USA, Deutschland, Italien, Frankreich und Niederlande in der Goldfalle - Goldanteil an den Währungsreserven bei 60 -70 %

Vatapitta, Sonntag, 26.07.2015, 11:40 (vor 2200 Tagen)5469 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 26.07.2015, 12:01

Moin moin,

sind die Regierungen dieser Länder noch bei Sinnen?

Durch den Goldabsturz haben sich die Währungsreserven stark vermindert.
Das gefährdet den Aufschwung in diesen Ländern, zumal sie, außer den USA,
die Dollars für die Schuldentilgung nicht selber drucken können.
Ideologie kostet halt!

Russland, China, Japan und die Schweiz haben dagegen alles richtig gemacht.
Der Goldanteil ihrer Währungsreserven liegt nur bei 2 bis 13%.

Aber lest selber, was die Welt dazu schreibt.
Der Artikel ist von Nando Sommerfeldt und Holger Zschäpitz.

Die Namen dieser Autoren sollten wir uns merken.
Sie empfehlen sich durch sachlichen Journalismus.


Die Redaktion der Welt

Herausgeber

Stefan Aust

Chefredaktion

Jan-Eric Peters (Chefredakteur)
Dr. Ulf Poschardt
Arne Teetz
Oliver Michalsky (verantwortlich)
Beat Balzli

Redaktionsleitung

Falk Schneider (Managing Editor)
Till Schwertfeger (Managing Editor)
Fabian Wolff (Managing Editor)
Anna Kröning
Sebastian Lange
Kritsanarat Khunkham


VG Vatapitta [[freude]]


PS: Gleich lautende Meldung bei Focus online

--
Chronisch sind die Schmerzen dann, wenn der Doktor sie nicht heilen kann. http://www.liebscher-bracht.com/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.