Frau von Storchens Bühnendekoration

Tempranillo, Donnerstag, 21.11.2019, 14:34 (vor 258 Tagen) @ nereus4878 Views

Hallo nereus,

Als M. Klonovsky kürzlich im Interview mit B. von Storch über den
Schuldkult räsonierte, konnte man deutlich die aufziehende Unruhe bei der
Gastgeberin erkennen.

Ist Dir aufgefallen, was die als Herzogin von Oldenburg geborene Storch im Hintergrund plaziert hat?

Auf dem kleinen weißen Tischchen steht ein beleuchteter Globus.

Wer nicht völlig auf den Kopf gefallen ist, interpretiert das als Hinweis, daß die ehrenwerte Frau von Storch für den Globalismus und folglich auch Messianismus sowie Israel anschaffen geht, was für den gesamten Bundesvorstand der AfD gelten dürfte.

Konovsky war wieder ein Genuß und ich meine, seine hervorragende Beschreibung unserer Zustände hat etwas damit zu tun, daß an ihm, dem Bewunderer Friedrich Nietzsches, Alfred Cortots, Richard Wagners, Richard Strauss' und W.A. Mozarts, die transatlantische Gehirnwäsche abläuft wie an einem Regenschirm.

Es hilft vielleicht auch, wenn man nicht auf Bacardi und Johnny Walker abfährt und sich stattdessen für Epoisses, Gänseleber und Chateau Grand Puy Lacoste (Pauillac) begeistert, den ich von früher her kenne und Klonovskys Schilderung nur bestätigen kann.

Tempranillo

--
*Die Demokratie bildet die spanische Wand, hinter der sie ihre Ausbeutungsmethode verbergen, und in ihr finden sie das beste Verteidigungsmittel gegen eine etwaige Empörung des Volkes*, (Francis Delaisi).


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.