Hier gehts nicht um ein Gefühl,

helmut-1, Siebenbürgen, Donnerstag, 09.01.2020, 18:27 (vor 217 Tagen) @ Zooschauer1820 Views

sondern man muss das beobachten, um hier einen Überblick zu bekommen.
Fakt ist, ich bin mit meinen Beobachtungen zum roten Punkt bis an die Grenze gekommen, wo einer der "Verwender" dieses Punktes den Zweck genau erklärt. dann war das Ende der Fahnenstange erreicht.

Aber ich bin ziemlich weit gekommen, - und hab das auch abschließend hier im Gelben zusammengefasst. Allerdings vermeidet jeder, der da als Insider auch nur den geringsten Einblick hat, da öffentlich Farbe zu bekennen. Das auferlegte Stillschweigen darüber funktioniert.

Was ich beobachten konnte, ist, dass diese Verlage/Medien, die diesen Punkt verwendet haben und von mir um Aufklärung gebeten wurden, dieses "Signal" nur mehr sehr selten verwenden. Allenfalls wird es von anderen Medien von deren Fotos übernommen, aber nicht mehr selbst kreiert. Und auch das ist deutlich zurückgegangen.

Es diente klar zur Richtungsvorgabe, die eine Art Empfehlung zur negativen "Einordnung" der abgebildeten Person sein sollte. Mal sehen, was sich die Kerle als "Ersatz" einfallen lassen. Da ist mir - bis jetzt - noch nichts aufgefallen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.