Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit

schaumermal, Freitag, 08.11.2019, 11:25 (vor 238 Tagen) @ Hardy, der Student1177 Views

Hallo Hardy,

danke für die Aufklärung.
Da die ungültigen Stimmen bei den Wahlkreisstimmen überwiegen, wurden vermutlich keine passenden Wahlkreisbewerber vom Wähler akzeptiert.

Es scheint sich die alte Tugend zu bestätigen: Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit. [[top]]
So sind gegenüber dem vorläufig amtlichen Wahlergebnis, bei allen Parteien Abweichungen gegenüber dem bestätigten Endergebnis festzustellen.
CDU verliert bei Erst- und Zweitstimmen (-24/-54).
Linke (+28/+44), SPD (+44/+3) aber vor allem FDP (+40/+71) legen sowohl bei Erst- und Zweitstimmen zu.

Die Anzahl der Wähler ist allerdings beim amtlichen Endergebnis um 134 niedriger, als beim vorläufigen Wahlergebnis, was zusätzlich die Prozentpunkte verändert.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.