Welteruntergang ausgefallen – Gletscher noch da.

nereus, Dienstag, 14.01.2020, 07:40 (vor 205 Tagen)5276 Views

Danisch hat immer wieder schöne Fundstücke in seinem Programm.

Im Glacier Nation Park in Montana warb man bislang damit.

[image]

Quelle: https://summit.news/2020/01/09/glacier-park-in-montana-set-to-remove-glaciers-will-all-...

Die Computermodelle sagten ein vollständiges Verschwinden bis 2020 voraus.

Gletscher-Nationalpark-Sprecherin Gina Kurzmen "sagte MTN News, dass die neuesten Forschungen zeigen, dass sie schrumpfen, aber in einer Weise, die viel komplexer ist als das, was vorhergesagt wurde.
Aus diesem Grund muss der Park alle Schilder rund um den Park aktualisieren, die besagen, dass alle Gletscher bis 2020 geschmolzen sein werden" , berichtet 8KPAX.

Leider wurdet im Artikel der neue Abschmelz-Termin nicht angegeben. [[freude]]

In den späten 90er und frühen 2000er Jahren sagten Wissenschaftler voraus, dass die vom Menschen verursachte globale Erwärmung schmelzende Gletscher verursachen würde, was zu einem raschen Anstieg des Meeresspiegels führen würde, der die Küstenstädte und -gemeinden versenken würde.
Die schlimmeren Vorhersagen haben sich als völlig ungenau erwiesen, und einige Gletscher wachsen jetzt.
Bereits im Juni berichtete die NASA, dass der Jakobshavn-Gletscher in Westgrönland verdickt ist und "das dritte Jahr in Folge gewachsen ist".

Was kommt eher, die Klimakatastrophe oder die Katastrophe des Welt-Schulden-Reaktors? [[zwinker]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.