Vom Balkan

aprilzi, tiefster Balkan, Mittwoch, 08.01.2020, 15:05 (vor 211 Tagen)2654 Views

Hi,

heute wurde offiziell die Gasleitung, die über das Schwarze Meer an die türkische Küste anliegt, die sogenannte Turkish-stream, eröffnet.

Dabei waren Putin, Erdogan, Borisov und Vucic.

Die Leitung soll etwa 30 MRD Qubmeter Gas transportieren und soll etwa 7 Mrd. Dollar kosten, mit Technik und Materialien aus Russland und der Tuerkei.

Die Leitung läuft in Wahrheit schon seit dem 1. Januar, denn es wurde hier berichtet, dass über der Ukraine vor Neujahr etwa 260 Mrd. Qubmeter gelaufen sind und nun nur 40 Mrd. Qubmeter laufen. Bulgarien erhält seit Neujahr seine 3Mrd. Qubmeter über den Turkish-stream. Eine amerikanische Gaskompressoranlage transportiert das Gas von der Türkei nach Bulgarien, davon geht ein Teil nach Griechenland und ein kleinerer Teil nach Makedonien.
Die Leitung über den Balkan soll 15 Mrd. Qubmeter transportieren. Zur Zeit baut Bulgarien die hierzu nötige Gasleitung bis Serbien. Diese soll im Juni fertig werden.
Ausserdem bezieht Bulgarien Flüssiggas aus dem griechischen Hafen Alexandropolis. Bulgarien will einen 20%-Anteil an diesem Projekt erwerben, ebensoviel besitzt auch Griechenland. Das war wohl die Bedingung, dass Trump den Bezug von Gas durch die Türkei erlaubte. Es sollen bisher etwa 10% Gasanteil darüber gekauft worden sein.

So daneben wird hier berichtet, dass Russland viele Raketen wohl in den letzten Tagen nach Syrien geliefert habe. Damit soll sichergestellt werden, dass die Amerikaner den Iran nicht vom Mittelmeer aus angreifen können.

Also müssen die Amerikaner durch das Rote Meer an Jemen vorbei segeln. Dort könnte sie eine Überraschung erwarten.[[freude]]

Soviel von mir.

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.