Briefe Siemens

Oblomow, Leipzig, Sonntag, 12.01.2020, 11:34 (vor 184 Tagen) @ SevenSamurai1071 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 12.01.2020, 12:18

Die beiden Briefe, auf die ich mich beziehe sind vom 1.12.1872 an die Firma Siemens Brother in London und der zweite Brief ist vom 20.10.1873 an den Fabrikanten Albert Borsig. Es geht um die Fabrikantenpenionskasse.

Hier schreibt Siemens u.a. auch Folgendes:" (...) Natürlich kann ein solcher vagubundierender Arbeiter auch nicht soviel verdienen wie ein seßhafter. Außerdem geht jeder innigere Zusammenhang zwischen Arbeitsstelle und Arbeiter verloren, und die Folge ist, dass die letzteren um so leichter von sozialistischen Schwindlern eingefangen und für ihre Zwecke ausgenutzt werden. Dem zu steuern, war der wesentliche Zweck meiner Fabrikpensionskasse.(...)"

Wenn Du die Briefe willst, scanne ich. Kannste ich über PN machen.

Herzlich
Oblomow

PS: Den japanischen Film mag ich auch.

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.