Kein Ende in Sicht: Es droht mal wieder der Donnerstag

Don_Q, Mittwoch, 04.12.2019, 14:33 (vor 220 Tagen) @ Don_Q1220 Views

Die Kolumbianer schaffen es am Donnerstag dann doch, 'ne Demo zu machen. Montag geht nicht, weil der Montag ja noch zum Wochenende gehört. Da macht keiner was. Dienstag und Mittwoch gehen auch nicht, weil da die einen das machen, was eigentlich montags dran gewesen wäre, und die anderen brechen in Panik aus, weil ja Donnerstag wieder Großdemo ist und die Stadt lahmgelegt. Deshalb großes Chaos am Dienstag und Mittwoch, Bogotá ist verstopft, Staus bis weit nach Mitternacht. Da bei den letzten Ausschreitungen fast 70% der öffentlichen Verkehrsmittel abgefackelt etc. wurden, kollabiert der Verkehr. Donnerstag ist dann Großdemo, Freitag geht dann gar nichts mehr, weil die verbliebenen Busse auch noch zerstört sein werden. Und schon ist die Woche rum...

So also ist der Donnerstag mal wieder Schicksalstag für das Land, und wenn nicht Donnerstag, dann halt manana. Oder nächste Woche...

Die Linke ist reichlich mit Geld und Waffen ausgestattet. In den Departementos Cesar, Magdalena, Meta, Guajira und Choco ist die FARC wieder präsent wie und je, das Friedensabkommen ist Makulatur, die Linken morden, entführen, erpressen und verschieben Drogen wie einst. Faktisch herrscht Kriegszustand, die Zivilbevölkerung flieht, die Paras werden wieder aufgebaut und morden auch. Mit dabei auch wieder der ELN, wo wir gerade beim Thema "Morden" sind.

Interessante Lage jetzt. Im Prinzip werden die "Verbesserungen" der letzten Jahre jetzt ausradiert. Die Karten werden neu gemischt. Kann durchaus passieren, daß die Yankees rausfliegen. Dann ist Ramba-zamba. Der Chineser wird drastisch aufräumen mit die Drogenfuzzis. Dann ist es aus mit dem Wohlstand in Kolumbien...

Ausländische Investitionen gibt es unter diesen Randbedingungen keine in Kolumbien. Nur die Chinesen, die sind dick im Geschäft, vgl. Vor-Posts. Den Amis läuft die Zeit und das Geld davon...

Wenn die Linken übernehmen, wird alles viel besser. Sieht man an Venezuela:
https://mannikosblog.blogspot.com/2019/11/uber-venezuelas-sozialismus-den.html
Ich weiß natürlich auch, daß der Fall dort anders gelagert ist. Das Ergebnis ist aber immer das gleiche: Sozialistische Verwahrlosung und Niedergang. So wie in der unseligen BRD.

Total begeistert
Don_Q


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.