Kaum.

YooBee, Samstag, 30.11.2019, 22:49 (vor 180 Tagen) @ Otto Lidenbrock1203 Views

Aber bis auf die Baumanpflanzung (Green Great Wall) bringt die
"Begrünung" für die globale CO2-Bilanz kaum etwas. Wie Du auch

anmerkst,

wird alles, was angebaut wird (CO2-Bindung), danach veratmet oder

verbrannt

(CO2-Abgabe).


Nö, gibt auch jede Menge Pflanzen, die nach der Pflanzung viele Jahre
stehen bleiben (mehrjährig).

Das ist das, was unter “kaum“ fällt. Zu vernachlässigen gegen die natürliche Sauerstoff-Produktion, hauptsächlich durch Algen und die tropischen Urwälder. Es ist Quatsch, die Fläche von Äckern etc. mit Urwald zu vergleichen!

Insgesamt wird die Begrünung der Erde immer

weiter ansteigen, bis die sauerstoff-atmenden Lebewesen irgendwann alle an
Sauerstofftoxikose sterben

Hä? Du weißt schon, dass der Mensch kein Problem hat, in 100% Sauerstoff zu leben (bei Apollo waren es 80%)

der natürliche Treibhauseffekt
(Stephan-Boltzmann) so weit nachlässt, dass es auf der Erde deutlich
kühler wird.

Warum sollte der nachlassen? Da muss sich die Atmosphäre schon extrem verändern. So langfristig müssen wir das jetzt nicht betrachten.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.