Wie Menschen gegängelt und öffentlich vernichtet werden

harryinfo, Mittwoch, 27.11.2019, 14:28 (vor 228 Tagen)6129 Views

In welcher Gesellschaft wollen wir leben? In einer, in der man nur mit dem Finger auf jemanden zu zeigen braucht und die gesamte Gesellschaft den Stab über ihn bricht?
Im Namen von #MeToo werden allwöchentlich Männer öffentlich allein durch Verdächtigungen schuldig gesprochen. Nach Catherine Deneuve stellt sich mit Fanny Ardant erneut eine französische Schauspielerin gegen diese Form der Aburteilung. Günther Lachmann analysiert ein bemerkenswertes Interview der Schauspielerin, in dem sie die Gefahren von Hypermoral und Political Correctness aufzeigt.
PS: In Deutschland würde sie nach diesem Interview wohl nie mehr ein Engagement bekommen...


Gruß!
Harryinfo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.