Peter Haisenko: Große Windkraftanlagen machen den "Klimawandel" und die Dürren

Mandarin, Freitag, 31.01.2020, 20:20 (vor 241 Tagen)3121 Views

Langsam spricht es sich herum, woher die Klimaerwärmung und die Dürren kommen ...


"Allgemein werden die riesigen Windräder als Klimaretter gesehen. Ist das so? – Schon vor Jahren haben sich Forscher in Kanada damit auseinandergesetzt, welchen Einfluss diese Giganten auf das lokale Klima haben können. Jetzt kann angenommen werden, dass die ungewöhnlichen Trockenzeiten im Norden Deutschlands mit den Windkraftanlagen zusammen hängen.

Moderne Windräder erreichen mit dem Rotor eine Gesamtbauhöhe von gut 200 Metern. Das entspricht einem kleineren Mittelgebirge und wir wissen, dass selbst diese eher unscheinbaren Berge auf der Leeseite Föhnerscheinungen aufweisen. Setzt man auf diese Hügel ein Windrad, wird die Wirkhöhe verdoppelt. Aber das ist nicht der einzige Effekt. Die von den Windrädern erzeugte Wirbelschleppe kann sich bis zu 40 Kilometer hinter dem Windrad auswirken. Was macht das mit dem lokalen Klima"

Hier zum Artikel ...


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.