Guten Morgen, Herr Intendant!

Tempranillo, Dienstag, 26.11.2019, 01:11 (vor 304 Tagen) @ DT3510 Views
bearbeitet von unbekannt, Dienstag, 26.11.2019, 01:15

Zum Beispiel sagt der Intendant der Semperoper, Peter Theiler:
"Das sind nicht nur Diamanten von großem Wert, sondern das ist ja
Kunsthandwerk. Es sind Kunstschätze letzten Endes. Das ist eine Attacke
auf Kunst. Damit so barbarisch umzugehen, ist auch moralisch kaum
nachvollziehbar.
“

Moralisch mag es nicht nachvollziehbar sein, dafür aber umso mehr aus anglokapitalistischer und demokratischer Sicht.

Wenn nichts mehr zählt, außer Geld, Renditen, Profit, und auch das Recht längst außer Kraft gesetzt wurde, holt sich der Stärkere eben, was er braucht, sei es durch Lüge und Betrug oder eben die Anwendung von Gewalt.

Die Dresdner Einbrecher gehören zum gleichen Club wie Roosevelt, Churchill, Harris, Eisenhower, Merkel, Bundesregierung, Altparteien und große Teile der deutschen Eliten. Stellvertretend für viele nenne ich Josef Ackermann, Jens Nonnenmacher, Ronald Pofalla, Rüdiger Grube und Martin Winterkorn.

Wie so oft, wenn in diesem Land das allgemeine Entsetzen ausbricht, sehe ich nichts besonders Überraschendes und stattdessen lediglich die Fortsetzung jahrzehntelanger Gepflogenheiten, die zu kritisieren dazu führen kann, ausgeschlossen und gemobbt zu werden.

Du hast es so gewollt, Michel Deutsch. Dann sieh zu, wie du damit glücklich wirst. Laß es rocken und denk nicht an so 'nen altmodischen Scheiß, wie das Zeug aus dem Grünen Gewölbe!

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.