Muss argumentativ nochmal nachlegen ...

Leisereiter, Sonntag, 20.12.2015, 11:33 (vor 1631 Tagen) @ helmut-12547 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 20.12.2015, 11:44

... und ich weiß, dass du das nicht als Affront auffasst, sondern als gemeinsames Bemühen, die Wahrheit herauszufinden und zu beschreiben. Zumal ich dich persönlich schätze.

Nicht nur habe ich viel berufliche Erfahrung mit Kriminellen, sondern habe auf der Uni auch Vorlesungen über Kriminologie gehört. Das ist die Lehre von den Verbrechensursachen. Vereinfacht: Was denkt sich ein Mensch, bevor und während er den Entschluss fasst, eine bestimmte Tat zu begehen?

Konkret:
- Welchen Vorteil bringt mir die Tat?
- Wie wahrscheinlich ist es, dass ich erwischt werde?
- Wenn ich erwischt werde, was wird mir dann geschehen?

Und jetzt stelle dir eine selbstverständlich nur ausnahmsweise (bedauerlicher Einzelfall) testosterongesteuerte Maximalpigmentfachkraft vor, welche vor der Wahl steht, ein hübsches zierliches schwarzhaariges Kopftuchmädchen zwangszubeglücken oder eine blonde Deutsche. Und jetzt überlege dir, mit welchen Konsequenzen der Täter im ersteren oder zweiteren Fall zu rechnen hätte.
In Wien wird gebaut auf Teufel komm raus, auch zB von xxx-stämmigen Baufirmen (xxx steht als Platzhalter für viele Ethnien, die gegenüber Außenstehenden zusammen halten). Wer würde tief unten im Betonfundament eines Hochhauses eine eingegossene Leiche suchen und finden? Wie denn auch, ohne vorher das ganze wertvolle Hochhaus abzureißen? Oder riesige Müllverbrennungsanlagen gibts ja auch...na, ich hör schon auf.
Und das wissen die Fachkräfte ganz genau, sowas spricht sich per Smartphone blitzartig bis nach Obervolta herum.

Also auch "gewöhnliche" Verbrecher differenzieren sehr genau nach Ethnie und Religion bei der Auswahl ihrer Opfer.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.