Es ist die Antwort der SNB auf Draghis unverantwortlichen Abwertungskurs des €

Oberbayer, Freitag, 16.01.2015, 19:42 (vor 2512 Tagen) @ Blum4949 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 16.01.2015, 20:10

Vor ein paar Jahren begann in der Schweiz ein Experiment, dem
Marktgeschehen einen Wall entgegenzusetzen.

Dieser Goldman-Draghi hat nur eines nicht auf der Agenda: Ein unabhängiges, gesundes Europa!
Und da hat die SNB schlussendlich die Reißleine gezogen. Sie hat ein dickes NEIN geäußert. Sie hat die Schweiz vor noch größeren Verlusten bewahren wollen.
Ja, es ist schmerzhaft, einen Patienten ohne Narkose zu operieren. Aber immer noch besser, wie ein durch die USA voll narkotisiertes Europa dahin zu siechen.
Die Schweiz hat in den letzten Jahren reichlich Fehler gemacht. Sie hat ihre Neutralität geopfert. Hat Russland-Sanktionen mitgetragen, ohne Not. Hat den Euro gestützt, ohne Not. Hat sich der vollen US-Kontrolle ausgeliefert-ohne Not.
Vielleicht ist es ein Anfang, wieder souverän zu handeln. Ein Anfang, von dem Brüssel nicht mal zu träumen wagt.

Eine nicht Gold-gedeckte Währung ist nur so viel wert, wie das Vertrauen darin.
Ich halte Draghi für einen Verbrecher, weil er dieses Vertrauen zu zerstören versucht, um den Illuminaten zu gefallen. Europa wird daran zerbrechen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.