Verteidigung der Pfründe mit Klauen und Zähnen

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Donnerstag, 09.01.2020, 14:45 (vor 214 Tagen) @ harryinfo1725 Views

Das, was Haubold hier schreibt, pfeifen die Spatzen in Deutschland längst von allen Dächern. Allein, es scheint niemanden wirklich zu interessieren. Wenn die AfD im Bundestag von diesen ungeheuerlichen Vorgängen berichtet und über kleine Anfragen ganz offizielle Zahlen zu diesem Steuerraub veröffentlicht, wird sie als Gruppe von Verschwörungstheoretikern, Rechtspopulisten und Neonazis verleumdet.

Den deutschen Michel interessiert das Ganze nicht, er wählt weiter diejenigen, die ihm immer höhere Steuern und Abgaben aufbürden, die dann nach Gutdünken an die Parteienklientel verteilt werden. Die Millionen von Migranten, die in den vergangenen Jahren nach Deutschland geströmt sind (man darf nicht nur die Anträge auf Asyl berücksichtigen, sondern auch und vor allem die legalen Einwanderer vom Balkan), bedeuten für die "Flüchtlingsindustrie" mittlerweile einen so großen Anteil am Umsatz, dass man diese Pfründe mit Klauen und Zähnen verteidigen wird.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.