Eigentlich ist das ein alter Hut.

nereus, Donnerstag, 07.11.2019, 07:45 (vor 202 Tagen) @ Oblomow2016 Views

Hallo Oblomow!

Ich hatte in den Neunzigern das Buch von Cremo und Thompson „Verbotene Archäologie“ förmlich verschlungen. Dort wurde der erste Mensch auf 30 oder gar 50 Millionen Jahre datiert, habe es jetzt aber nicht mehr so in Erinnerung.

Der Kopp-Verlag hat es wieder neu verlegt.
Ehe ich mir jetzt etwas aus dem Hirn winden muß, zitiere ich aus der Rezension:

Michael Cremos und Richard Thompsons kontroverses Buch »Verbotene Archäologie« versetzt die Wissenschaftsgilde in basses Erstaunen. Es stellt bislang als gesichert geltende archäologische Erkenntnisse praktisch auf den Kopf und zeigt, daß die klassische Archäologie massenweise Fakten über die Entstehungsgeschichte der Menschheit unterdrückt. So liefert Verbotene Archäologie reichhaltige Beweise dafür, daß die menschliche Rasse seit Millionen von Jahren existiert.
..
Durch eingehende Erforschung der Geschichte der paläoanthropologischen Entdeckungen bringen uns Cremo und Thompson die epistemologische Krise bezüglich der Aufzeichnungen über menschliche Fossilien, den Prozeß der Vertuschung in diesem Wissenszweig und die übliche Handhabung von ›ungewöhnlichem Beweismaterial‹ zur Aufstellung überzeugender Theorien und Einrichtung lokaler Institutionen des Wissens und der Macht näher.«

Quelle: https://www.amazon.de/Verbotene-Archäologie-verborgene-Geschichte-menschlichen/dp/39385...

Ich fasse es mal kurz auf meine Art zusammen.
Als Darwin kam, mußten andere gehen.
Ich habe da vor allem den Vatikan und die Jesuiten in Verdacht. [[ironie]]

Nun kriecht man nach und nach auf der Zeitachse wieder zurück.

Übrigens, daß man in Deutschland den aufrechten Gang erfunden haben soll, ließe sich aktuell bei den Gebeinen Verstorbener kaum nachweisen.
Gegenwärtig würde ich hier eher die Entstehung der Wirbellosen verorten. [[lach]]

mfG
nereus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.