Uranium 1, Clinton Foundation, 1.000 Flowers-Villa in Kanada und Harry and Megan.....

Olivia, Mittwoch, 15.01.2020, 18:53 (vor 208 Tagen)5581 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 15.01.2020, 18:58

Seit einiger Zeit wird bereits in der Presse berichtet, dass das "junge Paar" in der Residenz eines Multimilliards in Kanada residiert.

Nun stellen sich offenbar sehr interessante "Beziehungsgeflechte" heraus. Der kanadische Multimilliardär soll samt den Clintons zu den Initiatoren von Uranium 1 gehört haben. Mit diesem "Geschäft" soll auch "Prinz Andrew" auf irgend eine Art und Weise verbunden gewesen sein. Das "Päärchen" soll wohl zumindest teilweise "informiert" sein und sein "Wissen" geschäftlich "nutzen". D.h. sie dürften einiges an "schmutziger Wäsche" waschen können, wenn sie ihre "Kenntnisse" bei Ophra vermarkten. Bereits im vergangenn Jahr sollen von ihnen eine ganze Reihe von "Vermarktungsgesellschaften" gegründet worden sein. Klartext: Sie begannen ihre Zugehörigkeit zur britischen Königsfamilie zu vermarkten und beabsichtigen, dies jetzt uneingeschränkt fortsetzen zu können. Die britische Pressemeute hat "Blut" geleckt und ist ihnen auf den Fersen. Was dabei herauskommt, werden wir dann wohl irgendwann "sehen".

Ihre Aussage, dass sie nicht in die USA ziehen, solange Trump dort ist, dürfte eine doppelte Bedeutung haben. Sollten sie sich dort niederlassen, so könnte Trump ggf. ihr gesamtes Vermögen "einfrieren", wenn sich "herausstellt", dass sie auch in Uranium 1 verwickelt waren. Die "Bande" mit den "Celebrities" aus dem Soros-Umfeld (z.B. Clinton etc.) könnten intensiver sein, als bisher vermutet. Interessanterweise sollen sie bisher als PR-Firma dieselbe Firma angeheuert hatten wie Weinstein ..... auch wieder so ein "komischer" Zufall. Diese "Firma" soll inzwischen jedoch "geschaßt" worden sein..... Und Hillary soll gleich in das Konzert von "Rassendiskriminierung" bzgl. der "Ehefrau" eingestimmt sein..... wobei über die Hofpresse ganz andere Töne verlauteten. Demnach soll die "Herzdame" im Palast nur noch mit "Anstandswauwau" zugelassen worden sein, weil sie wohl gerne "Fotos" machte und man Angst vor ihrer allumfassenden Vermarktungswut hatte. Erinnerungen an die AWO sind sicherlich rein zufällig.

Einen Teil davon findet man im nachstehenden Link.... ansonsten produzieren die Briten "stündlich" neue Nachrichten zum "Ereignis".... Und der Bequemlichkeit halber wandert das dann auch gleich in Youtube.

Imme wieder "Entschuldigung" für die "Verkaufsaktivitäten" der Dame bevor sie ihre Informationen preisgibt. Sie muss wohl auch von irgend etwas leben. Dafür nennt sie in der Regel Ross und Reiter mit genauen Namen und den Firmen, die dahinter stehen.

https://www.youtube.com/watch?v=122wmo_DlQs

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.