Komplexität einfach gemacht

Martin, Donnerstag, 14.11.2019, 15:46 (vor 275 Tagen) @ valuereiter1671 Views

Ich persönlich halte die Kipppunktdiskussion für Unsinn, mein Argument ist nur, dass derjenige, der an Kipppunkte in zehn Jahren glaubt so konsequent sein sollte, nicht Holz zu verbrennen.

Natürlich ist das Klima hochkomplex, aber es hat schon große Störeinflüsse überstanden. Es gibt also Attraktoren, die das Klima auch bei großen Störungen in einem stabilen Zustand halten.

Und die paar Anteile CO2 sind keine große Störung. Der Einschlag eines größeren Meteors oder der Ausbruch eines Supervulkans hat andere Dimensionen. Und letztlich hat der Mensch auch heute nur sehr begrenzten Einfluss. Die Dimension der Menschheit kann man daran ermessen, dass sie, würde man sie im Bodensee versenken, dessen Wasserspiegel kaum einen Meter ansteigen ließe. Man sollte sie in ihrer Bedeutung für den Globus nicht zu wichtig nehmen.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.