Yup...

Revoluzzer, Freitag, 10.01.2020, 11:29 (vor 218 Tagen) @ valuereiter1468 Views

solange Deutschland 140 Deutsche Auslandsschulen betreibt, davon vier in
der Türkei
(siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_deutscher_Auslandsschulen )
kann man den Türken wohl kaum verbieten, da "gleichzuziehen ;)

Ganz klar, das kommt.

Und eben darin liegt das Versagen.

Die USA würden sicher dem Iran erlauben, Schulen dort zu betreiben.
Und die Festland-Chinesen den Taiwan-Chinesen.
Und die Russen den Amis.

Tja.

Ein funktionierender Staat, Gemeinwesen findet seine Wege um so etwas zu unterbinden. Wir haben ein herausragendes Interesse, endlich die Türken, die dauerhaft hier leben wollen, zu Deutschen zu machen, so dass diese sich als Teil der Nation fühlen und zwar nur der deutschen Nation.

Dafür im Zweifel die deutschen Schulen in der Türkei aufzugeben wäre ein kleiner Preis.

Das Problem ist ja, dass die Türkei eine glasklar gegen Deutschland und gegen die deutsche Nation gerichtete Politik verfolgt (Migrantenerpressung, Schutzgeldzahlung, Aufbau einer zweiten Migranten-Front jetzt in Lybien usw. usw., Aufhetzen der türkischen Minderheit in D, Geheimdienstaktionen in D. usw. usw.) Die Türkei unter Erdogan ist ein Feind geworden und sollte entsprechend behandelt werden.

Revo.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.