Warren hortet noch mehr Cash

Stagflati, Sonntag, 03.11.2019, 16:46 (vor 208 Tagen)3003 Views

Die Quartalszahlen von Berkshire Hathaway zeigen auf, dass Dagobert ähh Warren Buffett in seiner Holding mittlerweile stolze 128,1 Milliarden US-Dollar Cash angehäuft hat, die auf ihren Einsatz warten. Seit vier Jahren kein großer Deal mehr! Das verwundert eigentlich nicht, denn Value-"Schnäppchen" sind in der modernen Welt der Alles-Blase nicht mehr zu finden.

Warren nimmt in Kauf, dass er mittlerweile (auf 1-Jahres-Sicht sogar sehr deutlich) eine Underperformance gegenüber seinem Vergleichsindex S&P 500 erdulden muss. Er lauert wie immer auf günstige Gelegenheiten und hat dabei Geduld, viel Geduld. Das war schon immer sein (antizyklisches) Erfolgsrezept.

Ob dieses Zuwarten in der Zeit der Niedrigzinsen, Nullzinsen und Negativzinsen sinnvoll ist, wird sich zeigen. Die spannende Frage ist doch, ob die althergebrachten Indikatoren, auch der sogenannte Buffet-Indikator (Marktkapitalisierung zu GDP) in der neuen Zinswelt noch taugen. Denn dieses Mal ist alles anders... Der Buffet-Indikator zeigt eine Überbewertung der Märkte, wie vor den großen Crashs der Vergangenheit. Aber da hatten wir noch eine funktionierende Zinslandschaft.

Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Wird es Warren sein?

Gruß
Stagflati


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.