Wenn Wahnsinn zur Epidemie wird...

nemo, Donnerstag, 21.11.2019, 23:46 (vor 260 Tagen) @ nereus2156 Views
bearbeitet von nemo, Donnerstag, 21.11.2019, 23:53

Das Phänomen heißt Simulation.

Dabei ist das Phänomen uralt. Aus reiner Bequemlichkeit oder aus Angst vor
Repressionen, verschwimmt der Unterschied zwischen wahr und unwahr,
Wirklichkeit und Fiktion.

Die Menschen in der DDR haben zeitlebens in einer Simulation gelebt,
in der ihnen die Wahrheit diktiert wurde. Nun sind wir wieder genau
an diesem Punkt angelangt.

Es gibt in der wirklichem Welt keine Autorität, die den Menschen über
Wahrheit und Unwahrheit aufklären könnte, weil allein das Gewissen des
einzelnen Menschen darüber entscheiden kann, was wahr und was unwahr ist.

Es geht also darum, was ein Mensch bereit ist, als Wahrheit oder
Wirklichkeit zu akzeptieren. In dem Moment, in dem sich die Mehrheit der
Menschen dazu entschließt, diese sinnstiftende und lebenswichtige Aufgabe
anderen zu überlassen – dem Kollektiv oder der Obrigkeit –, beginnt
die künstliche Wirklichkeit, in der alle Grenzen verschwimmen.
Damit beginnt die Simulation.

Die Udo Lindenbergs und Grönemeyers dieses Landes wären die
hervorragendsten DDR Bürger gewesen. Gefangen in einer Simulation,
die sie nicht erkennen dürfen, wenn sie an ihrer Karriere interessiert sind.

Das nicht erkennen dürfen der Simulation, ist das Hauptmerkmal
der Simulation. Wenn Wahnsinn zur Epidemie wird, dann liegt das
allein an der Ignoranz gegenüber der eigenen Wahrnehmung.

Gruß
nemo


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.