sorgfältige Einzelfallprüfungen versus Ausbau eines Multimilliarden-Marktes!

valuereiter, Dienstag, 05.11.2019, 12:16 (vor 210 Tagen) @ helmut-1970 Views

Allerdings fehlen mir die genauen Kenntnisse, ob man rein äußerlich die
Chinesen von den Vietnamesen unterscheiden kann. Natürlich mit Schulung
und Berufserfahrung.

"die Chinesen" sind ein Volk von über einer Milliarde Menschen - verteilt auf über 9,5 Mio. Quadratkilometern lebend

--> evtl. ist es leichter, einen Nordost-Chinesen von einem Südchinesen zu unterscheiden als den Südchinesen von einem Bewohner des angrenzenden ehem. Französisch Indochinas ;)


Gegenfrage:
wie soll ein asiatischer Passkontrolleur beispielsweise einen Norweger von einem EU-Bürger unterscheiden?
(der ihm einen zu seinem Aussehen passenden EU-Pass vorlegt, und wenn er für die Kontrolle pro Kopf im Mittel 30 Sekunden Zeit hat)

Aber die Kerle bei den Visastellen, die haben ein paar Wochen lang
Zeit, das zu prüfen.

Wie?

etwas indem sie mit JEDEM der über 12 Millionen chinesische Touristen ein Viertelstündchen (auf Chinesisch) plaudern ...

und ist das mit dem "Ziel seitens der EU ... ein jährlicher Zuwachs in Höhe von 10 Prozent der chinesischen Besucher, d. h. ein Umsatzplus von mindestens 1 Mrd. Euro jährlich für die EU-Tourismusindustrie" verträglich???


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.