GW: Wenn Sie mich fragen, kann man an dieser Geschichte gar nichts glauben…

nemo, Freitag, 23.12.2016, 17:48 (vor 1596 Tagen) @ Moderator3140 Views
bearbeitet von nemo, Freitag, 23.12.2016, 18:06

Du bist hier zwar nicht der einzige, der bei JEDEM Terroranschlag oder
Unfall mit den abstrusesten Theorien daherkommt, aber deine Theorien
krönen jeden anderen Unsinn. Du machst das Forum zu einer Müllkippe,
nicht zum ersten Mal. Ich werde deinen Account erst einmal für eine ganze
Weile sperren, dann sehen wir weiter.


Hallo Moderator,

hier eine interessante Analyse des „Anschlags in Berlin“ von Gerhard Wisnewski.
Auch das könnte man entlastend für Ashitaka ins Feld führen.

//Edit: Nach offiziellen Angaben geschah der Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt
gegen 20.00 Uhr. Die Uhr an der Kirche steht auf den Videos bei 20.45. Zu dieser Zeit
müssten 60 Personen medizinisch betreut und abtransportiert werden. Nichts davon
ist zu sehen.

Ja, ich weiß es ist schrecklich, wenn man feststellt, dass die Opfer teilweise
einfach erfunden sind. Aber mindestens genauso schrecklich ist die Erkenntnis,
dass es Terror gibt, der von den Diensten gesteuert wird und mit dem Islam
nichts zu tun hat. Das könnte dazu führen, dass man nicht in medial aufgestellte
Erklärungsfallen stolpert.

Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.