Propaganda 2: Licio Gelli oder nicht doch Giovanni Agnelli?

Tempranillo, Montag, 02.12.2019, 12:59 (vor 218 Tagen) @ nereus1178 Views

Hallo nereus,

Du meldest von einem Hochgestellten des permanenten Ober-Logen-Tribunals,
vor dem sich die profane Welt zu verantworten hat:

In Alexandre Lebretons Buch über MK Ultra und Gedankenkontrolle habe ich vorgestern etwas gefunden, das Dich interessieren dürfte, und wo Du vielleichts pfeifst, als würdest Du einer heißen Tussi hinterherschauen.

Der starke Mann der Loge P2 soll nicht der unscheinbare Licio Gelli gewesen sein, es war Giovanni Agnelli!

Ist das nicht viel plausibler, als der Mist, den uns die transatlantischen Lügenmedien auftischen?

Wo hätten wir FIAT-Chef Giovanni Agnelli wiedergefunden?

Im beratenden Ausschuß des European Round Table of Industrialists.

Die von P2, Agnelli und den EU-Industrieführern betriebene Politik nennen deutsche SystemlingInnen sozialistisch.

Ist das nicht zum Wahnsinnigwerden, wenn in einem Land alles gelogen ist und nichts, überhaupt nichts stimmt, nicht einmal die elementarsten politischen Begriffe?

Ich nehme mir die Freiheit, Oswald Spengler mit seiner Falschmünzerei im Begrifflichen als einen der wichtigsten Exponenten des deutschen Wahnsinns oder transatlantischen Stricherwesens zu betrachten.

Wäre ich Seifenfabrikant, würde ich zur Pflege der Unterleibsorgane, vor allem anale Waschungen, die Marke *Oswald* kreieren und auf der Verpackung das Konterfei Spenglers plazieren.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.