Nicht ganz ...

FESTAN, Samstag, 17.01.2015, 13:20 (vor 2511 Tagen) @ DT3436 Views

Fällt der EURO, endet die Knechtschaft!

Hallo DT,

was bei dem ganzen Szenario geflissentlich übersehen wird, ist, wem die "strong dollar-policy" denn eigentlich nutzt. Die Wettbewerbsfähigkeit der US-Industrie interessiert die bekannten Oligarchen doch kaum. Sie sind Dollarhalter, die ihre sagenhaften Gewinne vornehmlich aus Finanztransaktionen generierten und jetzt ihre Buchwerte in Hard-Assets umwandeln, quasi kurz vor Schluß noch mal auf Einkaufstour gehen. So können sie im Rest der Welt, vorzüglich in Deutschland, nochmal zu Discountpreisen Realwerte akkumulieren indem sie Firmen und Beteiligungen in verbilligter Fremdwährung erwerben.

Der Michel knechtet dann eben nicht mehr den deutschen Boss, sondern für die internationale Khasaren-Mafia.

Gruß, FESTAN

--
„…Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Lebensgewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in demokratischen Gesellschaften. Diejenigen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilde


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.