Das ist echt hammerhart, was du da schreibst. Warum erfolgt hier kein Aufschrei?

Mephistopheles, Datschiburg, Montag, 13.01.2020, 15:51 (vor 183 Tagen) @ Olivia1783 Views

Sie gehört inzwischen zu den "Untouchables",

= Unberührbare, ind. Parias

die man in der Regel nicht

mehr einlädt, weil sie es wagt, zu sagen, dass es ZWEI biologische
Geschlechter gibt und dass ein Transgenermann trotz Operation keine Frau
ist. Viele Frauen wehren sich offenbar gegen diese Entwicklung. Sie werden
jedoch medial "kalt gestellt". Es wird nicht darüber berichtet....

Hier zwei Interviews. Ich gehe davon aus, dass dies Dinge sind, mit denen
wir hier in D auch bald "beglückt" werden.

https://www.youtube.com/watch?v=aQns3VsYdd4

https://www.youtube.com/watch?v=_l1DoUXAdH0

Von den als "frauenfeindlich" eingestuften Internetsites geht schon länger die These aus, dass der Feminismus sich in letzter Konsequenz gegen die Frauen richtet.
Frauen können gerne gleichberechtigt sein, aber nicht gleich. Es ist doch Mumpitz, wenn Frauen dasselbe machen sollen wie Männer.

So, wie du das schilderst, geht es darum, die Frauen ihrer Eigenschaft als Frauen zu berauben bzw. weibliche Frauen zu zerstören. damit möchte man den Frauen die Mutterrolle nehmen. Das is m.E. der Hintergrund - und sie dem Staat übertragen.

Männer können nun mal nicht mit kleinen Kindern, sie können es auch n icht lernen, ihnen fehelen schlicht die Instinkte, die Frauen nun mal haben. Und diese Instinkte können durch eine Geschlechtsumdeutung niemals ersetzt werden.

Da natürlich jedes Säugetier zum Überleben auf artgerechte Aufzucht des Nachwuchses angewiesen ist, zerstört diese Genderideologie letztendlich das Überleben der Menschheit als Art. ==> Todesgen.

Gruß Mephistopheles

So,

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.