Lesch ist ein Schwätzer, der sich auch zu Themen äußert, von denen er keinen Schimmer...

Andudu, Mittwoch, 15.01.2020, 10:38 (vor 259 Tagen) @ XERXES2520 Views
bearbeitet von unbekannt, Mittwoch, 15.01.2020, 10:41

...und noch nichtmal dazu recherchiert hat. Eine Hybris die bei TV-Leuten, besonders im ÖR, eine typische Berufskrankheit zu sein scheint.

https://www.youtube.com/watch?v=rWhBUrn02aI
"Glauben Sie an UFOs? Deutschlands bekanntester Fernsehprofessor Harald Lesch hat eine starke Meinung über UFOs - doch wie deckt gut sich diese mit der Realität? Der Journalist Robert Fleischer hat Lesch interviewt und vergleicht in diesem Einführungsvortrag dessen Aussagen mit dem Status Quo der UFO-Forschung. Es zeigt sich: UFOs sind tatsächlich eine "Glaubens"-Sache - aber nur, wenn man wenig darüber weiß. Doch es gibt Fakten aus unzähligen freigegebenen Militärakten weltweit und auch wissenschaftliche Forschungsergebnisse."

Lesch hat sogar mal behauptet, die belgische Ufo-Welle wäre durch Hubschrauber ausgelöst worden, was schon an bösartige Desinformation grenzt. Vermutlich ist er GWUP-Mitglied und die sind mit so gut wie jeder hanebüchenen und unwahrscheinlichen Erklärung zufrieden, Hauptsache sie geht nicht über deren beschränkten Horizont und den bescheidenen Status Quo der aktuellen Physik hinaus.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.