Warum wir zum Scheitern verurteilt sind

Waldläufer, Montag, 02.12.2019, 05:55 (vor 217 Tagen) @ Olivia1775 Views
bearbeitet von unbekannt, Montag, 02.12.2019, 06:28

Vmtl. werden die "Berliner Elektrotaxis" dann über 5 G und den Quantum
Computer gesteuert.... :-))

Da glaube ich nicht dran. Wir sitzen auf einem angesägten Ast.
Wenn man einen Berliner Flughafen und eine Ludwigshafener Hochstraße mitsamt Brücke nicht mehr in der Lage ist zu reparieren, und seien es folgende Gründe, die dazu führen:
- fehlende Finanzen
- nicht mehr beherrschbare Bürokratie
- fehlendes Wissen und Können vieler Baufirmen
- fehlende fähige Arbeitskräfte in den Baufirmen
- fehlende Intelligenz in der Politik, wahrscheinlich auch ganz gezielte Sabotage
- immer dümmer werdende Jugend (im Durchschnitt natürlich),
dann ist der Scheitelpunkt des No-return überschritten.

dazu Prof. Spitzer
https://www.youtube.com/watch?v=MRrPbNLhEuQ Von der digitalen Demenz zur Smartphone-Pandemie (Manfred Spitzer)

Der gesamte Vortrag ist interessant. Zu Beginn redet er eher über gesundheitliche Probleme und in der 2. Hälfte über Bildung: darüber, dass seit vielen Jahren sehr gut an Hand vieler Studien belegt ist, dass digitales Lernen die Bildung und das Wissen der Kinder signifikant verringert. Er sagt, z.B. Finnland, welches immer weit an der Spitze der Pisa Studie zu finden war, ist stark abgestürzt, seitdem Computer dort in den Schulen eingeführt wurden. Er weist mehrfach darauf hin, dass der Effekt gewaltig ist!
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Politiker, die jetzt die Digitalisierung bei uns in den Schulen einführen wollen, von diesen Studien keine Kenntnis haben. Deshalb muss man davon ausgehen, dass gezielt auf ein "dümmer werden" der Bevölkerung hin gearbeitet wird. Man hat ja schon damit angefangen, als die ganzen "Reformen" in den Schulen eingeführt wurden.

Wozu brauchen die Menschen all das?
Ob sie glauben, dass es die Welt besser macht?

Vielleicht wird die Wirtschaft das "benötigen", um den Kettenbrief "Wirtschaft" am Laufen zu halten. Es gibt in der Mittelschicht offenbar noch genug Geld, welches man "nach oben" transferieren möchte. [[freude]]

--
Nur wenige wissen, wie viel man wissen muss, um zu wissen, wie wenig man weiß.
-Werner Heisenberg


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.