Es ist schon grausam, was da so abläuft

helmut-1, Siebenbürgen, Samstag, 16.11.2019, 07:08 (vor 232 Tagen) @ Tünnes3633 Views

Ich will da nur mal einen Vorfall näher beleuchten, z.B. den von Ulm.

Von 21 Uhr kann da nicht die Rede sein, aus den Kommentaren resultiert, man weiß nicht, ob die Vergewaltigung abends oder nachts stattgefunden hat. Schließlich hat man das Mädchen unter Drogen gesetzt.

Genauer hats der Münchner Merkur beschrieben:

https://www.merkur.de/welt/gruppenvergewaltigung-ulm-asylbewerber-buergermeister-14-jae...

Es ist schon happig, wenn man diese "seltenen Einzelfälle" in der Aufzählung sieht. Ich verstehe immer mehr, warum gerade ältere Menschen nach Siebenbürgen kommen, um sich hier niederzulassen. Leute, die von ihrer Herkunft her überhaupt keine Bindung zu diesem Land haben.

Gut, - es gibt schon landschaftliche Aspekte, und mit einer Rente von z.B. 100 € lebt man hier hervorragend, im Gegensatz zu Deutschland. Aber ich denke, dass auch der Umstand eine Rolle spielt, wenn man die Frauen aus der 2. Schicht (Ende 22 Uhr) sieht, die nach Arbeitsschluss in der Fabrik alleine durch die nächtlichen Straßen nach Hause gehen, - ohne Angst.

Einen interessanten Aspekt habe ich beim Herumklicken in der Meldung des Fokus noch entdeckt:

https://www.focus.de/finanzen/boerse/greta-thunberg-die-erstaunlich-lukrativen-geschaef...

Hat zwar mit dem Eingangsthema nichts zu tun, beeindruckt mich aber deshalb, weil der Focus das aufgreift und nicht irgendeine andere - als ketzerisch bekannte - Internetseite.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.