Verstelllungskunst

Oblomow, Leipzig, Freitag, 29.11.2019, 10:25 (vor 249 Tagen) @ neptun2751 Views

Zukünftig könnte es daher überlebensnotwendig sein, evtl. vorhandene
Intelligenz gut zu verbergen. Ein Vorteil hierbei ist der grundlegende
Unterschied zwischen Intelligenz und Dummheit: Ein Intelligenter kann
sich dumm stellen.

Das war schon immer so. Das nennt man seit jeher dissimulatio und Gracian, Machiavelli und weiß der Kuckuck wie die Klugheitslehrer alle heißen, reden stets davon. Trump, z.B. ist Spezialist darin, durch Gepolter zu verbergen. Das ist auch nur eine Variante derselben Kunst. Die Chinesen sind auch Spezialisten darin. Die Verblödung der Studenten liegt einfach daran, dass zu viele studieren. Früher studierten tatsächlich die halbwegs Gescheiten, die vorher schon durch Auswahlverfahren gingen.

Herzlich
J.

--
"Der Geist wird erst frei, wenn er aufhört, Halt zu sein."


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.