Es besteht die Möglichkeit ...

NST ⌂, Südthailand, Sonntag, 01.12.2019, 02:10 (vor 225 Tagen) @ helmut-1964 Views
bearbeitet von unbekannt, Sonntag, 01.12.2019, 02:23

"Lieber ein kurzes Leben in Ehre, als ein langes in Schande."

Klar, warum ich mir die Prinzipien der Mönche nicht zu eigen machen kann?

...... dass unsere Sinneswahrnehmung uns einen Streich spielen.

Auch die Wissenschaft gibt uns diesbezüglich keine verlässliche Auskunft. Dort wird gemessen und überprüft, am Ende steht wieder der Mensch der es auswertet - das Gemessene.

Das Dilemma ist schon Jahrtausende bekannt. Wie kann es sein, dass die Menschen noch keinen Lösungsansatz gefunden haben?

Wer sich mit dem Buddhismus beschäftigt, wird feststellen, dass es auch dort diverse Widersprüche und Unklarheiten gibt.

Das grundsätzliche Konzept, alle Ursachen bei sich selbst zu suchen, macht schon Sinn, denn unbestreitbar sind wir ein Teil des Ganzen, folglich bringt uns eine Suche da draussen nicht weiter.

Die Frage ist nur wie funktioniert so etwas?

Und täglich grüsst das Murmeltier - auch ich werde jeden Morgen damit konfrontiert. [[freude]]
Gruss

PS: niemand braucht Mönche - versuche es doch einmal mit Wilhelm Busch

Ein guter Mensch gibt gerne acht,
Ob auch der andre was Böses macht;
Und strebt durch häufige Belehrung
Nach seiner Beß’rung und Bekehrung

Schweigen will ich vom Theater
Wie von da, des Abends spät,
Schöne Mutter, alter Vater
Arm in Arm nach Hause geht

Zwar man zeuget viele Kinder,
Doch man denket nichts dabei.
Und die Kinder werden Sünder,
Wenn’s den Eltern einerlei.

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.