Ergänzung zur hiesigen Sicht der Lage.

aprilzi, tiefster Balkan, Freitag, 10.01.2020, 20:48 (vor 218 Tagen) @ aprilzi1094 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 10.01.2020, 20:55

Hi,

also der Flüssig-Gas-Anschluss in Alexandropolis in Griechenland wird erst in 2021 fertig werden.

Und der amerikanische Staatssekretär ... meinte, die USA seien dagegen, dass Bulgarien bei der Verteilung von russischem Gas nach Serbien und vielleicht Ungarn teilnimmt. Also die USA sind gegen die zweite Leitung aus dem Turkish-stream, die Gas in den Balkan pumpen soll.

Warum ist das so?
Nun die amerikanischen Militärs wollen Bulgarien dreiteilen.

Kürzlich war der griechische Ministerpremier in USA und dort hat man ihm die Wichtigkeit Griechenlands auf dem Balkan bestätigt. Also muss Bulgarien, um nicht unter die Räder des westlichen Imperialismus irgendwie dazwischen lavieren. So versucht man Russland nicht zu ärgern, denn ohne Gas wird Bulgarien noch weiter in Armut abrutschen.

Auf bulgarischen Boden sollen 13 radikal-islamistische Gruppen agieren, darunter auch die Al-Kaida. (diese sind meist USA-finanziert)

Daneben war und ist der Plan der USA den Nahen-Osten in Kleinst-Staaten zu dezimieren.
Auf dem Balkan sind nun zwei Staaten in den US-Plänen engagiert, die Türkei und nun auch Griechenland.

Warum wurde der Suleimani von Trump liquidiert?

Nun der Iraner wollte dem Trump eine Falle stellen nach dem Muster der Islamischen Revolution von 1978. Damals hatte man die iranische Botschaft besetzt. Nun war der Plan von Suleimani die irakische Botschaft zu besetzen und 52 Geiseln zu nehmen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Geiselnahme_von_Teheran

Also die Folge war, dass der Carter seine Wiederwahl verlor. Das wollte der Suleimani auch dem Trump auftischen. Leider fehlgeschlagen. Denn ohne Trump mit dem Atomabkommen, ist die Aussicht auf weitere Mrd. Dollar vom gefrorenem Guthaben Irans (120 Mrd.) in den USA, freizubekommen ist groß, dies ist eine Überlebenschance für die Mullahs.

Interessant ist aber folgendes der Ahmenidschad hat die Christen zu ihrem Weihnachten begrüßt und zwar mit der Ankündigung, dass der große Mahdi also der Erlöser mit der Hilfe Jesus Christus auf der Erde im Jahre 2020 kommen werde. In die gleiche Richtung beruft sich der Führer der türkischen Radikalislamisten Gruppe SADAT. Diese sind nahe Freunde von Erdogan und nehmen an den Libyen-Feldzug der Türkei teil.
Daneben hat man das rein religiöse Treffen von Putin und Assad in Damaskus am 6.01.2020 bemerkt. Also das Jahr 2020 wird religiös[[freude]] werden.

Und nachdem der Trump jüngst die NATO ins Gespräch gebracht hat, meint man, dass die NATO neue Mitglieder aus dem asiatischen Raum bekommen werde.

So nebenbei hat Singapur 12 F-35 Flugzeuge gekauft. Also die Erlösung könnten auch Atombomben sein.


Gruß.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.