Statt "Klima-Notstand" in Dresden jetzt der Nazi-Notstand!

Otto Lidenbrock, Nordseeküste, Freitag, 01.11.2019, 15:42 (vor 244 Tagen)2919 Views
bearbeitet von unbekannt, Freitag, 01.11.2019, 16:09

Nach dem für sie verheerenden Wahlergebnis der Thüringer Landtagswahl, kennen die staatstragenden Parteien der bürgerlichen Mitte kein Halten mehr: Jetzt wird im Kampf gegen rechts ins ganz große Horn geblasen! In Dresden ist der Stadtrat der Meinung, man müsse den "Nazi-Notstand" ausrufen, weil nach Meinung besorgter Politiker der Osten Deutschlands nach den Wahlerfolgen der AfD Gefahr läuft, den Nationalsozialismus wieder auferstehen zu lassen. Dieser Bedrohung muss jetzt endlich energischer entgegen getreten werden!

Für den Antrag stimmten die Stadträte von SPD, Linken, Fraktionslosen und FDP.

Nachdem die Stadt Dresden vor kurzem erst versucht hatte, den "Klima-Notstand" auszurufen, folgt jetzt der "Nazi-Notstand".

https://www.bild.de/regional/dresden/dresden-aktuell/im-stadtrat-beschlossen-dresden-ru...

So langsam wird der 1. April in Deutschland zum Dauerereignis ... [[wut]]

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.