Guter Grund, um ein paar Leute zu entlassen oder Errare humanum estist menschlich

Oblomow, Leipzig, Samstag, 11.01.2020, 14:19 (vor 211 Tagen) @ Mandarin1540 Views

"Herr Kaeser steht dazu,

dass dieser Vertragsabschluss letztes Jahr im Juli ein Fehler war."

Kaeser

zeigte sich kritisch dem eigenen Unternehmen gegenüber: "Wir machen

eine

ganze Menge Dinge, aber wir machen auch Fehler, das ist offenkundig.

Jo kann jetzt argumentieren, dass durch den Verlust von Aufträgen, weil man ethisch gut sein will, ein paar Mitarbeiter in den sauren Apfel beißen werden. Die Entlassenen werden das sicherlich verstehen.[[freude]]

Im Entlasungsbrief kann man dann schreiben: Siemens muss Sie entlassen, aber freuen Sie sich, denn Ihre Entlassung rettet insgesamt gesehen die Welt. Gemeinwohl vor Eigenwohl.

Wie hoch war eigentlich das Volumen dieses Vertrages? Ich vermute, dass er das mit Fehler meint: nämlich für eine vergleichbar geringe Summe sich Heckmeck einzufangen.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.