Der_Chris
Die falschen Ehrlichen sind die wahren Gefährlichen

@Dt Quote und "Gerechtigkeit "ist wichtiger als Fachkenntnis - Ideologen sehen das so

Albert @, Donnerstag, 10.01.2019, 21:00 vor 541 Tagen @ DT 3093 Views

bearbeitet von unbekannt, Donnerstag, 10.01.2019, 21:04

Wie kommst Du auf die Idee, die seien anders? Sind doch Menschen ("wertvoller als Gold")....one world...no border...no nation....all the same😂

Und wenn der Zug verunglückt, trifft es vorallem alte weisse Männer....viele davon wählen AFD

#nazisraus

(Hoffe, die Satire fällt auf)

Wann bekommt eigentlich Macron den Friedensnobelpreis?

@Durran Der Lokführer errinnert irgendwie an Merkels Politik (oT)

Albert @, Donnerstag, 10.01.2019, 20:55 vor 541 Tagen @ Durran 3010 Views

- kein Text -

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.