Und warum sollen die sich dafür den Körper zerschneiden lassen?

Olivia, Sonntag, 12.01.2020, 17:43 (vor 216 Tagen) @ Fidel2695 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 12.01.2020, 17:51

Wenn der Kompromiss "androgyn" sein soll, WARUM in Gottes Namen sollen sich die Menschen dazu den Körper zerschneiden lassen? Und vor allen Dingen, warum sollen sie sich ihre Sexualorgane ABSCHNEIDEN oder AUFSCHNEIDEN oder was weiß ich sonst noch lassen?

"Androgyn" ist man im Kopf und in der Mentalität. D.h. Männer haben auch emotionale Züge wie Frauen und umgekehrt gibt es Frauen, die sehr viele männliche Eigenschaften haben. WARUM soll man sich dazu den Körper zerschneiden lassen? Das ist doch krank!

Was Menschen in ihrem Leben umsetzen ist immer auch eine Frage der Energie. Und das ist unabhängig davon, ob es jetzt Männer mit sehr viel Energie sind oder Frauen mit sehr viel Energie.

Das ist doch ein unglaublich tiefer Selbsthass, dass man sich ausgerechnet seine Sexualorgane verstümmeln läßt. Man zerstört Menschen damit, man befreit sie auf gar keinen Fall.

Befreien können sie sich, wenn sie sich so akzeptieren, wie sie sind. Gleichgültig, ob sie sich als Mann oder als Frau oder als "Mischling" zwischen beidem fühlen.

Was geht da nur vor in diesen perversen Gehirnen dieser Menschen. Das ist ja wie eine neue Art der Sklavenhaltung. Die Menschen werden mental manipuliert und sind begeistert davon, ihren Körper verstümmeln zu lassen.

Da kann man nur hoffen, dass die "Flüchtlinge" dazu beitragen, dass man diesen ganzen religiösen Wahnsinn nicht auch noch komplett in die Hirne der obrigkeitsgläubigen Deutschen hineinimpfen kann.

Wenn ich mir überlege, dass die schon Prof. Meuthen aus den Lokalen herauswerfen, dann graut es mir davor, was man demnächst mit "biologischen" Frauen und Männern machen wird.

Um die Kinder kann es einem Angst und Bange werden. Diese "Monster" in der UN.

PS: Habe dein Video nur minimal geschaut. Aber der Schwiegersohn von Trump mit seinem 666-Gebäude geht mir auch immer wieder durch den Kopf. Wobei die derzeitigen "Missetaten" nicht von den "superreligiösen" begangen werden, sondern von den sogenannten "Liberalen/Linken". Aber wer weiß das schon so genau. Wir können ja nur von außen auf Ereignisse schauen.

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.