Mehrjährige Pflanzen und Global Cooling

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Samstag, 30.11.2019, 20:20 (vor 225 Tagen) @ YooBee1330 Views

Aber bis auf die Baumanpflanzung (Green Great Wall) bringt die
"Begrünung" für die globale CO2-Bilanz kaum etwas. Wie Du auch anmerkst,
wird alles, was angebaut wird (CO2-Bindung), danach veratmet oder verbrannt
(CO2-Abgabe).

Nö, gibt auch jede Menge Pflanzen, die nach der Pflanzung viele Jahre stehen bleiben (mehrjährig). Insgesamt wird die Begrünung der Erde immer weiter ansteigen, bis die sauerstoff-atmenden Lebewesen irgendwann alle an Sauerstofftoxikose sterben und der natürliche Treibhauseffekt (Stephan-Boltzmann) so weit nachlässt, dass es auf der Erde deutlich kühler wird. Hoffentlich hat sich unsere ausbrennende Sonne bis dahin bereits so stark aufgebläht, dass sie diesen Wärmeverlust ausgleicht. [[zwinker]]

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.