Die Börse - ein Hort des Bösen!

paranoia, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Sonntag, 10.11.2019, 21:51 (vor 236 Tagen) @ Weiner1608 Views

Hallo Weiner,

vielen Dank für diesen überzeugenden verschwörungstheoretischen Ansatz.
[[la-ola]]
Du machst Deinem Namen alle Ehre.
Hast Du jemals schon ein Wertpapier besessen?

Für Freiheit, Marktwirtschaft und Kapitalismus hält hier im Forum niemand mehr die Stange hoch.
Traurig!

Die Börse dient dazu, Erstinvestoren in Aktien, Anleihen und ähnlichem eine Möglichkeit zum Ausstieg zu bieten, ihre Investments wieder in Liquidität zu verwandeln - der einzige unsichere Parameter ist der Preis.

Die Börse ist im Kapitalismus ein Unterstützungsmechanismus der Ressourcenlenkung, insbesondere für Eigenkapital.

Versuch' doch mal, vinkulierte nicht börsennotierte Namensaktien zu veräußern - aus eigener Erfahrung kann ich Dir dazu nur viel Spaß wünschen.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.