Mischung aus Philister und Pharisäer

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Mittwoch, 27.11.2019, 17:06 (vor 225 Tagen) @ nereus2406 Views

Der Intellektuelle vom Prenzlauer Berg kauft nach Möglichkeit bio, weil er es sich leisten kann, seine Pharisäer-Moral zu streicheln. Da darf es auch gerne vollbiologisches handgeschöpftes Mineralwasser aus glasklarer Bergquelle zu 5 Euro pro Liter sein bzw. drei schrumpelige Äpfelchen und ein paar winzige vertrocknete Bio-Möhren für zusammen 10 Euro. Wer schon mal miterlebt hat, wieviel der Großeinkauf des grauhaarigen bezopften Öko-Fundis mit Nickelbrille gekostet hat, weiß wovon ich rede. Da sind ein paar hundert Euro die Regel.

Natürlich hat der Fundi von Ackerbau und Viehzucht nicht die leiseste Ahnung, sondern geht davon aus, dass die Natur schon alles in Hülle und Fülle sowie in bester Qualität hervorbringt, wenn man sie nur vor Dünger und Chemie schützt. Bestenfalls, dass die Erträge dadurch wohl niedriger liegen und das Angebot den Preis bestimmt, kann er sich gerade noch vorstellen.

Draußen steigt er dann meistens in einen großen alten Volvo-Kombi (Typ Lehrer) oder aber doch in den Porsche-SUV (man gönnt sich ja sonst nix und hat durch den Öko-Einkauf sowieso schon alles mehr als ausgeglichen).

Es ist diese perfide und saudämliche Mischung aus Philister und Pharisäer, die unsere heutige moralinsaure Öko- und Menschenliebe-Gesellschaft so unheimlich gefährlich macht, weil sie einerseits den politischen Diskurs bestimmt und Geld hat, andererseits von vielen Dingen des täglichen Lebens so gut wie nichts weiß und erst recht nichts versteht. Mit dem moralischen Schwert wird dabei jeder niedergemacht, der es wagt, ihre romantischen Ideale anzuzweifeln.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.