Nur Moralisieren

Oblomow, Leipzig, Montag, 02.12.2019, 11:06 (vor 221 Tagen) @ nereus2541 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 02.12.2019, 11:17

Also faul war der Karl Marx jedenfalls nicht. Die Frage stellt sich doch, ob es nicht letztlich boogey ist, wer etwas denkt und ob er ein Charakterschwein ist oder nicht. Irgendwie schnappt m.E. hier die Korrelation|Kausalitätsfalle zu. Auch bei Künstlern mache ich dieses Spielchen nicht mit, ob bei Celine oder bei R. Wagner oder Caravaggio.

Und letztlich lenkt Danisch auch ab von den globalen Playern, die faul sind und erpresserisch über Staaten herfallen und gewiss nicht links oder rechts sind. Ist der IWF usw. inspiriert von Karl Marx, ist die faule Börse mit ihren fleißigen Couponschneidern mit Zertifikaten auf Zertifikate auf Zertifikate fleißig wie der deutsche Handwerker, bzw IT-Fachmann?

Ich möchte garnicht nicht wissen, was in den Briefen der als "gut" geltenden Menschen in der Welt alles steht. Auch ein Karl Marx hat das Recht, ein Schwein zu sein. Moralisch groß aufgespielt hat er sich meines Wissens nach nicht, denn als (Pseudo)wissenschaftler hat er nicht von Moral, sondern von Gesetzmäßigkeiten gesprochen. Moral war garnicht sein Thema, also sehe ich die unterstellte Doppelmoral garnicht.

Herzlich
Oblomow

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.