Naja, wohl eher 70-72...

Frances FreeToBe, Samstag, 11.01.2020, 21:08 (vor 217 Tagen) @ Durran1826 Views

Hier in DE gehen Menschen zu Tausenden schliesslich auf die Strasse und fordern höhere Steuern, mehr Staat und letztlich die Verarmung der hiesigen Gesellschaft.

Nochmal: Für DIESE Forderungen gehen Menschen in DE auf die Strasse.

Und für die ganz Schwachsinnigen: FÜR Steuererhöhungen, FÜR Verteuerung der Energie (Wärme, Heizen), FÜR die Verteuerung des Lebens Allgemein (Fleisch, Wärme, Energie) gehen Menschen auf die Strasse.


Das ist natürlich absolut zu verstehen. Jedenfalls dann, wenn diese Inflation geplant ist und vorbereitet wird.
Nicht zu verstehen ist der "Dichter und Denker", der dieser Teuerung scheinbar viel abgewinnen kann.
Ob dem Deutschen dieser Titel nur eingeredet wurde um möglichst maximal abzukassieren?
Ein(!) Einstein macht noch lange keine Nation der Wissenschaft.
Ich denke: Ja. Aber das werden in Zukunft Andere ins Geschichtsbuch buchstabieren.

Proteste haben in Frankreich verhindert, dass das Renteneintrittsalter in
Frankreich weiterhin bei 62 Jahren und nicht wie geplant auf 64 Jahre
angehoben wird. Nun in Deutschland hat man es auf 67 Jahre angehoben und
gleichzeitig noch das Rentenniveau abgesenkt.

Hat hier nur einer dagegen protestiert? Nein. Die meisten gehen noch mit
massiven Abschlägen früher in Rente. Aber das wird in Zukunft nicht mehr
gehen weil man dann fast gar kein Geld mehr hat.

Ein Bekannter bekam vor kurzen seinen Rentenbescheid, den haben wir auf
einer Geburtstagsfeier mal ausgewertet. Es war die Sensation des Jahres!
Der Mann verdient heute 2100€ Netto. Ist 58 Jahre und bekommt in 8 Jahren
dannn 752€ Rente. Kein Witz.

Und in 8 Jahren haben wir hier Preise die sich heute noch keiner
erträumen kann.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.