Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre...Bereinigte Prognose

XERXES, Montag, 02.12.2019, 11:19 (vor 214 Tagen)4285 Views

Da Land auf, Land ab (in den Medien) über das Ende der GroKo fabuliert wird, dachte ich mir, es könnte sinnvoll sein die Stimmung im Lande (nach Lesart der Institute) mal wieder eines Blickes zu würdigen. Gibt das ein oder andere Interessante.
Die CDU kommt nicht aus dem Knick und bewegt sich wieder Richtung ihrer Tiefstwerte vom Nov. 2018 (20,5%)
Die SPD konnte sich nach dem Abgang der verehrten Frau Nahles zunächst stabilisieren, befindet sich nun aber wieder im Bereich ihrer Tiefststände.
Bei den ZM kühlt sich die Begeisterung immer deutlicher ab. Haben als einzige Partei in den letzten drei Monaten deutlich verloren (-2,2%-Punkte). Kongruiert wohl mit den sinkenden Temperaturen. Ist nun mal nicht einfach, einem Eskimo einen Kühlschrank zu verkaufen...[[zwinker]]
Die FDP findet in der öffentlichen Wahrnehmung nicht statt und bleibt in der Nähe ihrer Tiefstwerte.
Die Linke profitierte ganz offensichtlich von den ruhigen Auftritten des Thüringers (eigentlich ein Wessi aus Osterholz-Scharmbeck).
Die AfD erstaunt mit einem Jahreshoch. Trotz der massiven Gegenpropaganda...oder gerade deshalb?

Im Einzelnen:

CDU......21,3 (-0,5)
SPD......11,4 (-0,9)
Grüne.....23,3 (-0,7)
FDP.......9,6 (+0,4)
Linke.....9,4 (+1,6)
AfD......18,0 (+0,3)

Aufgrund der derzeitigen Zahlen sehe ich keine baldigen Neuwahlen. Zu knapp wäre das Ergebnis der offensichtlich von Bertelsmann und den Staatssendern präferierten Schwarz/Grünen Koalition. Wohl erst im Frühling, wenn die Aussentemperaturen wieder steigen.
Es sei denn, irgendwo auf unserem Planeten fliegt mal wieder ein KKW in die Luft....

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.