Prinzipiell mal Politik verstehen wollen, wäre ne Alterrnative

Oblomow, Leipzig, Samstag, 11.01.2020, 12:11 (vor 186 Tagen) @ Falkenauge2008 Views

Tradition in Muenchen. Kaeser ist ein Pfiffikus.


Genau, das ist ein geschickter Schachzug Kaesers. Da würde die unreife
Göre mit der Realität konfrontiert und erhielte Gelegenheit, erst mal
etwas zu lernen. Und den ganzen fff-Pimpfen würde etwas zwischen die
Milchzähne gestopft.

Vgl. auch
hier.


Gruß
Falkenauge

Ich weiß ja nicht, ob Du mal einen Text von Diogenes Lampe gelesen hast und eventuell man Sunzu oder Machiavelli in den Händen hattest. Mir ist Dein ethischer Ansatz sehr sympathisch, nur ist Politik eben ein anderes mehrdimensionales Spiel und eben nicht das, als was es scheint. Ethik ist da nur insoweit nötig, als sie ein Teil eines komplexeren Wirkrahmens ist.

Kaeser hat null Bock auf Erziehung eines anderen Menschen oder Bekämpfung einer irren Kinderkreuzzugsbewegung, initiiert von abgefeimten Spezialisten. Das interessiert den überhaupt nicht. Ihn interessiert das Geschäft. Das gilt auch für Trump, der ebenso mit allen Wassern gewaschen ist. Vielleicht hast Du auch mal den Paten gesehen, wo jede Fehde schließlich unterbunden wird, weil es ums Geschäft geht.

Und Kaeser weiß, dass jeder käuflich ist. In Worten: Jeder! Man muss nur den Druckpunkt kennen, wie es so schoen in einem Sherlockfilm heißt. Kann mich ooch irren.

Dir ein schönen Jahr
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.