Nachtrag: Männliche Macho-Schweine mit Gewalt gegen Frauen (mL)

n0by ⌂, München, Dienstag, 26.11.2019, 03:50 (vor 227 Tagen) @ n0by804 Views

https://n0by.blogspot.com/2019/11/pirinccis-manifest-auf-dem-letzten-weg.html

Nachtrag

Männliche Machoschweine mit Gewalt gegen Frauen

Sinn der Spiels zwischen Mann und Frau ist neben ihrer Produktion und Aufzucht von Kindern sein Schutz und Unterhalt der Familie.

Was Frau Becker meint, ist durch Studien tausendfach belegt, beschrieben, bewiesen.


" Tatsache ist, dass überwiegend Frauen aus bildungsfernen Familien in Frauenhäusern um Hilfe suchen – und Frauen mit Migrationshintergrund. Es sind Frauen, oft mit ihren ebenfalls von Gewalt bedrohten Kindern, denen es in Deutschland an privaten Netzwerken fehlt. Dass ihnen und allen anderen bedrohten Frauen noch immer viel zu wenig Schutzräume zur Verfügung stehen, ist eine Schande für unser Land."

Hierbei sei daran erinnert, was wir uns bei unerträglichem Stress im Job, oft gesagt haben oder haben sagen lassen müssen.

Besser aufpassen bei der Berufswahl!

Ebenso darf man Frauen, die Mütter werden wollen, daran erinnern oder ihnen beim Scheitern der Beziehung nachsagen.

Besser aufpassen bei der Partnerwahl!


Frau Becker gibt ihren Lesern dann weiter zu bedenken.


"Laut BKA-Statistik sind 67 Prozent der Tatverdächtigen deutsche Staatsangehörige. Bei einem Ausländeranteil von zwölf Prozent lässt sich nicht darüber hinwegsehen, dass die Gewalt bei Nicht-Deutschen überproportional ausgeprägt ist. Das zu ignorieren ist ebenso unverantwortlich wie der Mangel an Integrationsprogrammen, bei denen Männer lernen, dass Frauen nicht ihr Eigentum sind."

Nicht-Deutsche Macho-Schweine sind dann ja wohl mit 33 Prozent an der Gewalt gegen Frauen beteiligt. Wie sich die Herren aus dem muslimistischen Umfeld in zweiter und dritter Generation gegenüber Frauen verhalten, die längst mit deutschem Pass ja wohl in die Statistik der "deutschen Staatsangehörigen" einreihen dürften, untersucht dann wohl wieder kein Schwein, wäre ja politisch nicht korrekt und könnte die Karriere knicken.

Frau Becker kann der WELT locker ihren Text verkaufen. Eins ist gewiß: Es muss klar sein, sollte wenigstens klar werden, dass manche muslimistische Macho-Schweine überhaupt kein Interesse an Integration haben. Die wollen Steuerstampfkartoffeln, also uns "BIO-Deutsche (was schon ein Rassistenscheißbegriff ist), als Ungläubige entweder dissen oder zum Islamismus konvertieren. Das ist die Agenda, tausendfach nachgewiesen, belegt mit Zitaten und beschrieben.

--
http://nobydick.de


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.