Die Transformationsagenda wird durchgesetzt

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Mittwoch, 13.11.2019, 14:45 (vor 276 Tagen) @ Rain2882 Views

Aber: Nach der Hexenverfolgung folgte die Aufklärung.

Vielleicht folgt der Zyklus auch hier und nach diesen finsteren und
gleichzeitig durchschaubaren Kabalen folgt eine zweite Aufklärung und ein
Wiederaufblühen Deutschlands.

Über ein Wiederaufblühen Deutschlands würde ich mir an Deiner Stelle aktuell überhaupt keine Gedanken machen, denn das lohnt sich nicht. Deutschland ist gerade dabei, sukzessive in einen totalitären, neomarxistischen Obrigkeitsstaat abzugleiten. Zu Beginn dieses Prozesses erfolgte die Mutation noch in homöopathischen Dosen, mittlerweile bemerken wir alle, wie das Tempo der Umwandlung zunimmt.

Nächstes Jahr finden in Deutschland weder Landes- noch Bundestagswahlen statt, d.h. dass die Exekutivorgane der Transformationssagenda gute eineinhalb Jahre Zeit haben, ihr finsteres Werk mit kräftigen Hieben voran zu treiben, weil sie sich nicht um Wahlergebnisse scheren müssen. Das Jahr 2020 wird aus meiner Sicht viele denkwürdige Ereignisse und Entscheidungen bringen.

Ob im Jahr 2021 tatsächlich noch eine auch nur halbwegs akzeptable Bundestagswahl stattfinden wird, erachte ich angesichts des schikanösen Umgangs mit der einzigen echten Oppositionspartei als fraglich. Würde mich nicht wundern, wenn die AfD bis Ende 2020 irgendwelchen False-flag-Aktionen zum Opfer fallen würde.

Ich glaube kaum, dass es aus der Bevölkerung eine nennenswerte Gegenbewegung geben wird. Das abgehängte Proletariat hat sich bereits komplett abgewendet, die Rentner versuchen nur noch, so gut es geht ihre Restzeit abzusitzen, wer noch Arbeit hat, wird sich an seinem Job festklammern und versuchen, so viel Hedonismus wie möglich zu betreiben, und die Jugend ist bereits größtenteils an den links-grünen Mainstream verloren. Medien und Lehrpersonal sind ebenfalls fast ausnahmslos auf neomarxistischem Kurs und über 85 Prozent der Bundes- und Landtagsabgeordneten brauchen wir uns wohl nicht zu unterhalten.

Die Aufklärung über die aktuellen Geschehnisse wird dann in der Zeit danach erfolgen. Vermutlich wird sie mit der Frage beginnen: "Wie war es nur möglich, dass ...?"

Einzig ein kapitaler Blackout mit darauf folgender, zweiwöchiger Anarchie oder ein Crash des Euro nach massiver Rezession könnte das eigentlich Unabwendbare noch aufhalten.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.